Kreis Bad Kreuznach: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Streifenwagen mehrere
Symbolbild, Polizei, Streifenwagen mehrere

Frau mit über 1,6 Promille unterwegs

Winnweiler (Donnersbergkreis) – Eine 38-jährige Frau aus dem
Donnersbergkreis wurde am Neujahrsabend in der Donnersbergstraße einer Kontrolle
unterzogen, da sie während der Fahrt ein Mobiltelefon in der Hand hielt. Hierbei
wurde bei ihr Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest
ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Der Frau wurde die Weiterfahrt untersagt
und eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Sie muss
nun wegen Trunkenheit im Verkehr mit einer Geldstrafe und einem längerfristigen
Fahrerlaubnisentzug rechnen. Bei dem vorliegenden Promillewert wird die
Wiedererteilung der Fahrerlaubnis regelmäßig auch von einem Eignungsnachweis
durch ein medizinisch-psychologisches Gutachten abhängig gemacht.

Ruhige Silvesternacht – Polizei zieht positive Bilanz

Westlicher Donnersbergkreis – Die Silvesternacht und der Neujahrsmorgen
verlief aus Sicht der Polizeiinspektion Rockenhausen vergleichsweise ruhig. Der
Polizei gelangten bislang keine größeren Zwischenfälle im Bereich der
Verbandsgemeinde Winnweiler und der neuen Verbandsgemeinde Nordpfälzer Land zur
Kenntnis. Die Einsatzkräfte mussten nur relativ wenige Einsätze bewältigen, die
Bevölkerung feierte den Jahreswechsel erwartungsgemäß friedlich und gesittet.

Am Silvesterabend wurde ein 31-jähriger Mann einer Kontrolle unterzogen, da er
in der Landsbergstraße in Obermoschel mit einem Hoverboard auf der Fahrbahn
fuhr. Dabei wurde bei ihm Alkoholgeruch festgestellt. Eine auf der
Polizeidienststelle durchgeführte, gerichtsverwertbare Atemalkoholmessung ergab
einen Wert von über 0,6 Promille. Da das Kraftfahrzeug im öffentlichen
Verkehrsraum geführt wurde, wurde gegen ihn ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren
eingeleitet. Diesbezüglich muss er mit mindestens einem Bußgeld von fünfhundert
Euro zuzüglich Verfahrenskosten, einem Monat Fahrverbot sowie zwei Punkten im
Verkehrszentralregister rechnen. Da er nicht im Besitz einer erforderlichen
Fahrerlaubnis ist und das Hoverboard auch nicht versichert ist, wurde er zudem
wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das
Pflichtversicherungsgesetz beanzeigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Die Polizei in Rockenhausen wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein gutes und
gesundes neues Jahr.

Trunkenheitsfahrt

Kellenbach

Am 01.01.2020 stellte eine Streife der Polizei Kirn gegen 20:15 Uhr im Bereich der B421 bei Kellenbach alkoholbedingte Auffälligkeiten bei dem Fahrer eines Kleintransporters fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, weshalb dem 32-jährigen Mann eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde.

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Bad Kreuznach

Am 01.01.20 um 16:05 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kreuznach in der Badenheimer Straße in Bad Kreuznach einen 23 jährigen Autofahrer. Im Rahmen der Kontrolle stellten sie bei ihm drogenspezifische Auffälligkeiten fest. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf THC. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten mindestens eine Geldbuße in Höhe von 500EUR und Fahrverbot von einem Monat.

Einbruch in Einfamilienhaus in der Silvesternacht

Kirchheimbolanden

In der Nacht von 30.12. auf 31.12 in der Zeit von 21 – 03:15 Uhr brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Röntgenstraße in Kirchheimbolanden ein und entwendeten Schmuck und Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Die Täter gelangten über eine eingeschlagene Fensterscheibe an der rückwärtig gelegenen Terassentür in das Objekt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Kirchheimbolanden zu melden.

Einbruch in Einfamilienhaus in der Silvesternacht

Kirchheimbolanden

In der Nacht von 30.12. auf 31.12 in der Zeit von 21 – 03:15 Uhr brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Röntgenstraße in Kirchheimbolanden ein und entwendeten Schmuck und Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Die Täter gelangten über eine eingeschlagene Fensterscheibe an der rückwärtig gelegenen Terassentür in das Objekt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Kirchheimbolanden zu melden.

Verkehrsunfall in Eisenberg

Kirchheimbolanden

In den frühen Abendstunden des 31.12. kam es im Bereich des Kreisverkehrs Ebertsheimer Straße und L395 (in Eisenberg) zu einem Verkehrsunfall.

Ein 20jähriger Pkw-Fahrer verlor beim Verlassen des Kreisverkehrs die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Es kam hiernach zum Zusammenstoß mit dem PKW einer 24jährigen Verkehrsteilnehmerin. Beide Beteiligte wurden durch den Unfall verletzt und mussten ins Krankenhaus verbracht werden. Deren PKW mussten abgeschleppt und die Straße für ca. 1,5 Stunden gesperrt werden.

Einbruch in Einfamilienhaus in der Silvesternacht

Kirchheimbolanden

In der Nacht von 30.12. auf 31.12 in der Zeit von 21 – 03:15 Uhr brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Röntgenstraße in Kirchheimbolanden ein und entwendeten Schmuck und Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Die Täter gelangten über eine eingeschlagene Fensterscheibe an der rückwärtig gelegenen Terassentür in das Objekt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Kirchheimbolanden zu melden.
Autofahrer unter Drogeneinfluss
Bad Kreuznach

Am 01.01.20 um 16:05 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kreuznach in der Badenheimer Straße in Bad Kreuznach einen 23 jährigen Autofahrer. Im Rahmen der Kontrolle stellten sie bei ihm drogenspezifische Auffälligkeiten fest. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf THC. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten mindestens eine Geldbuße in Höhe von 500EUR und Fahrverbot von einem Monat.

Trunkenheitsfahrt

Kellenbach

Am 01.01.2020 stellte eine Streife der Polizei Kirn gegen 20:15 Uhr im Bereich der B421 bei Kellenbach alkoholbedingte Auffälligkeiten bei dem Fahrer eines Kleintransporters fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, weshalb dem 32-jährigen Mann eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde.

Ruhige Silvesternacht – Polizei zieht positive Bilanz

Westlicher Donnersbergkreis – Die Silvesternacht und der Neujahrsmorgen
verlief aus Sicht der Polizeiinspektion Rockenhausen vergleichsweise ruhig. Der
Polizei gelangten bislang keine größeren Zwischenfälle im Bereich der
Verbandsgemeinde Winnweiler und der neuen Verbandsgemeinde Nordpfälzer Land zur
Kenntnis. Die Einsatzkräfte mussten nur relativ wenige Einsätze bewältigen, die
Bevölkerung feierte den Jahreswechsel erwartungsgemäß friedlich und gesittet.

Am Silvesterabend wurde ein 31-jähriger Mann einer Kontrolle unterzogen, da er
in der Landsbergstraße in Obermoschel mit einem Hoverboard auf der Fahrbahn
fuhr. Dabei wurde bei ihm Alkoholgeruch festgestellt. Eine auf der
Polizeidienststelle durchgeführte, gerichtsverwertbare Atemalkoholmessung ergab
einen Wert von über 0,6 Promille. Da das Kraftfahrzeug im öffentlichen
Verkehrsraum geführt wurde, wurde gegen ihn ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren
eingeleitet. Diesbezüglich muss er mit mindestens einem Bußgeld von fünfhundert
Euro zuzüglich Verfahrenskosten, einem Monat Fahrverbot sowie zwei Punkten im
Verkehrszentralregister rechnen. Da er nicht im Besitz einer erforderlichen
Fahrerlaubnis ist und das Hoverboard auch nicht versichert ist, wurde er zudem
wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das
Pflichtversicherungsgesetz beanzeigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Die Polizei in Rockenhausen wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein gutes und
gesundes neues Jahr.

Verkehrsunfallzeugen nach Unfall auf der K41 (Dorsheim) gesucht

Dorsheim

Am Neujahrsmorgen, den 01.01.2020 zwischen 05:00 und 05:40 Uhr ereignete sich auf der K41 zwischen Dorsheim und Münster-Sarmsheim, vermutlich aufgrund eines alkoholisierten Fahrzeugführers, ein Verkehrsunfall. Die zwei Insassen befuhren mit einem braunen Opel Astra die K41 aus Richtung Dorsheim kommend und verloren etwa auf halber Strecke zwischen Autobahnabfahrt Dorsheim und Ortseingang Münster-Sarmsheim die Kontrolle über das Fahrzeug, sodass sie schließlich im Straßengraben landeten. Verletzt wurde niemand, am PKW entstand Sachschaden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand müsste es noch weitere Zeugen geben, welche das verunfallte Fahrzeug gesehen haben und sich noch nicht bei der Polizei Bad Kreuznach gemeldet haben. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Kreuznach unter: 0671-88110.

Unfälle mit Flucht

Kirn und Simmertal

Am Vormittag des 31.12.2019 ereigneten sich in Simmertal und Kirn Verkehrsunfälle mit geringem Sachschaden, bei denen sich die Unfallverursacher jeweils unerlaubt von der Unfallstelle entfernten. Gegen 09:40 Uhr rangierte ein blauer Kleinwagen in der Simmertaler Hauptstraße und streifte dabei ein geparktes Fahrzeug. Zeugen beobachteten den Vorgang und gaben der Polizei die nötigen Hinweise um den Verursacher, eine 82-jährige Fahrerin, kurz darauf ermitteln zu können. In der Kallenfelser Straße Kirn kam es gegen 11:10 Uhr zu einem Parkrempler. Auch hier entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt. Die 34-jährige Unfallverursacherin räumte gegenüber der eingesetzten Streife ihre Beteiligung an dem Verkehrsunfall ein. Gegen die Unfallverursacher wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Erneut Bettler mit vorgetäuschter Behinderung in Bad Kreuznach kontrolliert

Bad Kreuznach

Am Dienstag, 31.12.19 gegen 10:20 Uhr fiel einer Streife in der Fußgängerzone von Bad Kreuznach ein Mann auf, welcher sich auf eine Krücke stützte und offensichtlich um Geld bettelte. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann völlig normal ohne Krücke gehen konnte. Das von ihm eingenommene Geld wurde sichergestellt. Es wurde ein Strafanzeige wegen Betrug erstattet. Die Polizei Bad Kreuznach bittet darum, dass sich Personen, welche dem Mann Geld gespendet haben, unter der Telefonnummer 0671/8811-0 melden. Bereits am Vortag war ein anderer Mann in gleicher Weise aufgefallen.