Frankenthal: Schwerverletzter 18-Jähriger auf Weg ins Krankenhaus verstorben – Tatverdächtiger festgenommen

Symbolbild Blaulicht Nacht (Foto: Pixabay)
Symbolbild Blaulicht (Foto: Pixabay)

Frankenthal (ots) – Ein 18-Jähriger wurde am Sonntag (10.11.2019), um 23.30 Uhr, von Passanten schwerverletzt auf der Frankenstraße in Frankenthal aufgefunden. Der junge Mann verstarb noch auf dem Weg in ein Krankenhaus.

Die Polizei nahm im Anschluss einen 22-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest. Bei ihm soll es sich um einen Deutschen handeln.

Eine Obduktion des 18-Jährigen zur Klärung der Todesursache wurde angeordnet. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen haben die Ermittlungen aufgenommen.

Stichverletzung in Hals war tödlich

Eine auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal heute (11.11.2019) durchgeführte Obduktion ergab als Todesursache eine Halsstichverletzung mit Eröffnung des Rachenraumes des 18-Jährigen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einem vorsätzlichen Tötungsdelikt zum Nachteil des 18-Jährigen auszugehen. Der 22-jährige Tatverdächtige wurde heute (11.11.2019) dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlags. Der 22-Jährige kam anschließend in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei dauern weiter an.