Südhessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Südhessen, Handschellen
Symbolbild Polizei Südhessen

Südhessen – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Darmstadt

Unfall an Haltestelle – 10jähriger verletzt

Darmstadt (ots) – Am Samstag (14.09.), kurz nach 20 Uhr, wollte ein 10-jähriger Junge aus Darmstadt an der Haltestelle Rhein-/Neckarstraße, in Begleitung seiner Mutter, in die Linie 9 in Richtung Griesheim einsteigen.

Hierzu rannte der Junge zur offenstehenden Tür des hinteren Wagons der wartenden Straßenbahn, rutschte beim Betreten der Bahn ab und geriet mit seinem Bein zwischen den Wagon und den erhöhten Randstein der Haltestelle. Durch das Schließen der Türen wurde das Bein des 10-Jährigen kurzzeitig eingeklemmt.

Aufmerksame Passagiere der Straßenbahn erkannten die Situation und machten die Straßenbahnführerin darauf aufmerksam. Der Junge konnte anschließend befreit werden.

Da sich der Junge leicht am Bein verletzte, wurde er im Rettungswagen erstversorgt und anschließend, im Beisein seiner Mutter, in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

Schutzengel leisten ganze Arbeit – Kleinkind überlebt Fenstersturz aus 1. OG

Darmstadt (ots) – Gleich mehrere Schutzengel hatte glücklicherweise ein eineinhalbjähriger Junge, welcher am Samstagvormittag (14.09.) um kurz nach 10 Uhr aus einem Fenster einer Wohnung in der Neckarstraße ca. 8-10 Meter in die Tiefe gefallen war.

Zum Glück befindet sich unter dem Fenster in dem Hinterhof des Gebäudes ein Gebüsch, welches den Sturz des Buben abfing. Nach bisherigen Erkenntnissen erlitt der Junge lediglich durch die Äste des Gebüsches verursachte Kratzspuren in dem Gesicht, wurde aber dennoch zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Zum Unfallhergang konnte die Polizei bisher ermitteln, dass sich der Junge zum Unfallzeitpunkt gemeinsam mit seiner Mutter in der Wohnung aufgehalten hatte und in einem kurzen Moment der Unachtsamkeit auf das Fenstersims des geöffneten Fensters geklettert war. Obwohl im Bereich des Fenstersims ein Gitter angebracht ist, nahm das Geschehen seinen bekannten Verlauf.

Verkehrsunfall mit Straßenbahn

Darmstadt-Bessungen (ots) – Am 13.09.2019 gg. 23:30 Uhr übersah eine 41-jährige Frau aus Darmstadt in der Heidelberger Str. beim Abbiegen nach links eine neben ihr fahrende Straßenbahn.

Die 41-jährige wollte nach links in die Sandbergstraße abbiegen als es zu dem Zusammenstoß kam. Trotz einer Gefahrenbremsung des Straßenbahnfahrers konnte ein Unfall nicht vermieden werden.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils 500 EUR. Personen wurden durch den Unfall nicht verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

PKW in Gleiskörper festgefahren

Darmstadt (ots) – Am 13.09.2019 gegen 22:05 Uhr folgte ein 57-jähriger Mann aus Taunusstein seinem Navigationssystem ohne selbst auf den Straßenverkehr zu achten.

Hierbei fuhr er mit seinem PKW im Bereich Rheinstr./Mozartturm auf den den dortigen Gleiskörper der Straßenbahn und fuhr sich im weiteren Verlauf fest. Erst mit Hilfe eines Abschleppdienstes konnte der PKW letztendlich vom Gleisbett gezogen werden.

Es kam, bedingt durch die Bergungsmaßnahmen, bis 23:40 Uhr zu Verspätungen im ÖPNV bzw. Straßenbahnverkehr.

Ob am Fahrzeug, neben einigen Kratzern am Unterboden, weiterer Schaden entstand ist noch nicht bekannt.

Darmstadt-Dieburg

Schwere Brandverletzung während Kerbeumzug Münster

Münster bei Dieburg (ots) – Am Sonntag (14.09.) verletzte sich gegen 14:50 Uhr in der Darmstädter Straße, im Anschluss des Kerbumzuges, ein 21-jähriger Zugteilnehmer aus Münster schwer.

Der 21-Jährige befand sich in unmittelbarer Nähe, als sich nach Zeugenangaben ein auf dem Wagen betriebenes Stromaggregat entzündete. Durch die Entzündung kam es zu einer Stichflamme, sowie einer starken Rauchentwicklung.

Der 21-Jährige wurde durch die Stichflamme schwer verletzt und konnte durch weitere Zugteilnehmer versorgt werden. Weiterhin waren ein Rettungswagen und ein Notarzt, sowie die Feuerwehr Münster vor Ort. Anschließend musste der Schwerverletzte mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden.

Der Brand selbst wurde bereits durch die anwesenden Personen eigenständig gelöscht. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Wie es zu der Entzündung kommen konnte, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Groß-Gerau

Verkehrsunfall mit verletzten Personen unter Alkoholeinfluss

Rüsselsheim (ots) – Am Sonntag, den 15.09.2019, gegen 17:30 Uhr befuhren in dieser Reihenfolge ein Ford Mondeo und ein Ford Mustang die B486 aus Richtung Rüsselsheim in Richtung Mönchbruch.

Laut Angaben von Zeugen sei der Ford Mustang aus einem Waldweg auf die B486 aufgefahren, habe beschleunigt und sei nahezu ungebremst auf den Ford Mondeo aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls verlor der 59 jährige Fahrer die Kontrolle über sein Mustang, kam nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Wildzaun und prallte ca. 100 m weiter gegen einen Baum.

Der Fahrer wurde hierbei schwer verletzt, im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Bei der Bergung wurde bei dem Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Im Krankenhaus wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die beiden Insassen des Ford Mondeo, ein 33 jähriger Fahrer und sein 3 jähriger Sohn, wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.

Durch den Verkehrsunfall musste die B486 für ca. 2 Stunden vollgesperrt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein hoher Sachschaden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Gefahrstoffunfall in Gewerbegebiet Wasserweg

(ots) – Am Sonntagmorgen (13.09.2019) ereignete sich gegen 07:10 Uhr ein Gefahrstoffunfall bei einer Firma im Wasserweg in Groß-Gerau.

In einem Stahlcontainer, welcher zur Neutralisation der werkseigenen Kläranlage genutzt wird, kam es zu einem Gefahrstoffaustritt. Hierdurch reagierten die Stoffe im Container, wodurch eine chemische Reaktion stattfand. Der hierdurch entstandene gelbliche Rauch trat dann aus dem Stahlcontainer aus.

Durch schnelles Handeln der Feuerwehren des Kreises Groß-Gerau unter Vollschutzausstattung, konnte die Ursache schnell gefunden und behoben werden. Der Rauch war in kurzer Zeit neutralisiert und die technischen Einrichtungen vom System abgeklemmt. Hierdurch konnten die beiden Stoffe keine Reaktionen mehr hervorrufen.

Nach einer intensiven Spülung des Containers und abpumpen des Auffangbehälters konnten in der Außenluft keine gefährlichen Stoffe mehr gemessen werden. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Anwohner.

Der Ereignisort wurde sodann frei und an die Firmenmechaniker übergeben. Die Ermittlungen zur Ursache des Stoffaustritts wird durch das Umweltkommissariat des Polizeipräsidiums Südhessen übernommen.

Odenwaldkreis

Landkreis Odenwald: Drei Unfälle mit verletzten Motorradfahrern

(ots) – Am Sonntag den 15.09.19 ereigneten sich im Odenwaldkreis drei Verkehrsunfälle mit beteiligten Motorradfahrern, welche hierdurch verletzt wurden:

  1. Gegen 15.07 h befuhren zwei befreundete Motorradfahrer die K47 aus Olfen kommend in Richtung Güttersbach. In Höhe des Friedhofs Güttersbach (unmittelbar vor einer Rechtskurve) befand sich zwischen den Motorradfahrern ein weiterer Zweiradfahrer. Dieser bremste vor der Kurve ohne ersichtlichen Grund ab, wodurch der letzte der drei Motorradfahrer (ein 29 jähriger Mann aus Heidelberg) zu einer Notbremsung gezwungen wurde und hierbei, vermutlich auch durch mangelnden Sicherheitsabstand, stürzte. Der 29-Jährige wurde hierbei schwer verletzt. Der mittlere, unbekannte Motorradfahrer setzte seine Fahrt fort, da er nach derzeitigem Stand der Ermittlungen den Unfall nicht bemerkte. Es handelt sich um den Fahrer einer BMW “Nine-T”, der hiermit gebeten wird, sich mit der Polizei in Erbach (Tel: 06062-9530) in Verbindung zu setzen.
  1. Gegen 16.47 h ereignete sich in Reichelsheim (OT Ober-Ostern) ein weiterer Verkehrsunfall mit einer 32 jährigen Motorradfahrerin aus Offenbach. In der Ortsdurchfahrt von Ober-Ostern kam sie aus bislang ungeklärter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, wo sie in der Folge stürzte. Sie zog sich hierbei leichte Verletzungen zu, was den Transport ins Krankenhaus Groß-Umstadt erforderlich machte.
  2. Gegen 17.52 h befuhr ein 25-jähriger Motorradfahrer aus Stadtprozelten die B47 aus Erbach kommend in FR Eulbach. Unmittelbar vor der Einmündung K45 (nach Würzberg) kam er in einer Linkskurve, aus bislang ungeklärter Ursache, nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in den angrenzenden Graben. Er verletzte sich hierbei leicht und wurde ins Krankenhaus Erbach eingeliefert. Für die Bergungsmaßnahmen musste die B47 in dem Bereich für ca. eine halbe Stunde halbseitig gesperrt werden.

Erbach/B45/B460: Verkehrsunfall mit zwei Verletzten im Begegnungsverkehr

(ots) Am Samstagnachmittag (14.09.) ereignete sich um kurz nach 15:30 Uhr auf der B 45 zwischen Erbach, OT Ebersberg und dem Abzweig zur B 460 ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr.

Vermutlich aufgrund medizinischer Probleme des Fahrers geriet ein aus Erbach kommender gelber Kastenwagen auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer eines entgegenkommenden SUV´s versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern.

Die Beifahrerin des SUV´s sowie der Fahrer des gelben Kastenwagens wurden nach medizinischer Erstversorgung durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 25.000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme und Bergung der beteiligten Fahrzeuge wurde die B 45 zwischen Erbach, OT Ebersberg und dem Abzweig zur B 460 zeitweise komplett gesperrt.

Brombachtal/Böllstein: Quadunfall mit verletzter Person

(ots) – Am Samstagvormittag (14.09.) kam es gegen 11:40 Uhr auf dem Verbindungsweg zwischen den Ortschaften Böllstein und Affhöllerbach einem Verkehrsunfall, bei dem eine Quad-Fahrerin leicht verletzt wurde.
Im Rahmen einer geführten Quadtour mit mehreren Teilnehmern kam die 23-jährige Odenwälderin aus bislang unbekannter Ursache mit ihrem Quad nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr anschließend einen Weidezaun und kam auf der Weide zum Stillstand.

Die Quadfahrerin verletzte sich bei dem Verkehrsunfall leicht. Am Quad und dem Weidezaun entstand Sachschaden, welcher sich auf ca. 900 Euro beläuft.