Südhessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Südhessen, Handschellen
Symbolbild Polizei Südhessen

Südhessen – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Darmstadt

Darmstadt-Wixhausen: Wohnwagen gestohlen – Zeugen gesucht

(ots) – Einen auf einem umzäunten Abstellplatz in der Messeler-Park-Straße abgestellten weißen Wohnwagen der Marke Hobby im Wert von rund 30.000 Euro, wurde in der Zeit zwischen Mittwoch, den 27.November und Dienstag (03.12.) von Kriminellen auf bislang unbekannte Weise gestohlen. An dem Wohnwagen ist das amtliche Kennzeichen DA-HP 560 angebracht.

Wer in diesem Zusammenhang etwas Verdächtiges bemerkt hat oder sachdienliche Hinweise, insbesondere auf den Verbleib des entwendeten Wohnwagens geben kann, wird gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe des 3. Polizeireviers unter der Telefonnummer 06151/969-3810 zu melden.

Darmstadt-Dieburg

Mühltal/Nieder-Ramstadt: Fenster zur Gärtnerei aufgebrochen

(ots) – Über ein aufgebrochenes Fenster gelangten Einbrecher in eine Gärtnerei in der Dornwegshöhstraße. In der Zeit zwischen Montagnachmittag (02.12), gegen 16.40 Uhr, und Dienstagmorgen (03.12), bis kurz vor 7 Uhr, erbeuteten die Eindringlinge Geld aus den Räumlichkeiten. Mit ihrer Beute und einem hinterlassenen Schaden von mehreren Hundert Euro, flüchteten die Täter unerkannt.

Die Kriminalpolizei (K21-22) in Darmstadt hat die Ermittlungen wegen des Einbruchs aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/969-0 zu melden.

Messel: Sachbeschädigung durch Farbschmierereien

(ots) – Mehrere Farbschmierereien wurden am Donnerstagmorgen (04.12) am Bürgerhaus, am Sportplatz, einer Bushaltestelle sowie an einer Turnhalle festgestellt. Bislang unbekannte Schmierfinken verursachten einen Schaden von mehreren Hundert Euro, weil sie die Fassaden besprühten. Festzustellen waren die Graffitis in der “Germannstraße”, “Am Sportplatz”, im “Kohlweg”, als auch “Am steinernen Kreuz”.

Wie lange die Schmierereien dort schon geschrieben stehen, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Hinweise zu den Sachbeschädigungen nehmen die Beamten der Ermittlungsgruppe des 3. Polizeirevier in Arheilgen entgegen (06151/969-0).

Pfungstadt-Eschollbrücken: Ungebetene Gäste suchen Bürgerhaus auf

(ots) – Außerhalb der Öffnungszeiten suchten allem Anschein nach ungebetene Gäste das Bürgerhaus in der Freiherr-vom-Stein-Straße auf. Am Dienstagmorgen (03.12) stellte man die zerstörte Eingangstür fest. Über diese gelangten die Eindringlinge augenscheinlich in die Räumlichkeiten, welche sie durchsuchten. Die anschließende Suche nach Beute verlief nach ersten Erkenntnissen erfolglos, sodass die Täter ohne Beute flüchteten.

Die Tatzeit kann bis zum Vortag (02.12) um 17.30 Uhr zurückliegen. Der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Pfungstadt ist mit diesem Fall betraut und sucht Zeugen, die Hinweise geben können (06157/9509-0).

Groß-Gerau

Rüsselsheim-Königstädten: Wildschwein außer Rand und Band

(ots) – Am späten Dienstagnachmittag (03.12.2019) erhielt die Polizei mehrere Anrufe, dass Wildschweine im Bereich Königstädten unterwegs sind. Eines dieser Wildschweine hatte sich gegen 17 Uhr in eine Bäckerei verirrt.

Das Tier wütete zuerst im Verkaufsraum bevor es Zuflucht in einem Büro suchte. Den Mitarbeitern der Bäckerei war es gelungen, das verletzte Wildschwein mittels Barrikaden zeitweise in Schach zu halten. Als das außer Rand und Band geratene Wildschwein auf die eingesetzte Streife zu rannte, konnte es mit Hilfe der Schußwaffe gestoppt und gemeinsam mit dem Jagdpächter von seinem Leid erlöst werden. Größerer Schaden ist in der Bäckerei nicht entstanden, alle Anwesenden blieben unverletzt.

Weitere Wildschweinen waren zudem im Bereich des Friedhofes unterwegs. Sie fanden im Laufe der Abendstunden aber den Weg zurück in den Wald.

Zeugen nach Verkehrsunfallflucht in Mörfelden gesucht

Mörfelden-Walldorf (ots) – Am 03.12.2019 gegen 17:40 Uhr fuhr ein unbekannter PKW die Friedrich-Ebert-Straße vom Bahnhof Mörfelden kommend in Richtung Frankfurter Straße. Dabei kollidiert dieser PKW mit dem Außenspiegel eines ordnungsgemäß parkenden PKW (Opel Adam), beschädigt diesen und entfernt sich im Anschluss unerkannt. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeistation in Mörfelden-Walldorf unter der Rufnummer 06105 / 40060 in Verbindung zu setzen.

Kreis Bergstraße

Rimbach: Brand im Keller eines Hauses

(ots) – Gegen 19.45 Uhr wurden am Mittwochabend 04.12.2019, Feuerwehr und Polizei über einen Brand im Keller eines Anwesens in Rimbach informiert. Bei Eintreffen der Rettungskräfte “Im Kreuzwinkel” waren bereits einige zur Brandzeit anwesenden ca. 25 Bewohner auf der Straße oder mussten durch die Feuerwehr aus den Wohnungen geholt werden. Verletzt wurde nach bisherigem Stand niemand.

Das Feuer brach im Keller des Anwesens im Bereich von Matratzen aus und wurde durch die eingesetzte Feuerwehr rasch gelöscht. Dieser Raum wurde von der Polizei als Tatort beschlagnahmt und versiegelt. Ein Teil der Bewohner musste andernorts untergebracht werden. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Gebäudeschaden von ca. 50.000 EUR. Der Bürgermeister der Gemeinde Rimbach war vor Ort.

Die eingesetzten Polizeistreifen konnten an der Einsatzstelle keinen Hinweis auf den Verursacher erlangen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Heppenheim unter 06252/7060 entgegen.

Ober-Schönmattenwag: Gebäudebrand -Erstmeldung-

(ots) – Im Wald-Michelbacher Ortsteil Ober-Schönmattenwag im Kreis Bergstraße steht ein Gebäude in Brand. Die beim Brandausbruch im Haus befindlichen drei Bewohner sind evakuiert. Zwei von ihnen wurden mit leichten Rauchgasintoxikationen ins Krankenhaus verbracht. Im Moment laufen die Löscharbeiten der örtlichen und hinzugezogenen umliegenden Feuerwehren. Der Notruf bei der Polizei ging um 19.40 Uhr ein.

Im Moment gehen die Einsatzkräfte von einem Brandausbruch in einer Wohnung im ersten Obergeschoss aus. Zur Ursache können keine Angaben gemacht werden. Sie ist Gegenstand von Ermittlungen, die vermutlich erst am morgigen Tag bei einer Begehung des Brandortes durchgeführt werden können.

Heppenheim: Junge Frauen entpuppen sich als Einbrecherinnen

(ots) – Zwei 20 bis 25 Jahre alte Frauen, wurden von einem Hausbewohner am Mittwoch (4.12.) dabei gestört, wie sie gerade versuchten eine Wohnung aufzubrechen. Die Täterinnen nutzten zwischen 11 Uhr und 11.15 Uhr die offene Haustür eines Mehrfamilienhauses in der Ludwigstraße und gingen bis zur Dachgeschoßwohnung durch. Mit Werkzeug versuchten sie die Tür aufzuhebeln. Dabei waren die Einbrecherinnen so laut, dass ein Hausbewohner auf sie aufmerksam wurde. Schnellen Schrittes verließen die Täterinnen ohne Beute das Haus und flüchten durch die Straße “In den langen Äckern” in Richtung Bahnhof.

  • Die unauffällig bekleideten 1,60 Meter bis 1,70 Meter große Täterinnen trugen Wintermützen und hatten große Stofftaschen dabei. Eine Frau soll eine weiße Winterjacke getragen haben.

Wer die gesuchten Frauen beobachtet hat oder andere Hinweise geben kann, meldet sich bitte beim Kommissariat 21/22 unter der Rufnummer 06252 / 7060.

Zwingenberg: Einbrecher klettern auf Balkon

(ots) – Nachdem sich Kriminelle am Dienstag (3.12.) zwischen 11 Uhr und 19.50 Uhr erfolglos an der Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Annastraße abgemüht hatten, brachen die Täter über die Balkontür ein. Mit Schmuck im Wert von etwa 100 Euro konnten sie fliehen. Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Wer verdächtige Beobachtungen im Tatzeitraum gemacht hat, setzt sich bitte mit der Kriminalpolizei (K 21/ 22) in Heppenheim in Verbindung. Telefon: 06252 / 7060.

Lautertal/Schmal-Beerbach/Wald-Michelbach: Gestohlener VW Passat ausgebrannt – Kripo ermittelt

(ots) – Verkehrsteilnehmer meldeten am Dienstagmorgen (3.12.) auf einem Feldweg in Schmal-Beerbach in Richtung Hutzelstraße Feuer. Die ausgerückte Freiwillige Feuerwehr aus Beedenkirchen konnte rasch den Brand löschen. Zurück blieben Reste eines Autos. Die Polizei stellte schnell fest, dass ein VW Passat Kombi vollständig ausgebrannt war. Der grüne Kombi gehört einem Landwirt aus Wald-Michelbach. Der über 20 Jahre alte Wagen, der nicht mehr betriebsfähig war, stand auf einem frei zugänglichen Abstellplatz im Ortsteil Hartenrod auf dem Grundstück des Landwirtes in der Ortsstraße. Dort wurde der Passat zwischen Sonntag (1.12.), 21 Uhr und Montag (2.12.) 13 Uhr gestohlen.

Die Kriminalpolizei (K 21/ 22) sucht Zeugen, die das Auto mit den amtlichen Kennzeichen HP-R 766 bemerkt haben, insbesondere zwischen dem Diebstahl und dem Brand. Alle Hinweise hierzu, werden unter der Rufnummer 06252 / 7060 entgegengenommen.

Lampertheim: Zwei Autofahrer unter Drogeneinfluss am Steuer

(ots) – Einen 34 Jahre alten Autofahrer stoppten zivile Verkehrsfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen am Dienstag (03.12.), gegen 13.00 Uhr, auf der Bundesstraße 44.

Rasch bemerkten die Ordnungshüter, dass Wagenlenker offenbar unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnahm. Ein Drogentest reagierte anschließend positiv auf den vorherigen Konsum von Amphetamin. Der 34-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss.

Ähnlich erging es gegen 18.00 Uhr einem 24 Jahre alten Autofahrer auf der Bundesstraße 47 im Bereich der Rheinbrücke bei Rosengarten. Er räumte den Polizisten gegenüber ebenfalls den vorherigen Konsum von Amphetamin ein. Zudem ist der Mann auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Es folgte ebenfalls eine Blutentnahme sowie Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Lampertheim-Rosengarten: Mit 50 Ecstasy-Pillen und bewaffnet über die Nibelungenbrücke

(ots) – Einen 32 Jahre alten Mann, der zu Fuß auf der Nibelungenbrücke unterwegs war, kontrollierten Zivilfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen am Dienstagabend (03.12.), gegen 19.30 Uhr.

Der 32-Jährige machte auf die Beamten einen nervösen Eindruck. Anschließend fanden die Ordnungshüter bei ihm 50 Ecstasy-Pillen und eine Kleinstmenge Heroin. Zudem führte der Mann ein aufgeklapptes Eindhandmesser sowie ein Springmesser bei sich. Die Polizei stellte die Drogen sicher und nahm den Mann vorläufig fest.

Der 32-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt und wird sich nun unter anderem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten haben.

Heppenheim: Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht

(ots) – Am Dienstag (03.12.), kurz nach 17 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer einen blauen Skoda Fabia, der in der Gießener Straße am Fahrbahnrand geparkt war. Etwa 300 Euro wird die Reparatur des Außenspiegels kosten. Hinweise auf den Unfallverursacher, es soll sich um einen roten Pkw gehandelt haben, nimmt die Polizeistation Heppenheim unter der Rufnummer 06252-707555 entgegen.