Karlsruhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Seitlich © Ingo_Kramarek on pixabay
Symbolbild, Polizei © Ingo_Kramarek on pixabay

Karlsruhe – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Karlsruhe – dreiste Diebe klauen Geldkassette auf Weihnachtsmarkt

Karlsruhe (ots) – Zwei dreiste Diebe waren am Dienstagabend auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt unterwegs. Gegen 17.45 Uhr täuschten sie an einem Taschenstand Kaufinteresse vor, sodass die Verkäuferin für einen kurzen Moment ihren Stand verlassen musste. In dieser kurzen Zeit packte einer der Langfinger die unbeaufsichtigte Geldkassette. Das Duo verschwand kurzer Hand mit ihrer Beute von mehreren hundert Euro in unbekannte Richtung. Die Täter waren ca. 170 cm groß,dunkel gekleidet und einen dunklen Teint.

Zeugen die eventuell die beiden Männer beobachtet haben werden gebeten sich beim Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz unter 0721 666 3311 zu melden.

Karlsruhe – Autofahrer bremst Lkw aus und verursacht dabei einen Unfall

Karlsruhe (ots) – Zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, kam es am Dienstagmorgen auf der Bundesautobahn 5 zwischen Rastatt- Nord und Karlsruhe-Süd, bei dem ein Sachschaden von geschätzten 2.000 Euro entstand.

Nach aktuellem Kenntnisstand fuhr ein 44-Jahre alter Lkw-Fahrer die A 5 in Richtung Karlsruhe. Um seinen Überholvorgang zu starten, schaute der Fahrer zuerst in seinem Außenspiegel und scherte dann von der rechten Fahrspur auf die Mittlere. Beim erneuten Blick in den Spiegel erkannte der Fahrer den sehr schnell heranfahrenden Daimler-Benz mit permanenter Lichthupe. Als der Sattelzugführer seinen Überholvorgang beendet hatte, setzte er sein Gefährt zurück auf den rechten Fahrstreifen. Dies nahm der 60-jährige Mercedes-Fahrer zum Anlass vor den Lkw zu fahren und ohne zwingenden Grund eine Vollbremsung zu starten, sodass der Sattelzug auf ihn auffuhr. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro. Der 60-jährige Unfallverursacher muss nun mit einer Anzeige wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr rechnen.

Karlsruhe – Auseinandersetzung zwischen Pärchen endet im Polizeigewahrsam

Karlsruhe (ots) – Am späten Dienstagabend kam es in Karlsruhe in der Straßenbahnlinie 4 zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Pärchen. Für den alkoholisierten Mann endete diese im polizeilichen Gewahrsam.

Kurz vor Mitternacht fuhren die Beiden gemeinsam mit der S4 im Bereich der Ebertstraße, als der stark alkoholisierte 26-Jährige zunächst mit Fäusten und anschließend mit Tritten auf seine Partnerin einwirkte. Couragierte Zeugen eilten der 21-Jährigen zu Hilfe und konnten den Partner bis zum Eintreffen der Polizisten festhalten. Aufgrund der fortbestehenden Aggressivität des Mannes musste er in der Folge in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen ihn eingeleitet. Die Frau wurde leicht verletzt.

Karlsruhe – Ladendieb festgenommen

Karlsruhe (ots) – Ein 24 Jahre alter Mann konnte am Dienstag gegen 19.15 Uhr nach dem Hinweis eines Ladendetektivs auf der Kaiserstraße von der Polizei festgenommen werden. Neben zwei in einem Kaufhaus entwendeten Parfüms hatte der junge Mann auch eine mutmaßlich gestohlene Armbanduhr bei sich. Zudem führte der 24-Jährige zwei unterschiedliche Messer, einen Seitenschneider sowie eine Spitzzange mit. Wegen einer anderen Straftat war der Tatverdächtige darüber hinaus zur Aufenthaltsermittlung gesucht.

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat gegen den bereits mehrfach polizeilich auffälligen Mann wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Ladendiebstahls unter Mitführung von Waffen die Untersuchungshaft beantragt. Er wird im Laufe des Mittwochs dem Haftrichter vorgeführt.