Mainz, Kreis Mainz-Bingen: Die Polizei-News

Symbolbild Polizeifahrzeuge Funkstreifenwagen Polizei RLP
Symbolbild Polizeifahrzeuge (Foto: Holger Knecht)

Falschgeld auf Weihnachtsmarkt

Mainz – Donnerstag, 12.12.2019, 12:30 Uhr

Am Donnerstagmittag versucht ein Mann mit einem falschen 50-Euro-Schein an einem Stand auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt zu bezahlen. Polizeibeamten kontrollieren den Mann und stellen den Schein sicher. Er habe vor zwei Wochen Geld abgehoben und seitdem damit bezahlt. Er könne sich nicht erklären, wann und wo er den falschen 50 Euro-Schein bekommen habe.

Die wissentliche Weitergabe von Falschgeld ist strafbar! Es gibt Sicherheitsmerkmale, anhand dieser man Falschgeld erkennen kann. Informationen zum Thema Falschgeld finden Sie auf:

Autofahrer flüchtet nach Verkehrsunfall mit Linienbus

Mainz – Donnerstag, 12.12.2019, 18:00 Uhr

Ein Linienbus befährt die Busspur der Holzhofstraße und kollidiert mit einem Auto, das beim Wendevorgang zu weit ausholt und daher auf die Busspur gelangt. Das Auto touchiert mit dem vorderen rechten Kotflügel den linken vorderen Kotflügel des Linienbusses. Der 39-jährige Busfahrer bremst stark ab, um weitere Schäden zu verhindern, wodurch drei Fahrzeuginsassen im Bus leicht verletzt werden. Das Auto verlässt nach dem Zusammenstoß unerlaubt die Unfallörtlichkeit.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Einbrüche in Keller

Mainz-Neustadt – Mittwoch, 11.12.2019, 10:00 Uhr bis Donnerstag, 12.12.2019, 10:00 Uhr

Zwischen Mittwoch- und Donnerstagvormittag brechen unbekannte Täter in den Keller eines Hauses in der Kurfürstenstraße ein indem sie ein Vorhängeschloss aufbrechen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde nichts entwendet. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Dienstag, 10.12.2019, 17:00 Uhr bis Donnerstag, 12.12.2019, 12:00 Uhr

Zwischen Dienstagnachmittag und Donnerstagmittag versuchen unbekannte Täter in den Keller eines Hauses in der Adam-Karrillon-Straße einzubrechen, gelangen jedoch nicht ins Innere. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Rufnummer 06131/65-4210 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz2@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Mainz Altstadt – Warnung vor falschen Automatenaufstellern

Mainz – Freitag, 13.12.2019, 10:50 Uhr

Wie heute beim Altstadtrevier in der Weißliliengasse angezeigt wurde, kam es zum Diebstahl eines kompletten Zigarettenautomaten, durch angebliche Mitarbeiter der Ausstellerfirma. Bereits am Dienstagnachmittag, dem 10.12.2019, kamen die bislang unbekannten Täter in eine Gaststätte im Bleichenviertel und gaben sich als Mitarbeiter der Automatenfirma aus. Gegenüber den Angestellten der Gaststätte gaben die beiden unbekannten Männer an, den dort aufgestellten Zigarettenautomaten wegen zu geringen Umsatzes abholen zu müssen. In der Folge montierten die Männer den Zigarettenautomaten ab, luden ihn in einen Transporter und entfernten sich von der Gaststätte. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass die eigentliche Automatenfirma hiermit nichts zu tun hatte und der Zigarettenautomat auf diese Weise gestohlen wurde. Einer der beiden Täter konnte von einer Zeugin beschrieben werden. Er war ca. 175cm groß, ca. 35 Jahre alt, sportlich gebaut und hatte schwarze glatte Haare. Beide Männer waren mit Latzhosen in dunkelgrün oder dunkelblau bekleidet. Die beiden Männer fuhren einen weißen Transporter.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann oder ebenfalls Opfer der beschriebenen Täter geworden ist, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Verkehrsunfall

Nierstein,Pestalozzistraße

Am Donnerstag Vormittag, 12.12.19, 10:25 Uhr befährt die 37-jährige Niersteinerin die Pestalozzistraße in Richtung B9. In Höhe der dortigen Postfiliale ist sie kurz abgelenkt und stößt gegen ein am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug. Durch den Aufprall laufen an ihrem Fahrzeug anschließend Betriebsstoffe aus, die durch die Feuerwehr Nierstein gegen Einlaufen in die Kanalisation gesichert werden. Eine Gefahr für Kanalisation und Boden besteht nicht. Durch eine Spezialfirma werden die Betriebsstoffe aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 8000,- Euro geschätzt