Speyer: Schwerer Verkehrsunfall auf B9

Symbolbild, Polizei, Blaulicht, Rettungsdienst, DRK © Holger Knecht
Symbolbild Blaulicht © Holger Knecht

Speyer – Zwischen Dudenhofen-Römerberg und Speyer-West hat sich am heutigen Mittwoch, 30.10.19, nach 10 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Darauf weist die Polizei hin.

Menschen sind verletzt.

Information der Polizei:

Speyer (ots) – 30.10.2019, 10:02 Uhr – Um 10.02 Uhr wollte ein 23jähriger Harthäuser mit einem Audi von der Dudenhofer Straße auf die B9 in Richtung Ludwigshafen auffahren. Dazu zog er vom Beschleunigungsstreifen direkt hinter einem LKW auf die linke Fahrspur der B9. Hier sah er sich mit einer Sperrwand mit Blinksymbol der Straßenmeisterei konfrontiert, die dort eine Tagesbaustelle eingerichtet hatten. Um nicht mit dieser zu kollidieren, zog er nach rechts und stieß gegen den LKW, den er zu überholen versuchte. Hierdurch kam er ins Schleudern und prallte letztendlich doch mit dem Absperrfahrzeug der Straßenmeisterei zusammen. Hierbei wurde ein 50jähriger Mitarbeiter der Straßenmeisterei von dem Audi erfasst und schwer verletzt. Er wurde mit einem Hubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Auch der Unfallfahrer kam vorsorglich in ein Krankenhaus. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde hinsichtlich der Rekonstruktion des Unfallhergangs ein Gutachter eingeschalten. Die Unfallaufnahme dauert derzeit noch an. Die B9 bleibt deshalb in Fahrtrichtung Ludwigshafen weiterhin voll gesperrt. Sollten es Zeugen zu dem Unfallgeschehen geben, die der Polizei bislang nicht bekannt sind werden diese gebeten, sich mit dieser unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. (Stand: 12:06 Uhr)