Karlsruhe: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei, Blaulicht
Symbolbild Polizei

Bretten – Gewalttaten nach Trinkgelage

Bretten – Nach einem Trinkgelage in einer Gemeinschaftsunterkunft in
Bretten kam es am Neujahrsabend zu gewalttätigen und sexuellen Übergriffen
eines 22-jährigen Mannes. Aufgrund der teilweise sehr starken Alkoholisierung
der Beteiligten muss der genaue Hergang der Taten jedoch noch ermittelt werden.

Gemäß aktuellem Kenntnisstand trafen sich am Mittwochabend in der
Gemeinschaftsunterkunft in Bretten sieben Personen in einem Zimmer und feierten
mit reichlich alkoholischen Getränken. Gegen 19.30 Uhr wurde dann der 22 Jahre
alte Bewohner des Zimmers zunehmend aggressiv, beleidigte die Gäste und
verpasste einer Frau eine Ohrfeige. Als diese daraufhin das Zimmer verließen,
verfolgte er die Gruppe und ging mit einem Keramikmesser auf einen der Männer
los. Es kam schließlich zu einem Gerangel, wobei ein 38-Jähriger mit dem Messer
leicht am Bein verletzt wurde. Eine 19-Jährige wurde vom Beschuldigten
unsittlich berührt und wohl auch unter Zwang und Drohung mit dem Messer zu
Küssen gezwungen.

Beim Eintreffen der alarmierten Polizeikräfte konnten diese den Tatverdächtigen
in seinem Zimmer vorläufig festnehmen. Mit ihm war eine 30-jährige Frau im Raum,
die sich gegenüber den Polizeibeamten als Geschädigte eines Sexualdelikts
ausgab. Angeblich hätte der Tatverdächtige auch sie zu sexuellen Handlungen
gezwungen.

Da bei der Frau ein Atemalkoholtest einen Wert von 3,6 Promille ergab, bedarf es
weiterer Ermittlungen zu den genauen Tathandlungen. Auch der Tatverdächtige war
erheblich alkoholisiert, ein Test bei ihm ergab einen Wert von 1,86 Promille.

Das Kriminalkommissariat Bruchsal hat die Folgeermittlungen übernommen.

Stutensee, Blankenloch – Einbrecher entwenden Werkzeug aus Naturbaustoffhandel

Stutensee, Blankenloch – In der Zeit zwischen Montag, 15.00 Uhr und
Donnerstag, 05.45 Uhr drangen bislang unbekannte Einbrecher in einen
Naturbaustoffhandel in der Helmholtzstraße in Blankenloch ein. Zunächst
verschafften sich die Diebe gewaltsam Zutritt in die Lagerhalle. Da sie aber von
dort aus zunächst nicht in den Verkaufsraum gelangten, schlugen die Diebe unter
Verwendung von hausinternen Werkzeugen ein Loch ins Mauerwerk. In der Folge
entwendeten die Unbekannten eine Vielzahl hochpreisiger Diamantscheiben,
Akku-Schraubern, Sägeblättern, Trennjägern und benzinbetriebene Kettensägen aus
dem Verkaufsraum und entkamen unerkannt. Der Gesamtschaden beziffert sich auf
geschätzte 15.000 bis 20.000 Euro.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Waldstadt unter der Telefonnummer 0721 967180
entgegen.

Linkenheim-Hochstetten – Schulhaus durch Brand in Mülltonnen beschädigt

Linkenheim-Hochstetten – Am Silvesterabend wurden gegen 20.40 Uhr auf dem
Hof der Grundschule in Hochstetten vier Mülltonnen in Brand gesetzt. Durch die
Hitzeentwicklung wurden daraufhin mehrere Fenster, Oberlichter, Türen und auch
die Fassade des Schul- und Nebengebäudes beschädigt. Der entstandene Sachschaden
wird derzeit auf über 10.000 Euro geschätzt.

Zur Tatzeit konnten in der Nähe des Schulhofs mehrere Kinder und Jugendliche
gesehen werden. Ein Jugendlicher trug eine orangefarbene Jacke. Ob diese für das
Feuer verantwortlich waren, kann derzeit nicht gesagt werden. Sachdienliche
Hinweise nimmt das Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt unter der Telefonnummer
0721 967180 entgegen.

Forst – Auto gerät auf der A5 ins Schleudern

Karlsruhe – Am Mittwoch gegen 18:45 Uhr ereignete sich auf der
Bundesautobahn 5 ein Verkehrsunfall zwischen einer 40-jährigen Opel-Fahrerin und
einem 51-jährigen Ford-Fahrer, welcher mit einem Wohnwagen und drei weiteren
Autoinsassen unterwegs war. Hierbei entstand ein Sachschaden von etwa 40.000
Euro. Die drei Insassen in dem Ford zogen sich jeweils leichte Verletzungen zu.

Die Opel-Fahrerin war auf dem linken von drei Fahrstreifen, zwischen der
Anschlussstelle Kronau und Bruchsal West, in südlicher Fahrtrichtung unterwegs.
Vermutlich führten Nebel und die dadurch eingeschränkte Sicht sowie eine glatte
Fahrbahn aufgrund überfrierender Nässe in Verbindung mit nicht angepasster
Geschwindigkeit dazu, dass die Opel-Fahrerin ins Schleudern geriet. Das Auto
prallte zunächst gegen den Ford, welcher auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs
war. Anschließend geriet der Opel in die Schutzplanken und wurde erneut gegen
den Ford gestoßen.

Malsch – Über Balkon in Wohnung eingebrochen und Schmuck entwendet

Malsch – Bislang unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen Dienstag,
18.15 Uhr und Mittwoch, 03.30 Uhr in eine Wohnung in der Sezanner Straße ein.
Mit Hilfe einer Leiter gelangten die Diebe zunächst auf den Balkon und öffneten
dort gewaltsam die Tür. Aus der Wohnung entwendeten sie Schmuck im Wert von
einigen hundert Euro und entkamen anschließend unerkannt.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Ettlingen unter der Telefonnummer 07243 32000
entgegen.