Kreis Karlsruhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Neutral, Einsatz, Kontrolle_
Symbolbild, Polizeieinsatz

Kreis Karlsruhe – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Bretten – Einbruch in Einfamilienhaus

Karlsruhe (ots) – Unbekannte sind in der Nacht auf Mittwoch in ein Einfamilienhaus in Bretten eingebrochen. Ob dabei auch etwas entwendet wurde, ist bislang nicht bekannt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen zerstörten die Einbrecher vermutlich zwischen 18 und 07 Uhr die Scheibe einer Terrassentür des in der Falkenstraße gelegenen Gebäudes. Nachdem sie hierdurch die Tür öffnen konnten, betraten sie das Haus. Offenbar ließen die Einbrecher jedoch im weiteren Verlauf von ihrem Vorhaben ab, da die Räume augenscheinlich nicht durchsucht wurden. Ob die Diebe dennoch etwas mit sich genommen haben, ist noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter 0721/666-5555 in Verbindung zu setzen.

Linkenheim-Hochstetten – Einbruch in Tankstelle

Karlsruhe (ots) – Drei bislang unbekannte Täter sind am frühen Mittwochmorgen in eine Tankstelle in Hochstetten gewaltsam eingedrungen und haben dabei Bargeld sowie ein Teil der ausgelegten Ware an sich genommen. Wie hoch der Diebstahlschaden genau ist, kann aktuell noch nicht gesagt werden.

Nach bisherigem Kenntnisstand verschaffte sich das Trio gegen 02.45 Uhr gewaltsam über eine Seitentür Zutritt in die Tankstelle. Im Verkaufsraum öffneten sie mit brachialer Gewalt eine Kasse auf und nahmen das aufgefundene Bargeld an sich. Im Zuge ihrer Beutetour öffneten und durchwühlten sie Schränke und nahmen aus der Auslage Ware an sich. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte das Trio mit ihrer Beute in bislang unbekannte Richtung flüchten. Durch die Aufzeichnungen einer Überwachungskamera können die Langfinger wie folgt beschrieben werden. Alle drei waren dunkel gekleidet, zwei trugen vermutlich eine Wollmütze, der Dritte eine Basecap sowie eine schwarze Jacke mit einem hellen Schriftzug auf dem Rückenteil.

Das Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt ist nun auf der Suche nach Zeugen die gegen 02.45 Uhr im Bereich Römeräcker verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Sie werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0721 967180 zu melden.

Südweststadt- Mehrfamilienhaus nach Sanierungsarbeiten in Brand

Karlsruhe (ots) – Am Dienstagabend kam es vermutlich aufgrund eines Fugenbrandes auf einem Dach eines Mehrfamilienhauses in der Südweststadt zu einer starken Rauchentwicklung. Personen wurden glücklicherweise keine verletzt.

Gegen 21.00 Uhr bemerkte ein Anwohner in der Straße “Alter Brauhof” auf seinem Balkon starken Rauch. Ursächlich für den Brand waren vermutlich Sanierungsarbeiten auf dem Dach, die erst am frühen Abend beendet waren. Die verständigte Berufsfeuerwehr war mit den Löscharbeiten und der Nachaufsicht bis ca. 02.30 Uhr beschäftigt. Der Fugenbrand entwickelte sich am Balkon des dritten Obergeschosses und breitete sich bis zur Dachterrasse im vierten Obergeschoss aus. Der Gebäudeschaden konnte bislang nicht genau beziffert werden.

Malsch – Autobahn 5 – 57-jähriger Fahrer eingeschlafen

Karlsruhe (ots) – In der Nacht auf Mittwoch kam es auf der Autobahn 5 Höhe Malsch zu einem Auffahrunfall mit mehreren tausend Euro Sachschaden. Verletzte gab es glücklicherweise keine.

Ein 52-jähriger Sattelzugfahrer war am Mittwoch gegen 00.30 Uhr auf der A 5 zwischen den Anschlussstellen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord unterwegs. Er befuhr den rechten Fahrstreifen als er unvermittelt einen Stoß von hinten wahrnahm. Ein 57-jähriger Audi-Fahrer war ihm laut eigenen Angaben infolge von Müdigkeit aufgefahren. Außerdem konnte bei dem Verursacher ein geringer Alkoholwert gemessen werden. Der Pkw des 57-Jährigen wurde durch den Aufprall so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Das gesamte Unfallgeschehen wurde laut Aussagen der Beteiligten von einem Zeugen beobachtet, der kurz am Unfallort verblieb, dann jedoch weiterfuhr ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Die Polizei sucht jetzt nach diesem oder anderen Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Unfall machen können. Diese werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei unter der Telefonnummer 0721 944840 in Verbindung zu setzen.

Graben-Neudorf – Polizei sucht Zeugen sowie weiter Geschädigte nach Straßenverkehrsgefährdung auf der Bundesstraße 36

Karlsruhe (ots) – Zu einer Straßenverkehrsgefährdung kam es am Dienstag gegen 13.45 Uhr auf der Bundesstraße 36 zwischen der Abfahrt Graben / Friedrichstal und dem Abzweig zur B 35, bei dem ein Fahrer eines schwarzen VW-Golfs grob verkehrswidrig und rücksichtslos überholte.

Nach Angaben einer Zeugin überholte der Golf-Fahrer gegen 13.45 Uhr in einer langgezogenen Linkskurve, gleich drei Fahrzeuge trotz Gegenverkehrs. Nur durch das Abbremsen eines entgegenkommenden 7,5-Tonner mit weißem Führerhaus und orangegelber Plane, wurde ein Frontalzusammenstoß verhindert. Auch der Fahrer des ersten in der überholten Kolonne befindlichen Fahrzeugs, musste nach der Schilderung der Zeugin seine Geschwindigkeit verringern, umso dem Golf das einscheren zu ermöglichen.

Das Polizeirevier Bruchsal ist nun auf der Suche nach weiteren Geschädigten oder Zeugen des Vorfalls, die sich tagsüber unter der Telefonnummer 07251/726-309 melden können.