Marburg-Biedenkopf: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto, Waldweg_© markus roider on Pixabay
Symbolbild, Polize © markus roider on Pixabay

Marburg-Biedenkopf – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Neustadt – Loch im Kotflügel und Kratzer an der Tür

(ots) – “Wer ist für den Schaden in Höhe von ca. 2500 Euro an dem dunklen 3´er BMW verantwortlich?” Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise.

Der BMW parkte zur Tatzeit in der Nacht zum Sonntag, 13. Oktober auf dem Parkplatz einer Gaststätte in der Querallee Ecke Hindenburgstraße. Am linken Kotflügel des BMW klaffte ein ca. 3 x 3 Zentimeter großes Loch. Unmittelbar darunter war ein Schuhabdruck sichtbar. Die Spuren legen den Schluss nahe, dass das Loch durch einen Tritt mit einem Absatzschuh entstand.
Darüber hinaus war die Fahrertür des BMW verkratzt.

Nach Zeugenaussagen gab es zwischen 03.30 und 04 Uhr lautes Frauengeschrei aus dem Bereich des abgestellten Autos. Möglicherweise hängt der Schaden am BMW damit zusammen. Wer hat entsprechende Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben?
Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Marburg – Radfahrer tritt Delle ins Auto und flüchtet – Zeugen gesucht-Hinweise erbeten

(ots) – Nach einem vorangegangenen Streitgespräch zwischen einem Radfahrer und einer Autofahrerin, tritt der Radler dem anfahrenden Auto gegen den Kotflügel, dreht dann und fährt davon. An dem roten Citroen C 1 entstand eine Delle und damit ein Schaden von mindestens 300 Euro.
Der Vorfall war am Sonntag 13.10.2019, gegen 14.40 Uhr auf der Deutschhausstraße kurz vor der Einmündung zur Bunsenstraße.

Autofahrerin und Radfahrer fuhren auf der Deutschhausstraße von der Biegenstraße zur Ketzerbach. Kurz vor der Einmündung wechselte die Autofahrerin in der Absicht nach rechts in die Bunsenstraße abzubiegen den Fahrstreifen. Bei dem Fahrstreifenwechsel überquert man automatisch den Radfahrstreifen. Nach ihrer Aussage hat sie den Radfahrer gesehen und ihn weit genug entfernt gesehen, sodass sie vor dem herannahenden Rad wechselte.
Der Radfahrer sah das wohl anders, sodass sich im Anschluss vor der roten Ampel an der Einmündung ein Streitgespräch entwickelte. Bei Grün beendete die Autofahrerin das Gespräch und fuhr an.
In diesem Augenblick trat der Radler gegen den Kotflügel.
Dann drehte der Mann und fuhr zurück Richtung Biegenstraße.

  • Der Radfahrer war Mitte bis Ende 40 Jahre alt, schlank, etwa 1,80 Meter groß und vermutlich Deutscher. Er hatte kurze dunkle Haare und trug Radsportbekleidung mit schwarzem Helm und Sonnenbrille. Er fuhr ein Mountainbike.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Fahrsituation beim Fahrstreifenwechsel machen? Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung des Mountainbikefahrers führen könnten? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Stadtallendorf – Sachbeschädigungen in der Scharnhorststraße

(ots) – In der Nacht zum Dienstag, 15. Oktober, kam es in der Scharnhorststraße zwischen 23 und 03 Uhr zu Sachbeschädigungen. Zum einen wurden alle vier Reifen eines silbernen Chrysler platt gestochen und zum anderen der an einer Metallstange angebrachte Briefkasten eines Einfamilienhauses umgestoßen. Der entstandene Gesamtschaden liegt bei über 1.000 Euro.

Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Biedenkopf – Bedenklich

(ots) – Die Polizei betont immer wieder den maßgeblichen Einfluss der Geschwindigkeit auf etwaige Unfallfolgen. Die Missachtung der Geschwindigkeit ist nach wie vor die Hauptunfallursache bei Unfällen mit schweren Folgen. Von daher ist im Sinne der Verkehrssicherheit ein zu schnelles Fahren generell zu verurteilen. “Besonders bedenklich finde ich, wenn man dann vor Schulen die vorgeschriebene Geschwindigkeit nicht einhält!”

3 Beamte der Polizei Biedenkopf kontrollierten am Montag, 14. Oktober etwa anderthalb Stunden an der Grundschule in Biedenkopf und stellten dabei 23 Geschwindigkeitsverstöße fest.
Zusätzlich fuhr ein Autofahrer ohne einen Führerschein zu haben.

Dieses Ergebnis spiegelt erneut die Notwendigkeit von Kontrollen wider.
Die Polizei setzt die Kontrollen fort.

Unfallfluchten – Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Marburg -…und wieder mal Baumschutzbügel umgefahren

(ots) – Da die Bäume nummeriert sind, lässt sich sehr genau jeder neue Schaden an den Baumschutzbügeln feststellen. Am Mittwoch, den 02. Oktober stellten Bedienstete der Stadt vor dem Anwesen Universitätsstraße 47 zwei neue Schäden der Bügel der Bäume 20 und 21 fest.
Der Schaden beträgt jeweils mehrere Hundert Euro.

Wer hat am Mittwoch oder früher Beobachtungen gemacht, die mit den geschilderten Beschädigungen zusammenhängen könnten? Sachdienliche Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg – C-Klasse Kombi am Erlengraben angefahren

(ots) – Der Schaden an dem Daimler ist hinten links an der Seitenwand und an der Stoßstange und beläuft sich auf mindestens 2000 Euro. Zu dem Schaden kam es am Freitag, 11. Oktober, zwischen 14.10 und 14.35 Uhr. In dieser Zeit stand der blaue Wagen am Fahrbahnrand vor dem Anwesen Am Erlengraben 2.

Hinwiese auf das verursachende Fahrzeug und/oder dessen Fahrer/Fahrerin ergaben sich nicht. Etwaige Zeugen melden sich bitte bei den Unfallfluchtermittlern der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg – Weißer Passat Kombi beschädigt

(ots) – Am Sonntag, 13. Oktober, gegen 12.30 Uhr stellte der Fahrer seinen weißen Passat Kombi auf einem der Parkplätze vor dem Anwesen In der Badestube 5 ab. Als er gegen 16.15 Uhr zurückkehrte, bemerkte er vorne links einen offensichtlich frischen Unfallschaden in Höhe von mindestens 800 Euro. Der schwarze Kunststoffabrieb an der Schadenstelle ist der einzige Hinweis auf das verursachende Fahrzeug.

Hinwiese auch zu dieser Unfallflucht bitte an die Unfallfluchtermittler bei der Polizei Marburg,
Tel. 06421/406-0.