Bad Homburg v.d. Höhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Schriftzug © on Pixabay
Symbolbild, Polizei © on Pixabay

Bad Homburg v.d. Höhe – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Diebe auf der Baustelle, Friedrichsdorf, Burgholzhausen v. d. Höhe, Vogelsbergstraße, 29.11.2019, 15.00 Uhr bis 02.12.2019, 09.00 Uhr

(pa)Am Montag wurde die Polizei zu einer Baustelle in Burgholzhausen gerufen, nachdem durch Arbeiter dort ein Einbruch festgestellt worden war. Beim Tatort handelt es sich um einen Rohbau auf einem in der Vogelsbergstraße gelegenen Grundstück. Ereignet haben muss sich die Tat im Verlauf des Wochenendes. Zwischen dem Arbeitsende am Freitagnachmittag gegen 15.00 Uhr und Montagmorgen, 09.00 Uhr hatten sich Unbekannte auf das Baustellengelände begeben und am Rohbau eine Metalltür aus der Verankerung geschraubt. Aus dem dahinter befindlichen Raum entwendeten die Täter die Fernbedienung eines Kranes. Des Weiteren wurden eine auf der Baustelle abgestellte Wasserpumpe sowie aus einem Baukran die Steuereinheit gestohlen. Der Wert der Gegenstände wird auf über 5.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg ermittelt und bittet Zeugen und Hinweisgeber sich unter der Telefonnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

Einbruch ohne Beute, Oberursel, Oberstedten, Auf der Platte, 02.12.2019, 14.45 Uhr bis 19.00 Uhr

(pa)Im Verlauf des Montages kam es in Oberursel Oberstedten zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Zwischen 14.45 Uhr nachmittags und 19.00 Uhr am Abend begaben sich unbekannte Täter auf das in der Straße “Auf der Platte” gelegene Anwesen. Dort wurde – wie so oft – die Terrassentür aufgehebelt, um sich Zugang zu den Wohnräumen zu verschaffen. Die Täter betraten im Inneren des Hauses mehrere Räume und hebelten hierzu eine weitere Tür auf. Entwendet wurde nach bisherigem Erkenntnisstand jedoch nichts. Aus bislang nicht bekannten Gründen brachen die Einbrecher ihre Tat ab. So blieb es bei dem an der Terrassentür verursachten Sachschaden von etwa 250 Euro. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter (06172) 120 – 0 zu melden.

Gerade Terrassentüren oder auch ältere Fenster bieten sich Einbrechern als meist schwächste Stellen regelmäßig an. Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie Ihr Zuhause besser vor “ungebetenen Gästen” schützen können, wenden Sie sich an die polizeiliche Beratungsstelle. Ein besonderer Service ist die kostenlose Objektberatung vor Ort, um Schwachstellen im Sicherheitsbereich von Wohnungen und Häusern zu erkennen und Tipps zu deren Vermeidung zu geben. Ansprechpartnerin der Polizeidirektion Hochtaunus ist Frau Polizeioberkommissarin Nicole Meier. Sie ist zu erreichen unter der Telefonnummer (06172) 120 – 250 oder per E-Mail an praevention-pd-htk.ppwh@polizei.hessen.de . Online finden Sie auf der Seite www.polizei-beratung.de wertvolle Tipps zur Prävention – auch über den Einbruchschutz hinaus.

Körperverletzung und Sachbeschädigung – Wer kann Hinweise geben? Bad Homburg v. d. Höhe, Gonzenheim, Erlenweg, 03.12.2019, gg. 08.30 Uhr

(pa)Am Dienstagmorgen wurden in Bad Homburg Gonzenheim eine Frau und ihr Hund von einem Unbekannten angegangen. Eine 43-Jährige befand sich nach eigenen Angaben gegen 08.30 Uhr gerade im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses im Erlenweg, als ihr dort ein Mann den Weg versperrte. Der Unbekannte habe etwas zu der Frau gesagt, was sie aufgrund fehlender Sprachkenntnisse jedoch nicht verstanden habe. Der Mann habe die 43-Jährige daraufhin unvermittelt gegen die Beine getreten und ihr mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. Auch ihr Hund sei von dem Unbekannten getreten worden. Anschließend habe der Täter das Haus in unbekannte Richtung verlassen. Es besteht der Verdacht, dass der Mann auch für eine Sachbeschädigung im Hof des Mehrfamilienhauses verantwortlich ist. Dort wurde kurz zuvor die Heckscheibe eines geparkten Renault mit einem Stein eingeworfen, wodurch ein Schaden von mehreren Hundert Euro entstand. Beschrieben wird der Täter als etwa 60 Jahre alt und circa 175cm bis 180cm groß mit mitteleuropäischem Erscheinungsbild. Er habe lockige, “wuschelige” Haare gehabt und eine lange, dunkle Hose sowie eine blaue oder grüne Jacke getragen. Die Polizeistation Bad Homburg ermittelt nun und bittet Zeugen und Personen, die Hinweise auf die Identität des Mannes geben können, sich unter der Rufnummer (06172) 120 – 0 zu melden.

Bus in Wohngebiet “festgefahren”, Königstein im Taunus, Mammolshain, Am Haideplacken, 02.12.2019, gg. 16.15 Uhr

(pa)Am Montagnachmittag wurde die Polizei in Königstein zu einem ungewöhnlicheren Einsatz gerufen. Gegen 16.15 Uhr wurde gemeldet, dass sich ein Linienbus in einem Wohngebiet in Mammolshain festgefahren haben soll. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer des Busses versehentlich in die Straße “Am Heideplacken” gefahren war. Der Busfahrer versuchte, sein Fahrzeug aus der für einen Linienbus zu engen Straße heraus zu rangieren. Dabei stieß er jedoch mehrfach gegen Mauern, Bordsteine und Zäune, sodass zunächst “Endstation” war. Bei seinen Rangierversuchen verursachte der 35-Jährige an den Zäunen und Mauern schätzungsweise über 1.000 Euro Schaden. Erst unter den Anweisungen der Polizeibeamten und zweier hilfsbereiter Anwohner konnte der Bus Meter für Meter aus der engen Straße herausmanövriert werden. Es dauerte insgesamt etwa eine Stunde, bis der Bus befreit und die Straße wieder zu befahren war.

Jaguar touchiert – Zeugen gesucht, Oberursel, Oberstedten, Am alten Bach, 29.11.2019, 16.00 Uhr bis 02.12.2019, 15.00 Uhr

(pa)In Oberursel Oberstedten fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in den vergangenen Tagen gegen einen geparkten Jaguar. Der E-Pace stand von Freitag- bis Montagnachmittag in der Straße “Am alten Bach” in Höhe der Hausnummer 25 auf einem Anwohnerparkplatz. In dieser Zeit touchierte ein anderes Fahrzeug – vermutlich beim Ein- oder Ausparken – die hintere Fahrerseite des Jaguars, wobei ein Schaden von circa 1.500 Euro entstand. Der oder die Verantwortliche fuhr davon, ohne sich um die Begleichung des Schadens zu kümmern. Deshalb ermittelt nun die Polizeistation Oberursel. Sie nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06171) 6240 – 0 entgegen.