Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild Polizeifahrzeuge Funkstreifenwagen Polizei RLP
Symbolbild Polizeifahrzeuge (Foto: Holger Knecht)

Sinsheim/ Rhein-Neckar-Kreis: Rotlicht missachtet und auf dem Dach gelandet, zwei Verletzte, erhebliche Verkehrsbehinderungen

Sinsheim/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Mittwoch kurz nach 07.30 Uhr befuhr eine 59-jährige Fahrerin eines Fiats von der Neulandstraße kommend die Dietmar Hopp-Straße und ordnete sich als Linksabbieger in Richtung Auffahrt zur Bundesautobahn 6 in Richtung Mannheim ein.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand missachtete sie nachfolgend das für sie geltende Rotlicht der Ampelanlage und fuhr in den Einmündungsbereich ein. Dabei kollidierte der Fiat mit einem Peugeot einer 41 Jahre alten Frau, die bei “Grün” in den Einmündungsbereich einfuhr.

Durch den Zusammenstoß wurde der Fiat abgewiesen und blieb auf dem Dach in der Auffahrt zur Bundesautobahn liegen.

Beide Unfallbeteiligten wurden von Rettungswägen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Nach dem Unfall, der anschließenden Unfallaufnahme und Bergung des Fiats kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Rauenberg: Innerörtlicher Verkehrsunfall; ein Verletzter; zwei Fahrzeuge abgeschleppt

Rauenberg (ots) – Zu einem innerörtlichen Verkehrsunfall kam es am Mittwochnachmittag in Rauenberg. Gegen 15 Uhr war ein 51-jähriger VW-Fahrer auf der Malschenberger Straße in Richtung B 39 unterwegs, als er an der Kreuzung Speyerer Straße die Vorfahrt eines von rechts kommenden 36-jährigen VW-Fahrers missachtete. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde der 36-Jährige leicht verletzt. Die Besatzung eines Rettungswagens betreute den Mann ambulant vor Ort. Der 51-Jährige blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 6.000.- Euro. Gegen 15.45 Uhr war die Unfallaufnahme abgeschlossen. Der Verkehr war nur geringfügig beeinträchtigt.

Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis: Unbekannte brechen in Lokal ein – Polizei sucht Zeugen

Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – In der Zeit zwischen Sonntagabend, 21.30 Uhr und Dienstagvormittag, 11.30 Uhr brachen unbekannte Täter in ein Lokal in Walldorf ein. Die Unbekannten hebelten die Eingangstür der Gaststätte in der Lilienthalstraße ein und drangen so in die Gasträume ein. Aus den Kühlschränken und dem Kühlhaus entnahmen sie die Fleisch- und Fischvorräte und warfen diese vor die Eingangstür. Anschließend entleerten sie zahlreiche Getränkeflaschen in vorbereitete Salate und Soßen und entleerten den Inhalt eines großen Speiseölbehälters auf die gesamte Kücheneinrichtung, sodass die Zubereitung von Speisen zunächst nicht mehr möglich war. Vor dem Verlassen des Lokals nahmen die Einbrecher eine Flasche Whiskey und mehrere Colaflaschen an sich.

Es entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro, der Diebstahlschaden wird auf knapp 50 Euro geschätzt.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/5709-0 oder beim Polizeiposten Walldorf, Tel.: 06227/841999-0 zu melden.

Wiesloch: Gegen geparkten Opel Insignia gefahren und geflüchtet

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Vermutlich beim rückwärtigen Rangieren beschädigte am Dienstagnachmittag ein bislang nicht ermittelter Autofahrer einen im Gutenbergring in Höhe des Anwesens Nr. 7 geparkten Opel Insignia. Trotz des angerichteten Schadens von 2.000 Euro kümmerte sich der Verursacher nicht und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Geparkt hatte die Frau ihren Wagen zwischen 15 und 15.40 Uhr. Die Beamten ermitteln nun wegen Unfallflucht und suchen Zeugen, die Hinweise zu dem Flüchtigen geben können. Diese werden gebeten, sich unter Tel.: 06222/57090, zu melden. Anhand der Beschädigungen am Opel könnte als Verursacherfahrzeug ein größeres Fahrzeug in Frage kommen.

Reichartshausen: Über 8.000 Euro Schaden nach Unfall auf der B 292

Reichartshausen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Beim Linksabbiegen von der K 4188 in die B 292 achtete am Dienstag kurz nach 17 Uhr ein 28-jähriger Mercedes-Fahrer nicht ausreichend auf den bevorrechtigten Mitsubishi eines aus Aglasterhausen stammenden Mannes und stieß mit diesem Wagen zusammen. Der Mitsubishi wurde nach der Kollision abgewiesen und prallte gegen die Leitplanke. Glücklicherweise zogen sich die Beteiligten keine Verletzungen zu. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf über 8.000 Euro.

Walldorf: Beim Linksabbiegen Vorrang nicht beachtet – Unfall auf der K 4256/B 3

Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Nicht mehr fahrbereit war der Skoda eines Walldorfers nach einem Unfall am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr auf der K 4256. Er befuhr die Kreisstraße von Walldorf kommend in Richtung Nußloch und bog an der Auffahrt zur B 3 nach links ab. Dabei missachtete er den Vorrang einer 55-jährigen BMW-Fahrerin, so dass es zum Zusammenstoß kam. Die Frau zog sich dabei Verletzungen zu, lehnte aber eine weitere ärztliche Behandlung in einem Krankenhaus nach der Erstversorgung an der Unfallstelle ab. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf über 5.000 Euro. Der Verursacher sieht einer Anzeige entgegen.

A 6/Gem. Dielheim: Styroporplatten unzureichend gesichert – Polizei ermittelt und sucht Zeugen des Vorfalls vom Dienstagmorgen

Dielheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Der Fahrer eines bislang nicht ermittelten Pritschenwagens war am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr auf der A 6 von Mannheim kommend in Richtung Heilbronn auf der linken Fahrspur gefahren. Nach Angaben eines weiteren Autofahrers hatte er größere, graue Styroporplatten geladen, die lediglich mit einem Netz gesichert waren. Urplötzlich lösten sich Styroporteile und fielen auf die Fahrbahn. Während ein unmittelbar dahinterfahrender Mercedes-Fahrer den Teilen gerade noch ausweichen konnte, touchierte ein ebenfalls auf der linken Fahrspur fahrender VW Passat-Fahrer bei seinem Ausweichmanöver einen Lkw und fuhr im Anschluss noch auf den Mercedes auf. Der VW Passat wurde dabei so stark beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war.

An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 16.000 Euro.

Der Fahrer des Pritschenwagens kümmerte sich nicht weiter um den Unfall und setzte seine Fahrt unbeeindruckt fort. Die Ermittlungen nach diesem Fahrer dauern derzeit noch an. Verkehrsteilnehmer, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Walldorf unter Tel.: 06227/35826-0 in Verbindung zu setzen.

Hockenheim: Hoher Schaden an abgestelltem BMW – Kommt Lkw-ähnliches Fahrzeug in Betracht ? Polizei sucht Zeugen

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Dienstagabend gegen 19 Uhr verständigte der Geschädigte die Polizei, da sein geparkter BMW nicht mehr an seinem ursprünglichen Abstellort – Einmündung Alter Rottweg/Hängebüchstraße – stand, sondern ca. sieben Meter seitlich versetzt auf einem umzäunten Areal im Alten Rottweg.

Die Beamten des örtlichen Polizeireviers fuhren sogleich die Örtlichkeit an. Der BMW wurde massiv an der linken Fahrzeugseite durch das Wegdrücken eines vermutlich Lkw-ähnlichen Fahrzeugs beschädigt.

Der Schaden dürfte sich auf mindestens 4.000 Euro belaufen. Ferner wurden rund 15 m Maschendrahtzaun beschädigt; der Schaden dürfte auch hier mit mehreren hundert Euro zu beziffern sein. Abgestellt hatte der Geschädigte seinen BMW am Mittag gegen 15 Uhr. Erste Befragungen der Beamten verlief bislang ergebnislos. Zeugen, die evtl. auf den Vorfall aufmerksam wurden, werden daher gebeten, sich beim Polizeirevier Hockenheim, Tel.: 06205/2860-0, zu melden.