Neustadt: 1. Kurpfalz-Konzert am 15. Oktober 2019

Neustadt an der Weinstraße – Kammermusik, Sinfoniekonzert, Oper, Ballett – auch in der Saison 2019/2020 präsentieren Studierende der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim im Rahmen der Kurpfalzkonzerte in sechs Veranstaltungen eine große Programmvielfalt mit Werken von Klassik bis Moderne.

Am Dienstag, 15. Oktober 2019 startet die beliebte Kurpfalz-Konzert-Reihe in die neue Saison! Mit dem Sinfonieorchester der Musikhochschule Mannheim unter Gastleitung von Johannes Klumpp, erwartet Sie ein einzigartiges Orchesterkonzert im Saalbau Neustadt! Die preisgekrönte Violinistin Shiyao Luo wird das Orchester begleiten.

Ciboure, Lomonossow und Worms: Die Geburtsorte von Maurice Ravel, Igor Strawinsky und Rudi Stephan spannen einen weiten europäischen Bogen vom äußersten Südwesten Frankreichs über die Nibelungenstadt am Rhein bis ins nordwestliche Russland. Auch in kultureller Hinsicht reicht der Bogen weit: vom kleinen Hafen am Atlantik nahe der Pyrenäen über eine der ältesten deutschen Städte bis zu prunkvollen zaristischen Palais aus dem 18. Jahrhundert dicht bei St. Petersburg.

Shiyao Luo (Foto: PR)
Shiyao Luo (Foto: PR)

Zugleich gehörten Ravel, Strawinsky und Stephan – geboren 1875, 1882 und 1887 – zu einer Generation, deren Kompositionen die Musik in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts maßgeblich prägen sollten. Dabei entwickelten sie ganz unterschiedliche stilistische Facetten, die gern allzu grob mit Schlagworten wie „Impressionismus“, „Folklorismus“ oder „Expressionismus“ etikettiert werden. Es lohnt sich aber genauer hinzuhören.

Johannes Klump
Als einer der hoffnungsvollsten Vertreter der Generation junger deutscher Dirigenten wird er beschrieben. 
Bereits während seines Studiums wurde Johannes Klumpp Stipendiat des Dirigentenforums des Deutschen Musikrates und stieg bis in die höchste Förderstufe auf. Er war Mitglied der Künstlerliste „Maestros von morgen“, belegte den 2. Platz beim Dirigentenwettbewerbe Besancon in 2007, verbuchte Erfolge beim Deutschen Hochschulwettbewerb „in memoriam Herbert von Karajan“ und wurde Preisträger beim Deutschen Dirigentenwettbewerb. 

1980 in Stuttgart geboren erlernte Klumpp sein Handwerk unter Prof. Nicolás Pasquet und Prof. Gunter Kahlert in Weimar, wo er an der Franz Liszt Hochschule für Musik neben Dirigieren auch Viola studierte. Mit der Teilnahme an Meisterkursen von namhaften Dirigenten wie Kurt Masur, Gennady Roshdestvensky, Reinhard Goebel und Michail Jurowski u.a. rundete er seine künstlerische Ausbildung ab und vertiefte seine Dirigierstudien.

Nach seiner Tätigkeit als 1. Kapellmeister am „Musiktheater im Revier“ Gelsenkirchen ist Klumpp seit der Saison 2013/2014 Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Folkwang Kammerorchesters Essen.

  • Rudi Stephan: Musik für Orchester (1912)
  • 
Maurice Ravel: „Tzigane“ Konzertrhapsodie für Violine und Orchester
  • 
Igor Stravinsky: Petruschka (1947)

Große Unterhaltung für kleines Geld – ein Kulturangebot mit ganz besonderem Flair. Unkompliziert, ungezwungen und mitten im Alltag!

Wie bei allen Konzerten der Kurpfalz-Reihe, gilt auch bei dieser Veranstaltung eine freie Sitzplatzwahl im gesamten Saalbau. Aufgrund der großen Nachfrage empfiehlt es sich rechtzeitig anwesend zu sein. Plätze können nicht freigehalten werden und Jacken müssen an der Garderobe abgegeben werden.

Karten für alle weiteren Veranstaltungen der Kurpfalz-Reihe und das Jahres-Abonnement für die aktuellen Saison (30€ | 15€ erm.), können ebenfalls vor Ort erworben werden.

Einlass: 17:30 Uhr | Beginn: 18 Uhr

Karten (7€ | 4€ erm.) können online unter www.ticket-regional.de, bei allen Ticket-Regional Vorverkaufsstellen (z.B. Tabak Weiss und Media Markt Neustadt) und bei der Kulturabteilung Neustadt (Hetzelplatz 1) erworben werden.


Für Rückfragen oder Kartenreservierungen steht die Kulturabteilung Neustadt auch gerne telefonisch unter der 06321 855-404 oder per Mail unter kultur@neustadt.eu zur Verfügung.

Öffnungszeiten der Kulturabteilung:

Mo-Mi: 09:30-12:30 Uhr | 14:00-16:00 Uhr
Do: 09:30-12:30 Uhr | 14:00-17:00 Uhr

Fr: 09:30-12:30 Uhr