Frankfurt am Main: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Bundespolizei, Polizeiauto © Pixabay
Symbolbild Polizei © Pixabay

Frankfurt am Main – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Frankfurt-Bahnhofsviertel: Saunagang mit Folgen

(ots)-(hol) Gestern Nacht fiel ein Saunaaufguss für einen 46-jährigen Briten in einem Hotel in der Niddastraße heißer aus, als geplant. Die Sauna fing nämlich Feuer und brannte vollständig ab.

Gegen 23:00 Uhr suchte der aus Großbritannien stammende Hotelgast die auf dem Dach des Hotels befindliche Sauna auf. Während seines Saunagangs habe er sich für einen Aufguss entschlossen.
Dafür habe er ein Fläschchen mit der Aufschrift “Herbs” benutzt, dass er in der Sauna vorgefunden habe.

Als er anschließend den Inhalt des Fläschchens auf die heißen Steine gegeben habe, habe sich dieser entzündet und sei auch an die Holzwand der Sauna gespritzt. Als diese ebenfalls Feuer fing, sei er geflüchtet und habe den Portier verständigt.
Die sofort alarmierte Feuerwehr löschte den Brand, bevor dieser auf das restliche Gebäude übergreifen konnte. Die Sauna jedoch brannte vollständig ab.
Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Die Ermittlungen zur Brandursache werden nun durch Ermittler der Frankfurter Kriminalpolizei geführt. Nach ersten Untersuchungen deutet alles auf die von dem Hotelgast beschriebene fahrlässige Brandstiftung als Brandursache hin.

Frankfurt-Seckbach: Rollerdiebstahl

(ots) – (fue) Am Nachmittag des 16. September 2019 stellte ein 35-jähriger Mann aus Maintal seinen Motorroller an der U-Bahnhaltestelle Gwinnerstraße ab und fuhr zur Arbeit. Als er gegen 23.00 Uhr zurückkehrte, musste er feststellen, dass sein Roller gestohlen worden war.

Er verständigte daraufhin die Polizei, die eine Streife des 18. Revieres nach dort entsandte.
Nur wenige Minuten nach der Diebstahlsanzeige rief er erneut bei der Polizei an und teilte mit, in nur wenigen Metern Entfernung eine Person auf seinem Roller fahren zu sehen.
Der Motorroller sei dann in ein Gebüsch geworfen worden.

Erneut fuhr die Streife vor Ort und konnte zwei der Tatverdächtigen festnehmen. Zwei weitere Personen waren in die U-Bahn in Richtung Hessen-Center eingestiegen. Im Zuge der Fahndung konnten die beiden Tatverdächtigen in der Victor-Slotosch-Straße festgenommen werden.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei Männer aus Frankfurt, 19 und 25 Jahre alt, sowie zwei Männer aus Bad Vilbel, 17 und 18 Jahre alt. Der 25-Jährige steht zudem in Verdacht, den Piaggio in alkoholisiertem Zustand und ohne Fahrerlaubnis gelenkt zu haben.
Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

Frankfurt/Köln: Vermisster wieder Zuhause

(ots) – (em) Wie den Medien bereits bekannt ist, wurde seit Freitag, den 13. September 2019 der 78-jährige Herr I. vermisst. Gestern Nacht kam er glücklicherweise wohlbehalten wieder in Frankfurt am Main an.

Der 78-Jährige befand sich mit seinem Auto auf der Rückreise von Kroatien nach Frankfurt am Main und war seit Freitagmorgen telefonisch nicht mehr erreichbar. Gestern Nacht kam er nun glücklicherweise wohlbehalten wieder zu Hause in Frankfurt am Main an.