Heidelberg: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei

Heidelberg – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Heidelberg-Emmertsgrund: 9-Jähriger befreit Mann aus misslicher Lage

Heidelberg – Als Retter in der Not erwies sich am Freitagnachmittag ein 9-jähriger Junge.

Kurz vor 16:00 Uhr bemerkte das Kind, dass ein Mann in der Fahrstuhlkabine eines Wohnhauses im Emmertsgrund eingeschlossen war. Der Bub reagierte sofort und versuchte zunächst mit eigenen Mitteln, den Eingeschlossenen aus seiner misslichen Lage zu befreien. Nachdem er auch bei der zuständigen Wohnungsbaugesellschaft niemanden erreichen konnte, verständigte er die Rettungskräfte. Die Feuerwehr, die mit drei Mann anrückte, konnte den um Hilfe Rufenden nach einer weiteren halben Stunde unversehrt befreien.

Der Dank des 42-jährigen Hausmitbewohners war dem Kind ebenso sicher wie ein dickes Lob von Polizei und Feuerwehr, ob seines um- und weitsichtigen Verhaltens.

Heidelberg: 72-jähriger fährt gegen Ampelmast und wird leicht verletzt

Heidelberg – Am Samstag, gegen 13.40 Uhr, fuhr ein 72-jähriger Mann mit seinem Renault Kastenwagen in der Rohrbacher Straße, Einmündung Dantestraße, gegen einen Ampelmast. Ursächlich war offenbar ein kurzzeitiges gesundheitliches Problem des Pkw-Lenkers. Durch den Unfall verletzte er sich leicht, wurde jedoch vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ampel war nach dem Unfall noch funktionstüchtig, der Renault musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 9.000 Euro. In der Rohrbacher Straße kam es zeitweise während der Unfallaufnahme zu Verkehrsbehinderungen.

Heidelberg-Neuenheimm / mehrere PKW beschmiert / Zeugen gesucht

Heidelberg – In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden zehn zum Teil hochwertige PKW SUV mit in grüner Farbe gehaltenem Schriftzug “Lasst den Scheiß!” beschmiert. Offenbar benutzte der/die Täter hierzu eine extra vorgefertigte Schablone. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Tel.-Nr. 0621/174-4444, in Verbindung zu setzen.