Südhessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Südhessen, Handschellen
Symbolbild Polizei Südhessen

Südhessen – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Darmstadt

Darmstadt: 44-jähriger Tatverdächtiger stellt sich auf dem Revier – Untersuchungshaft nach Einbruch & Ladendiebstahl

(ots) – Ein 44 Jahre alter Mann sitzt nach seiner richterlichen Vorführung am Sonntag (15.09.) in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hatte nach zwei Vorfällen im Laufe des Wochenendes einen Untersuchungshaftbefehl beantragt.

Der Mann steht im Verdacht, am Freitagabend in die Räumlichkeiten eines Fitnessstudios in der Ludwigstraße eingebrochen zu sein. Zwischen 20.15 Uhr und 21.45 Uhr war er nach derzeitigen Erkenntnissen in das Anwesen eingedrungen und hatte mehrere Hundert Euro Bargeld erbeutet. Am Vormittag des Folgetages fiel er dann bei einem Ladendiebstahl in einer Tankstelle in der Landgraf-Georg-Straße auf.

Hier hatte er Artikel im Wert von circa 22 Euro entwendet und war festgenommen worden. Er kam über Nacht in Polizeigewahrsam und wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl und schickte den Festgenommenen hinter Gitter.

Darmstadt-Eberstadt: Kripo ermittelt nach Einbrüchen

(ots) – Die Kriminalpolizei K21-22 in Darmstadt hat die Ermittlungen nach einem Einbruch in Darmstadt und in Eberstadt aufgenommen.

Im Darmstädter Lossenweg gelangten die Täter in der Zeit zwischen Samstagabend (14.09) und Sonntagmittag (15.09) über ein eingeschlagenes Fenster in den Keller eines Hauses. Nach ersten Erkenntnissen brachen die Täter die anschließende Durchsuchung der Räumlichkeiten aus bislang unbekannten Gründen ab und flüchteten ohne Beute. Ob die Eindringlinge bei der Tat gestört wurden, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Zuvor beschädigten sie auf dem Grundstück befindliche Lampen. Der verursachte Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

In Eberstadt erbeuteten Kriminelle ein Mobiltelefon, einen Laptop sowie Geld aus einer Wohnung im Fritz-Dächert-Weg. Über ein Fenster gelangten die Täter in der Zeit zwischen Samstagnachmittag (14.09) und Sonntagmittag (15.09) in die Wohnung. Der Gesamtschaden wird auf über 1500 Euro geschätzt.

Bei beiden Einbrüchen flüchteten die Täter unerkannt. Die Ermittler prüfen jetzt, ob die beiden Taten im Zusammenhang stehen könnten. Zeugen, die Hinweise zu den Taten oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei den Beamten des Kommissariats 21-22 in Darmstadt zu melden (06151/969-0)

Darmstadt-Dieburg

Messel: Einbrecher auf frischer Tat erwischt und geflüchtet

(ots) – Ein Einbrecher brach am Samstagabend (14.09) sein Vorhaben ab, nachdem er von dem Bewohner erwischt wurde. Zuvor hebelte der Täter ein Fenster zum Wohnzimmer des Hauses in der Langgasse auf. Von den Geräuschen aufgeschreckt, begab sich der über 60-jähriger Bewohner auf Ursachenforschung und überraschte dabei den Eindringling, der sofort die Flucht ergriff.

Die unmittelbar eingeleitete Fahndung der Polizei nach dem Flüchtigen, verlief bislang ohne Erfolg. Allem Anschein nach habe sei der Täter ohne Beute geflüchtet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro.

  • Von dem Einbrecher ist lediglich bekannt, dass er etwa 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß gewesen sein soll. Während der Tat war er dunkel bekleidet und hatte womöglich eine Kapuze auf.

Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise zu dem Täter oder Tat geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei K21-22 in Darmstadt zu melden (06151/969-0).

Babenhausen: Verkehrsunfall mit Personenschaden

(ots) – Am Montag (16.09) gegen 12:45 Uhr, befuhr ein 70-Jähriger aus Babenhausen mit seinem PKW den Südring in Richtung Schwimmbad.

An der Kreuzung der Ostheimer Allee verlor der Babenhäuser aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kollidierte mit der Mauer einer Schreinerei und blieb im weiteren Verlauf in der Umzäunung einer Fabrikhalle stehen.

Durch den Aufprall mit der Mauer wurde der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr Babenhausen aus diesem befreit werden. Der Fahrer wurde anschließend an den Notarzt und den Rettungsdienst übergeben und schwerverletzt in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

An dem Fahrzeug, der Mauer sowie der Umzäunung entstand ein Schaden in Höhe von 20.000 EUR. Das Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Die Unfallstelle wurde während der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen durch das Ordnungsamt Babenhausen für die Dauer von einer Stunde gesperrt.

Groß-Zimmern: Diebe flüchten mit handlichen Tresor

(ots) – Einen grauen, handlichen Tresor erbeuteten Diebe aus der Rezeption eines Hotels in der Waldstraße. Wie die Täter in der Zeit zwischen Sonntagnachmittag (15.09) und Montagmorgen (16.09) in das nur für Gäste zugängliche Hotel gelangen konnten, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Durch das Aufhebeln einer Tür, drangen die Täter anschließend in die Rezeption ein, woraus sie den handlichen Tresor entwendeten. Unerkannt flüchteten sie wieder aus dem Hotel und hinterließen einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro.

Wer Hinweise zu der Tat, den Täter oder zum Verbleib des Tresors geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei K21-22 in Darmstadt zu melden (06151/969-0).

Griesheim: Mountainbike sichergestellt – Wer erkennt sein Fahrrad wieder? (siehe Foto)

(ots) – Im Rahmen von Diebstahlsermittlungen haben Beamte der Polizeistation in Griesheim am Freitagnachmittag (13.9.), gegen 13.30, ein neongelbes Mountainbike vom Hersteller Decathlon, Modell “Rockrider 520”, sichergestellt. Das Fahrrad stand im Bereich der Fahrradständer an der Wagenhalle. Trotz vorhandener und erkennbarer Rahmennummer konnte das Bike bislang keiner Tat zugeordnet und kein Eigentümer ermittelt werden.

Die Ordnungshüter in Griesheim fragen nun: Wer vermisst sein Fahrrad und erkennt sein Eigentum auf dem Foto wieder? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen und der/die rechtmäßige Besitzer/in werden gebeten, sich mit den Beamten unter der Rufnummer 06155/83850, in Verbindung zu setzen.

Seeheim: Ins Gespräch verwickelt und bestohlen – Trickdiebe klauen Handtasche

(ots) – Zwei noch unbekannte Trickdiebe haben am Samstagnachmittag (14.9.) ihr Unwesen auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Friedrich-Ebert-Straße getrieben und eine 71 Jahre alte Frau bestohlen.

Kurz nach 14 Uhr war die Frau damit beschäftigt ihre getätigten Einkäufe in den Kofferraum zu räumen, als sie unvermittelt von einem der Männer angesprochen und gezielt in ein Gespräch verwickelt wurde. Diesen Moment der Ablenkung nutzte offenbar ein Komplize aus und schnappte sich unbemerkt die auf dem Beifahrersitz liegende Handtasche der Frau. Im Anschluss flüchteten die Täter. Mit der Handtasche erbeuteten sie unter anderem auch die Geldbörse.

  • Einer der beiden wird als etwas 30 bis 40 Jahre alte und zirka 1,70 bis 1,80 Meter groß beschrieben. Er hatte eine dunkle Kappe auf dem Kopf und trug schwarze Hosen zu schwarzen Schuhen. Zudem war er mit einem weißen T-Shirt bekleidet auf dem sich eine Aufschrift befunden haben soll. Das Duo soll in einem weißen Auto unbekannten Fabrikats geflüchtet sein.

Die Darmstädter Kripo ist mit dem Fall betraut, suchen Zeugen und fragen: Wem ist das verdächtige Duo aufgefallen? Wer kann Hinweise zu den Tätern oder dem Fahrzeug geben? Möglicherweise sind weitere Kunden zuvor von den Unbekannten angesprochen worden? Alles Sachdienliche wird unter der Rufnummer 06151/9690 an das Kommissariat 24 in Darmstadt erbeten.

Babenhausen: Kleingartenanlage im Visier Krimineller – Werkzeug und Gartengeräte aus Gartenhütten entwendet

(ots) – Mindestens drei Gartenhütten einer Gartenkolonie im Konfurter Weg sind in der Nacht zum Samstag (13.-.14.9.) in das Visier von Kriminellen geraten. Nach derzeitigem Erkenntnisstand brachen die Täter gewaltsam zwei der Hütten auf und entwendeten Werkzeuge sowie Gartengeräte, darunter unter anderem einen Rasenmäher, einen Hochdruckreiniger und ein Stromaggregat. Bei einer weiteren Laube ließen die Unbekannten von ihrem Versuch ins Innere zu gelangen aus noch nicht bekannten Gründen ab. Mit ihrer Beute im Wert von mehreren Hundert Euro traten die Kriminellen ihre Flucht an.

Möglicherweise nutzten sie für den Abtransport der Gerätschaften ein Fahrzeug und konnten beobachtet werden? Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Dezentralen Ermittlungsgruppe in Dieburg, zu melden. Eine Erreichbarkeit der mit dem Fall betrauten Beamten ist unter der Rufnummer 06071/96560 gegeben.

Groß-Umstadt-Semd: Vorsicht wachsamer Nachbar – Einbrecher flüchten nach Einbruchsversuch

(ots) – Ganz nach dem Präventionsmotto “Vorsicht wachsamer Nachbar” verhinderte am Samstagabend (14.09) ein aufmerksamer Nachbar wohl schlimmeres, als er gegen kurz vor 23 Uhr zwei Männer auf dem Nachbargrundstück in der Straße “Auf dem Berg” feststellte. Nach ersten Angaben bemerkte er die beiden Täter bei dem Versuch einen Rollladen zu beschädigen, um allem Anschein nach an das dahinterliegende Fenster zu gelangen. Nachdem die Täter den wachsamen Mann bemerkten, flüchteten sie sofort in Richtung Oberendstraße und hinterließen einen Schaden von rund 200 Euro.

  • Beschrieben wurden die Täter als etwa 1,80 Meter und 1,90 Meter groß. Beide waren während der Tat dunkel bekleidet und trugen eine dunkle Wintermütze.

Wegen des versuchten Einbruchs haben die Beamten des Kommissariats 21-22 in Darmstadt die Ermittlungen aufgenommen. Wer in diesem Zusammenhang Hinweise zu den Tätern oder der Tat geben kann, wird gebeten, sich bei den Ermittlern zu melden (06151/969-0).

Darmstadt, Ost: Von Unfallstelle geflüchtet – Polizei sucht Zeugen

(ots) – Am Samstag (14.10.) zwischen 12:00 und 14:45 Uhr, beschädigte eine noch unbekannte Verkehrsteilnehmerin mit ihrem grauen Mercedes E-Klasse einen braunen Suzuki Swift. Dieser war im Schnampelweg, nahe des Darmstädter Vivariums, abgestellt. Etwa 2000 Euro wird den Fahrzeughalter die Reparatur des Fahrzeuges kosten, welches unterhalb des linken Frontscheinwerfers beschädigt wurde.

Hinweise auf die Verursacherin nimmt das 2. Polizeirevier Darmstadt unter der Telefonnummer 06151/969-3710 entgegen.

Groß-Gerau

Verkehrsunfallflucht

Biebesheim (ots) – Am 16.09.19, zwischen 07:00 und 16:30 Uhr, wurde in Biebesheim, Brunnenweg, ein geparkter PKW, Farbe blau, von einem unbekannten Fzg.- Führer beschädigt, der sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. An dem geparkten PKW entstand ein Schaden von ca. 800 Euro. Bei dem Verursacher muss es sich um ein hellfarbenes Fahrzeug gehandelt haben.

Zeugen werden gebeten sich unter Tel. 06258-93430 an die Polizeistation in Gernsheim zu wenden.

Gräfenhausen/Mörfelden-Walldorf: Dreimal Parkkralle & einmal Blutentnahme – Alkoholkontrollen bei Brummifahrern

(ots) – Streifen der Polizeiautobahnpolizei haben im Laufe des Wochenendes Alkoholkontrollen bei Lastwagenfahrern durchgeführt. Kurz nach Mitternacht am frühen Samstagmorgen (14.09.) überprüften die Polizisten auf der Tank- und Rastanlage an der Autobahn 5 bei Gräfenhausen mehrere dort parkende Lastwagen. Bei insgesamt fünf Fahrern wurde eine erhebliche Alkoholisierung von 0,8 bis 1,8 Promille festgestellt. Um eine Weiterfahrt im alkoholisierten Zustand zu verhindern, stellten die Streifenteams bei zwei Betroffenen den Führerschein vorläufig sicher und brachten in drei Fällen Parkkrallen an den Fahrzeugen an.

Nachdem die Polizisten fünf Trunkenheitsfahrten verhindern konnten, zog eine Streife in der Nacht zum Montag (16.09.) einen stark alkoholisierten Brummifahrer auf der Autobahn 5 bei Mörfelden-Walldorf aus dem Verkehr. Der 52-Jährige war Zeugen zuvor aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Ein anschließender Alkoholtest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Der Fahrer, der aus Rumänien stammt, wurde vorläufig festgenommen und zur Blutentnahme auf die Wache gebracht. Hier stellten die Polizisten seinen Führerschein sicher und erstatteten Strafanzeige.

Streifen der Polizeiautobahnstation Südhessen werden auch in Zukunft konsequent Alkoholkontrollen entlang der südhessischen Autobahnen durchführen.

Raunheim: Alkoholtest ergibt 2,36 Promille – 26-Jähriger auch ohne Führerschein unterwegs

(ots) – Gegen 17 Uhr am frühen Sonntagabend (15.09.) hat eine Streife der Polizeistation Rüsselsheim einen 26 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen. Der Fahrer, der in Raunheim wohnt, war der Streifenbesatzung nach einem Hinweis aufgefallen, wie er mit hoher Geschwindigkeit über einen Parkplatz im Bereich der Jakobstraße fuhr. Bereits beim Aussteigen bemerkten die Polizisten, dass der 26-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand.

Ein Atemtest ergab einen Wert von 2,36 Promille. Dem jedoch nicht genug, der Ertappte war auch ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Zur Blutentnahme kam er mit auf die Wache, wo die Beamten Strafanzeige erstatteten.
Wie hoch der genaue Alkoholwert war, muss das Ergebnis der Blutuntersuchung zeigen.

Rüsselsheim: 38-Jähriger Mann mit gestohlenem Roller erwischt

(ots) – Wegen des Verdachts des Rollerdiebstahls und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss sich ein 38-Jähriger nach seiner Festnahme am Sonntagvormittag (15.09.) in einem Verfahren verantworten. Eine Streife der Polizeistation Rüsselsheim hatte den Mann, der keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet hat, gegen 10 Uhr auf einem Roller im Rugbyring gestoppt.
Er war der Streifenbesatzung aufgefallen, da er ohne Helm unterwegs war.

Bei der Kontrolle ergaben sich Hinweise, dass das Zweirad gestohlen wurde.
Zudem ist der Gestoppte nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.
Der 38-Jährige wurde vorläufig festgenommen und der Roller sichergestellt.
Der Diebstahl war bislang nicht bemerkt worden.

Mörfelden-Walldorf: 33-Jährige mit fast zwei Promille am Steuer

(ots) – Eine 33 Jahre alte Frau muss sich nach ihrer Festnahme am frühen Sonntagmorgen (15.09.) wegen Trunkenheit im Straßenverkehr strafrechtlich verantworten. Eine Streife der Polizeistation Mörfelden-Walldorf hatte die Frankfurterin gegen kurz vor 3 Uhr am Morgen im Vitrollesring gestoppt.

Bei der anschließenden Kontrolle fiel der Streifenbesatzung auf, dass die Fahrerin erheblich alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,94 Promille. Die 33-Jährige wurde festgenommen und musste auf der Wache eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.
Die Polizisten stellten ihren Führerschein sicher und erstatteten Strafanzeige

Kreis Bergstraße

Fürth: Augenzeugen nach Unfall mit Kerwewagen gesucht – Zwei junge Frauen fallen nach Zusammenstoß von Anhänger und verletzten sich

(ots) – Bei einem Unfall, der sich am Sonntagnachmittag (15.9.) in der Ellenbacher Straße, in Höhe eines Landgasthauses ereignete, wurden zwei junge Frauen im Alter von 18 und 20 Jahren leicht verletzt. Beide mussten im Anschluss in einem Krankenhaus ärztlich versorgt werden.
Der Unfallverursacher, bei dem es sich um eine noch nicht bekannte Person, mutmaßlich als Fahrer eines Mitsubishis handelt, setzte seine Fahrt fort, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern.

Zum Zeitpunkt des Unfalls hatten sich die jungen Frauen auf dem Anhänger eines Traktors befunden, mit dem Ziel an einem festlichen Umzug teilnehmen zu wollen, als das Gefährt kurz vor 14 Uhr seitlich mit einem überholenden BMW kollidierte.
Aufgrund des Zusammenstoßes stürzten beide von dem Anhänger auf die Straße.

Weil der Traktor zuvor einem aus einer Einfahrt auf diese Straße einbiegendem Fahrzeug ausweichen wollte, war das Zuggefährt auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort befand sich der BMW jedoch im Überholvorgang des Traktors, so dass sich beide Fahrzeuge schlussendlich seitlich touchierten.

Anhänger und BMW wurden dabei beschädigt. Der noch unbekannte Fahrer des aus der Einfahrt einbiegenden Autos setzte seine Fahrt fort ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Die Polizei in Heppenheim ermittelt nun wegen des Verdachts der Unfallflucht und sucht für den Fortgang der Ermittlungen Augenzeugen des Geschehens. Unter der Rufnummer 06252/7060 nehmen die Ordnungshüter alle sachdienlichen Hinweise entgegen.

Heppenheim: Verkehrsunfallflucht

(ots) – Am vergangenen Samstag wurde gegen etwa 19:00 Uhr in der Siegfriedstraße in Kirschhausen ein geparkter silberner VW Caddy am linken Außenspiegel beschädigt. Das Fahrzeug wurde ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand Höhe Hausnummer 384 abgestellt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Es handelte sich vermutlich um ein rotes Fahrzeug. Der Fremdschaden lässt sich auf ca. 515 Euro beziffern. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher machen können, melden sich bitte auf der Polizeistation in Heppenheim unter der Rufnummer 06252/7060.

Wald-Michelbach: Kellertür eingetreten – Ohne Beute geflüchtet – Zeugen gesucht

(ots) – In der Nacht zum Sonntag (14.-15.9.) haben ungebetene Besucher ihr Unwesen in der Ludwigstraße getrieben und auf der Suche nach Wertvollem die Kellertür eines Einfamilienhauses eingetreten. Glücklicherweise wurden die Kriminellen nicht fündig und traten ohne Beute die Flucht an.

Die Dezentrale Ermittlungsgruppe in Wald-Michelbach ermittelt in diesem Fall und nimmt sachdienliche Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06207/94050 entgegen.

Mörlenbach: Diebisches Trio im Supermarkt – Geldbörse aus Einkaufswagen gestohlen – Wer hat etwas beobachtet?

(ots) – Nichts Gutes hat ein diebisches Trio am Freitagmittag (13.9.) in einem Supermarkt in der Jahnstraße im Schilde geführt. Gegen 12 Uhr verwickelten die noch unbekannten Frauen eine 58 Jahre alte Kundin des Ladens in ein Gespräch und entwendeten ihr dabei unbemerkt den Geldbeutel aus dem Einkaufswagen.

  • Eine der Täterinnen soll ein südländisches bis osteuropäisches, “sehr gepflegtes” Erscheinungsbild haben und zirka 1,65 Meter groß sein. Sie hatte eine schlanke Statur und mittellange, dunkle Haare. Bezogen auf ihre Komplizinnen ist bekannt, dass eine der beiden mit einer hellblauen Jeans und einem blauen T-Shirt bekleidet war.

Mit dem Geldbeutel erbeuteten die Täterinnen unter anderem rund 100 Euro Bargeld.
Die Kriminalpolizei in Heppenheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen und ein Verfahren wegen des Verdachts des Trick-und Bandendiebstahls eingeleitet.

Zeugen, die die beschriebenen Personen in dem Einkaufsmarkt oder in Tatortnähe beobachten konnten, werden gebeten, sich zu melden. Unter der Rufnummer 06252/7060 nehmen die Beamten des Kommissariats 21/22 alle sachdienlichen Hinweise entgegen.

Viernheim: Eingangstür mit Stein eingeschlagen – Kripo ermittelt nach Einbruch in Bungalow

(ots) – Mit einem Stein hat ein noch unbekannter Täter die Eingangstür eines Bungalows in der Landauer Straße am frühen Sonntagmorgen (15.9.) eingeschlagen und sich damit, auf der Suche nach Wertgegenständen, gewaltsam Zugang zu den Räumen verschafft.

Gegen 04.30 Uhr hatten Anwohner der Straße einen Knall wahrgenommen, aus dem Fenster geschaut und eine schnell flüchtende Person beobachten können. Diese soll auffällig “klein” gewesen sein und Kleidung in der Farbe Grau-beige getragen haben.

Ob es sich dabei um den mutmaßlichen Täter handelte und in welchem Umfang er Beute gemacht hat, werden die weiteren Ermittlungen zeigen. Diese hat die Kriminalpolizei in Heppenheim (K21/22) übernommen. Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden gebeten, sich bei den Beamten, unter der Rufnummer 06206/7060, zu melden.

Lampertheim: Mehrere Tausend Euro Sachschaden nach versuchtem Einbruch in Autohaus – Zeugen gesucht

(ots) – Bei dem Versuch gewaltsam in ein Autohaus in der Industriestraße zu gelangen, haben Kriminelle in der Nacht zum Samstag (13.-14.9.) einen Sachschaden von mindestens 4500 Euro verursacht. Nachdem die Täter eine Zugangstür zu dem Objekt aufgehebelt hatten, ließen sie jedoch von ihrem weiteren Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute. Möglicherweise wurden die Unbekannten gestört.

Die Dezentrale Ermittlungsgruppe in Lampertheim ist mit dem Fall betraut und sucht Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06206/94400, mit den Beamten in Verbindung zu setzen.

Wald-Michelbach: Schwarzgrünes Pedelec aus Garage gestohlen – Wer kann Hinweise geben?

(ots) – Auf ein hochwertiges Pedelec vom Hersteller Fischer hatten es noch unbekannte Täter in der Zeit zwischen Samstagnachmittag (14.9.) und Sonntagvormittag (15.9.) in der Straße “Spechtbach” abgesehen. Unberechtigt hatten sich die Täter Zugang zu einer Garage des Anwesens verschafft und daraus das schwarzgrüne Fahrrad gestohlen.
Der Wert des zweirädrigen Gefährts dürfte bei rund 1.500 Euro liegen.

Möglicherweise konnten die Kriminellen bei ihrer Tat oder der anschließenden Flucht beobachtete werden? Alle in diesem Zusammenhang stehenden sachdienlichen Hinweise oder Anhaltspunkte zum Verbleib des Rades nimmt die Polizei in Wald-Michelbach (Dezentrale Ermittlungsgruppe), unter der Rufnummer 06207/94050, entgegen.

Viernheim/Einhausen: Zwei Autofahrer müssen sich auf Fahrverbot einstellen

(ots) – Zwei Autofahrer müssen sich nach Verkehrskontrollen im Laufe des Sonntags (15.09.) auf ein Fahrverbot einstellen.
Gegen 10 Uhr stoppten Zivilfahnder einen 46 Jahre alten Autofahrer auf der Bundesstraße 47 bei Einhausen. Der Mann aus Groß-Rohrheim war zuvor mit 123 km/h anstelle der dort erlaubten 80 km/h unterwegs gewesen. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet. Er muss mit zwei Punkten in Flensburg, einem saftigen Bußgeld und einem Monat ohne Führerschein rechnen.

Ebenfalls ein einmonatiges Fahrverbot droht einem 68-jährigen Autofahrer, der gegen 12.45 Uhr auf der Autobahn 6 bei Viernheim gestoppt wurde. Auf ihn waren die Zivilfahnder aufmerksam geworden, da er 146 km/h auf dem Tacho hatte. Erlaubt sind in dem Bereich lediglich 100 km/h.

Odenwaldkreis

Brombachtal/K211: Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße – Insgesamt 93 von 309 Verkehrsteilnehmern zu schnell unterwegs

(ots) – Fast jeder dritte Verkehrsteilnehmer war bei einer Geschwindigkeitskontrolle am vergangenen Freitag (13.09.) zu schnell unterwegs. In der Zeit von 15 Uhr bis 17 Uhr führten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen eine Kontrollstelle auf der Kreisstraße 211 bei Böllstein durch. Insgesamt wurden 309 Fahrzeuge, darunter 38 Motorräder, gemessen.
Am Ende des Tages standen 93 Geschwindigkeitsverstöße zu Buche.

Unrühmlicher “Spitzenreiter” war ein Biker mit 129 km/h anstelle der erlaubten 70 km/h.
Der Ertappte muss sich auf zwei Monate ohne Führerschein, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro einstellen.

Reichelsheim: SUV Fahrer baut alkoholisiert einen Unfall mit erheblichem Sachschaden

(ots) – Am Sonntagabend, dem 15.09.2019 gegen 22:50 Uhr, verursachte ein alkoholisierter Pkw-Fahrer einen Verkehrsunfall in Reichelsheim, bei dem insgesamt drei Pkw und eine Grundstücksmauer zum Teil erheblich beschädigt wurden.

Ein 35-jähriger befuhr mit seinem SUV die Sudetenstraße und kollidierte dort offenbar ungebremst mit dem Heck eines ordnungsgemäß geparkten BMW. Dieser wiederum rammte dadurch eine Grundstücksmauer sowie einen vor ihm geparkten VW Transporter.

Der SUV-Fahrer blieb unverletzt. Weitere Personen waren nicht involviert.
Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Gesamtsachschaden auf etwa 80.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme wurde schnell klar, dass der Unfallverursacher augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,46 Promille.
Aufgrund dessen wurde er festgenommen und auf die Polizeistation Erbach verbracht.
Dort musste der Beschuldigte eine Blutentnahme über sich entgehen lassen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.