Heidelberg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, BW, Mannschaftsbus
Symbolbild, Polizei, BW (Foto: Holger Knecht)

Heidelberg – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Heidelberg-Handschuhsheim: Schiffscontainer einer Eventlocation aufgebrochen – Wer hat was gesehen?

(ots) – Zwischen Sonntag 01 Uhr und Montagmorgen brachen ein oder mehrere bislang unbekannte Täter mehrere Schiffscontainer einer Eventlocation in der Tiergartenstraße auf.
Die Container wurden als Büro und Lagerraum genutzt.
Die Täter gingen mit brachialer Gewalt vor, verursachten großen Sachschaden. Was entwendet wurde und wie hoch der Diebstahlsschaden ist, konnte bislang nicht geklärt und beziffert werden.

Die Ermittler suchen nun nach Zeugen des Einbruchs und oder Personen, denen verdächtige
Personen oder Fahrzeuge im Tatzeitraum aufgefallen sind.
Diese mögen sich bei Polizeirevier Heidelberg-Nord unter 06221 45690 melden.

Heidelberg: Nicht angeleinter Hund rennt über Feldweg und bringt Radfahrer zu Fall

(ots) – Am Montagvormittag war eine 52-jährige Joggerin im Ladenburger Weg unterwegs und hatte ihren nicht angeleinten Hund mit. Als ein anderer Hund aus einem Gartengrundstück heraus bellte, rannte deren Hund plötzlich über den Feldweg und brachte einen ordnungsgemäß von hinten annähernden 62-jährigen Radfahrer zu Fall.

Der Heidelberger zog sich dabei schwere Verletzungen zu, wurde erstversorgt und danach in einem Krankenhaus stationär aufgenommen und weiterbehandelt. Die 52-Jährige muss mit einer Anzeige rechnen.

Heidelberg: Ford Focus kollidiert mit Straßenbahn – keine Verletzte

(ots) – Am Montagvormittag kurz vor 11 Uhr stießen in der Carl-Benz-Straße ein Ford Focus und eine Straßenbahn zusammen. Verursacht hatte den Zusammenstoß ein 77-jähriger Autofahrer, der beim Linksabbiegen nicht auf die herannahende Straßenbahn geachtet hatte. Dessen Fahrer konnte trotz einer eingeleiteten Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf über 3.000 Euro. Glücklicherweise waren keine Verletzten zu beklagen; der Autofahrer sieht einer Anzeige entgegen.