Landau: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Fahrbahn, Brücke, Neutral © Buchholz Marcel on Pixabay

 

Landau, Westring, 10.12.2019, 11.00 Uhr Überladender Kleinlaster

Landau

Eine massive Überladung eines Kleinlastwagens mussten Beamte der Polizei Landau am Dienstagvormittag, gegen 11.00 Uhr direkt vor der Dienststelle im Westring in Landau feststellen. Die augenscheinliche Überschreitung des zulässigen Gesamtgewichtes (zGG) von 3,5 Tonnen wurde bei einer Wägung des Klein-Lkw mit 7,0 Tonnen festgestellt. Verursacht wurde die massive Überschreitung des zGG durch die Zuladung von 4500kg Weinbergspfähle aus Plastik. Neben der Ordnungswidrigkeit der Überladung war das Material nicht richtig befestigt. Die Bordwände bogen sich so weit, dass sich das Außenmaß des Fahrzeuges durch die Beladung um 27cm verbreiterte. Die Weiterfahrt wurde bis zur Teilumladung und entsprechender Sicherung untersagt. Der Fahrer und Halter werden angezeigt.

Landau, Rheinstraße, 10./11.12.19, 23:45-00:15h Nächtliche Geschwindigkeitskontrolle

Landau

Bei einer 30minütigen Geschwindigkeitskontrolle in der Nacht vom 10./11.12.2019 mussten in Landau, Rheinstraße 9 Pkw-Fahrer/-innen angehalten werden. Eine Lasermessung ergab bei diesen eine deutliche Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50km/h. Der schnellste Fahrer/-in wurde mit 78km/h gemessen. Diesen erwartet eine Anzeige. Die anderen konnten noch gebührenpflichtig verwarnt werden.

Landau, Annweilerstraße, 10.12.19, 21.20 Uhr Betrunkener Pkw-Fahrer

Landau

Im Rahmen einer Kontrolle wurde bei einem 44-jährigen Pkw-Fahrer am 10.12.19, gegen 21.20 Uhr, deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest erbrachte eine Atemalkoholkonzentration von 0,65 Promille. Die Folge war eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und die Sicherstellung der Pkw-Schlüssel bis zum Folgetag.

Landau, Am Kronwerk, 1012.19, 16.00 Uhr Fahren ohne Fahrerlaubnis

Landau

Ein Fahrer eines Kleinkraftrades wurde am 10.12.19, gegen 16.00 Uhr in Landau, Am Kronwerk, einer Kontrolle unterzogen. Nach seiner Fahrerlaubnis gefragt, verstrickte sich der 59-jährige immer mehr in Widersprüche und händigte schließlich eine ältere Fahrerlaubnis aus. Diese war allerdings schon vor längerer Zeit entzogen worden. Die Weiterfahrt wurde untersagt und gegen den Fahrer ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.