Eschwege: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwache © Alexas_Fotos on Pixabay
Symbolbild Polizei © Alexas_Fotos on Pixabay

Eschwege – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Polizei Eschwege

Wäschetrocknerbrand in Waschbar – eine Frau mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation im Krankenhaus

Eschwege – (ots) – Am heutigen Dienstagmorgen 03.12.2019 gegen 07.20 Uhr, mussten Polizei und Feuerwehr zu einer Waschbar in der Niederhoner Straße in Eschwege ausrücken. Eine starke Rauchentwicklung war hier gemeldet worden. Wie sich herausstellte war hier offenbar ein heiß gelaufener und daraufhin in Schwelbrand geratener Wäschetrockner die Ursache.

Die Stadtwerke Eschwege stellten während des Einsatzes vorsorglich die Strom- und Gasversorgung in dem Gebäude ab, so dass von den anderen technischen Geräten keine Gefahr mehr ausgehen konnte. Zu einem Gebäudeschaden durch den offenbar einen defekten Trockner kam es aber glücklicherweise nicht.

Von den vier Angestellten, die vor Ort rettungsdienstlich betreut wurden, musste schließlich eine 36-Jährige Frau mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Feuerwehr lüftete im Anschluss dann ausgiebig die verrauchten Räumlichkeiten.

Parkplatzrempler (1)

(ots) – Montagmorgen 02.12.2019 um 10:05 Uhr, stieß ein 77-jähriger Eschweger beim Ausparken Am Bahnhof in Eschwege gegen ein geparktes Fahrzeug des Roten Kreuzes. Es entstand dabei jedoch lediglich geringer Sachschaden im Bagatellbereich.

Parkplatzrempler (2)

(ots) – Am Montagnachmittag gegen 15.45 Uhr beschädigte ein 73-Jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege beim Einparken auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Schindersgasse in Grebendorf den geparkten Pkw einer 50-Jährigen aus Meinhard. Während am Fahrzeug des Verursachers lediglich 100 Euro Sachschaden zu verzeichnen war, wurde am Pkw der Frau ein Sachschaden von ca. 500 Euro festgestellt.

Verkehrsunfallflucht (1); Polizei sucht Zeugen

(ots) – Eine 32-jährige Frau aus Wanfried zeigte am Montag bei der Polizei in Eschwege eine Verkehrsunfallflucht an. Am Montag hatte die Frau zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr an zwei verschiedenen Örtlichkeiten in Eschwege geparkt. Später stellte sie einen frischen Unfallschaden an der vorderen Stoßstange ihres Fahrzeuges, einem silbernen Pkw Honda, fest. Der Schaden, den die Polizei auf ca. 800 Euro schätzt, wurde von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer offenbar beim Ein- oder Ausparken verursacht. Als Unfallörtlichkeit kommt entweder das Parkdeck vom Herkules-Einkaufsmarkt in Betracht, oder ein Parkstreifen in der Luisenstraße in Eschwege in Höhe des Gesundheitsamtes.

Verkehrsunfallflucht (2); Polizei sucht Zeugen

(ots) – Am Montagmorgen 02.12.2019 gegen 09.50 Uhr, kam es auf der Bahnhofstraße in Eschwege, an der Kreuzung zur B 249 in Richtung Grebendorf, zu einer Unfallflucht. Ein 57-Jähriger aus Schauenburg stand mit einem Lkw auf dem Linksabbiegerstreifen in Richtung Grebendorf. Rechts daneben, auf dem geradeausfahrstreifen in Richtung Eschweger Innenstadt, stand ein 52-Jähriger aus Wehretal mit einem Linienbus. Die beiden Männer hatten zuvor offenbar mit ihren Fahrzeugen eine leichte Kollision gehabt und waren im Begriff die Personalien auszutauschen.

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer, der mit einem Pkw aus Richtung Bahnhofskreisel in die Bahnhofstraße einfuhr, weichte dann nach links auf die Gegenfahrbahn aus, um an den beiden stehenden und die Fahrstreifen blockierenden Fahrzeuge vorbeizufahren. Dabei streifte das Auto den haltenden Lkw und beschädigte dabei dessen vordere, linke Begrenzungsleuchte. Der Pkw setzte dann jedoch seine Fahrt unvermittelt in unbekannte Richtung fort. Der Schaden an der Leuchte des Lkw wird mit 500 Euro beziffert. Bei dem Fahrzeug des Verursachers soll es sich um einen älteren, silbernen Golf handeln. Hinweise zu den beiden Verursachern nimmt die Polizei in Eschwege unter 05651/925-0 entgegen.

Polizei Bad Sooden-Allendorf

(ots) – Wie erst jetzt bekannt wurde, haben Unbekannte letzte Woche zwischen Mittwochabend, 22.00 Uhr und Donnerstagmorgen, 08.00 Uhr eine Glasscheibe an der Eingangstür der St. Crucis Kirche am Kirchplatz in Bad Sooden-Allendorf beschädigt. Allem Anschein nach wurde die Scheibe von den unbekannten Tätern eingetreten. Der Schaden an der Scheibe beläuft sich auf 50 Euro. Hinweise in dem Fall nimmt die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter 05652/927943-0 entgegen.

Polizei Witzenhausen

Sachbeschädigung durch Graffiti

(ots) – Am Montag 02.12.2019 gegen 11.10 Uhr, hat die Polizei in Witzenhausen einen erneuten Fall von Sachbeschädigung durch Graffiti registriert. Unbekannte haben in einem nicht näher bestimmbaren Zeitraum in der Brückenstraße in Witzenhausen, an den Wänden der Fußgängerunterführung bei der Werrabrücke, mehrere Parolen mit teils politischem Hintergrund in gelber und weißer Sprühfarbe aufgebracht. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise zu den Farbschmierereien nimmt die Kriminalpolizei in Eschwege unter 05651/925-0 entgegen.

Einbruch in Firmengebäude – Einbrecher richten nur Sachschaden an und ziehen ohne Beute ab

(ots) – In der Nacht von Montag auf Dienstag zwischen 00.00 Uhr und 07.50 Uhr sind unbekannte Täter in ein Gebäude mit Büro- und Aufenthaltsräumen in Witzenhausen eingebrochen. Das Gewerbegebäude Im Kleinen Felde wurde von den dabei Tätern offenbar über ein gewaltsam geöffnetes Fenster betreten. Fündig wurden die Diebe im Inneren aber scheinbar nicht, denn zurück blieb nach derzeitigem Ermittlungsstand nur der Sachschaden durch den gewaltsamen Einbruch in Höhe von 300 Euro. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Kriminalpolizei in Eschwege unter 05651/925-0 entgegen.

Diebe stehlen Geldbörse und Kreditkarten aus Handtasche einer Seniorin

(ots) – Montagnachmittag 02.12.2019 gegen 14.15 Uhr, waren unbekannte Täter in einem Einkaufsmarkt im Laubenweg in Witzenhausen zu Gange. Die Täter nutzten hier einen Moment der Unaufmerksamkeit einer 74-jährigen Witzenhäuserin, die als Kundin in dem Markt unterwegs war und entwendeten deren Geldbörse. Die Frau hatte ihre Geldbörse in ihrer Handtasche im Einkaufswagen abgestellt und kurzzeitig aus dem Auge gelassen, was den Tätern zum schnellen Handeln ausreichte.

Nicht genug das die in dem Portemonnaie enthaltenen 220 Euro futsch waren, die Täter nutzen die in der Brieftasche enthaltenen Kreditkarten auch noch missbräuchlich und hoben gleich im Anschluss nach dem Diebstahl an zwei verschiedenen Kreditinstituten in Witzenhausen nochmal 1.500 Euro ab. Hinweise in dem Fall nimmt die Polizei in Witzenhausen unter 05542/9304-0 entgegen.