Büttelborn: Tötungsdelikt – 46-Jähriger stirbt an schweren Verletzungen

Symbolbild, Polizei, Auto, Seitlich © Ingo_Kramarek on pixabay
Symbolbild, Polizei © Ingo_Kramarek on pixabay

Büttelborn (ots) – Nach dem Tod eines 46-jährigen Mannes, der in der Nacht zum Samstag 25.10.-26.10.2019, in einem Krankenhaus verstorben ist, hat die Staatsanwaltschaft Darmstadt ein Verfahren wegen dem Verdacht des Totschlags eingeleitet.

In diesem Zusammenhang besteht gegen einen 40-jährigen Beschuldigten der dringende Tatverdacht, den 46-Jährigen am späten Samstagabend (25.10.) so schwer verletzt zu haben, dass dieser seinen Verletzungen wenige Stunden später erlag.

Ersten Ermittlungen zufolge soll dem Ganzen ein Streit beider Männer vorausgegangen sein, der auf dem Gelände eines Pferdehofes in Büttelborn, gegen 23.30 Uhr, eskalierte und in einer körperlichen Auseinandersetzung mündete. Der Beschuldigte wurde noch in Tatnacht festgenommen und wird am heutigen Tag, auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Darmstadt, einem Haftrichter vorgeführt.

Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen, geführt von dem Kommissariat 10 in Groß-Gerau dauern derzeit an. Vor diesem Hintergrund und aus Rücksicht auf die laufenden Untersuchungen, erteilt die Staatsanwaltschaft Darmstadt ab Montag weitere Auskünfte zum dargestellten Sachverhalt.