Mainz, Kreis Mainz-Bingen: Die Polizei-News

Symblbild, Polizei, Streifenwagen
Symbolbild Polizei

Mainz, Kreis Mainz-Bingen – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Mainz

Mainz-Altstadt: Polizeieinsatz wegen Auseinandersetzung in Tanzlokal

Mainz (ots) – Während einer Hip-Hop-Veranstaltung, in der Nacht auf Freitag, ist es in einem Mainzer Tanzlokal, zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 24 und 30 Jahre alten Männern gekommen.

Bei dem Streit gegen 01:30 Uhr erleiden dabei beide stark blutende Verletzungen und werden durch Rettungskräfte zur Behandlung in ein Mainzer Krankenhaus gebracht. Dort werden die Verletzungen versorgt. Die Personen verbleiben zunächst stationär im Krankenhaus.

Weil weder die Hintergründe, der genaue Tatablauf, noch die Entstehung der Verletzungen direkt geklärt werden können, schließt der Betreiber in Absprache mit der Polizei gegen 02:30 Uhr sein Lokal um die Ermittlungen in den Räumen zu ermöglichen. Gleichzeitig werden erste Zeugen vor der Lokalität befragt.

Zur weiteren Klärung bittet die Polizeiinspektion Mainz 1, Zeugen sich unter der Telefonnummer 06131 – 65 4110 zu melden. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt oder als Hinweis an die Onlinewache https://www.polizei.rlp.de/de/onlinewache/ereignisauswahl/auswahl/ gegeben werden.

Brand eines Einfamilienhauses

Mainz (ots) – Aus bislang ungeklärter Ursache kam es am Samstagmorgen, 14.09.2019, gegen 06:30 Uhr zu einem Brand in einem freistehenden Einfamilienhaus am Ortsrand der Gemeinde Ober-Olm.

Das Bewohnerehepaar konnte mit seinen Kindern unverletzt auf die Straße und weiter zu einem Nachbarn flüchten, von welchem die Feuerwehr alarmiert wurde. Der Brand im Obergeschoss des Hauses wurde durch die Feuerwehr mit starkem Kräfteansatz gelöscht.

Insgesamt befanden sich 47 Feuerwehrleute im Einsatz. Ein Feuerwehrmann wird mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation zur Kontrolle in eine Klinik verbracht und ist somit leicht verletzt.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der Brandschaden dürfte über 100.000 EUR liegen.

Kreis Mainz-Bingen

Sachbeschädigungen

Nierstein (ots) – Am Samstagmorgen, 14.09.2019, zwischen ca. 02:30-02:35 Uhr, meldete sich ein 48-jähriger Geschädigter aus Nierstein, der eine Gruppe Jugendlicher an seinem Haus vorbeilaufen hörte. Er war durch die laute Unterhaltung wach geworden.

Er konnte nur noch zwei Nachzügler sehen, die in Richtung Bahnhof liefen. Nun war seine Einfriedungsmauer beschädigt, da zwei Abdeckplatten auf die Straße geworfen wurden und zersprungen waren. Ob diese Personen dafür verantwortlich waren, konnte er nicht sagen. Beschreiben konnte er die Personen ebenfalls nicht.

Am Bahnhof Nierstein sollten in diesem Zusammenhang drei Personen kontrolliert werden, wobei zwei flüchteten. Ein Tatzusammenhang konnte bisher nicht hergestellt werden. In der Bildstockstr. und der Mühlstr. wurden beschädigte Blumenkübel, die wahrscheinlich von Fensterbänken geworfen wurden, festgestellt.

Die Polizei bittet eventuell Geschädigte oder Zeugen sich unter unten angegebener Nummer zu melden. Polizeiinspektion Oppenheim, Telefon: 06133 9330.

Verkehrsunfallflucht-Hauswand beschädigt

Bodenheim (ots) – Die 78-jährige Bodenheimerin meldet einen Schaden an Ihrer Hauswand, der möglicherweise durch einen LKW verursacht wurde. Die Nachbarin hatte die Eigentümerin auf den Schaden aufmerksam gemacht, als sie diesen von ihrem Küchenfenster aus entdeckt hatte.

Die Nachbarn bekamen eine Lieferung durch einen LKW, der möglicher Weise beim Rückwärts rangieren mit der rechten oberen Ecke am Dachkennel hängen geblieben ist. Dadurch entstand Schaden auf einer Höhe von ca. 60-300cm. Die Nachbarn hatten bereits die Lieferfirma verständigt, welche wiederum bei der Speditionsfirma anfragten. Bislang konnte der LKW Fahrer nicht erreicht werden. Unklar bleibt bisher, ob der LKW-Fahrer den Anstoß mit der Hauswand bemerkt hat und überhaupt als Verursacher in Frage kommt.

Sollten Sie dazu Beobachtungen gemacht haben, bittet die Polizei Oppenheim um Kontaktaufnahme. Telefon: 06133 9330.

9-jähriger alleine auf der Kerb unterwegs

Bodenheim (ots) – Am 14.09.2019, kurz nach Mitternacht, wird durch eine aufmerksame 25-jährige Nackenheimerin mitgeteilt, dass sie einen kleinen syrischen Jungen in ihre Obhut genommen habe. Dieser sei zu dieser späten Stunde ohne Eltern auf der Bodenheimer Kerb unterwegs.

Der 9-jährige kann durch die eingesetzten Beamten seinem Vater in Oppenheim zugeführt werden, der dessen Verschwinden erst kurz zuvor bemerkt hatte. Nach einem eindringlich geführten Gespräch mit dem alleinerziehenden Vater mehrere Kinder wurde bekannt, dass der Sohn schon des Öfteren Solo-Ausflüge ohne das Wissen seines Vaters unternommen hatte. Beide gelobten Besserung.

Pöbelnder Heranwachsender auf der Mommenheimer Kerb

Mommenheim (ots) – Am Freitag, 13.09.2019, gegen 23:50 Uhr, wird durch die Mitarbeiter der Security mitgeteilt, dass ein 20-jähriger Mommenheimer andere Besucher der Kerb anpöbelt. Da der junge Mann dem erteilten Platzverweis nicht nachkommen will, wurde zu dessen Durchsetzung die Polizei hinzugezogen.

Bei der Durchsuchung der Person kann eine kleine Menge Betäubungsmittel, vermutlich Marihuana, aufgefunden werden. Da er dem ausgesprochenen Platzverweis nicht nachkommt, wird er vorläufig festgenommen und dem Gewahrsam auf der Dienststelle der PI Oppenheim zugeführt und in den frühen Morgenstunden wieder entlassen.

Der Beschuldigte muss zudem mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Sonderkontrolle hinsichtlich Drogen im Dienstgebiet der PI Oppenheim

Oppenheim (ots) – Am Freitag, 13.09.2019, in der Zeit von 20:00-24:00 Uhr werden von Beamten der PI Oppenheim zivile Personenkontrollen durchgeführt, inbes. hinsichtlich Betäubungsmitteln.

Gegen 22:37 Uhr wird im Bereich der Unterführung Bahnstraße/Viehweg ein Pkw mit insgesamt 4 Insassen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges kann unter dem Sitz des Beifahrers eine Tüte mit Betäubungsmitteln, ca. 100 g Marihuana (wahrscheinlich), festgestellt werden. Der 22-jährige Beschuldigte aus Oppenheim, welcher den Besitz des Tütchens einräumte, muss nun mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Gegen 21:19 Uhr, wird am sogenannten 72 Stunden-Platz in Guntersblum ein 19-jähriger Gimbsheimer einer Personenkontrolle unterzogen. Er führt ca. 1 Gramm Betäubungsmittel, vermutlich Amfetamin, mit sich. Bei der Durchsuchung seines mitgeführten Rollers wird zudem eine Plastiktüte mit ca. 47 Gramm, vermutlich Marihuana, aufgefunden und ebenfalls sichergestellt. Auch in diesem Fall muss der Beschuldigte mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Trunkenheit im Verkehr

Bodenheim (ots) – Während der abendlichen Streifenfahrt in der Rheinstraße in Bodenheim, am Freitag den 13.09.2019, kommt den eingesetzten Beamten ein Fahrradfahrer ohne Beleuchtung entgegen. Aufgrund dessen wird dieser einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Schnell wird klar, dass der in Bodenheim lebende 24-jährige Rumäne, deutlich unter Alkoholeinfluss steht. Ein durchgeführter Atemalkoholtest, welcher einen Wert von 2,29 Promille ergibt, bescheinigt die absolute Fahruntüchtigkeit des Mannes.

Gegen den alkoholisierten Radfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet und eine Blutprobe entnommen.

Nach derzeitiger Rechtsprechung gilt ein Fahrradfahrer ab einem Alkoholwert von 1,6 Promille als absolut fahruntüchtig und macht sich nach § 316 StGB strafbar.

Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

Bingen (ots) – Am Freitag, 13.09.2019, gegen 11:38 Uhr, wurde ein 30-Jähriger in Trechtingshausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Währenddessen ergeben sich beim Fahrer Hinweise auf einen zeitnahen Betäubungsmittelkonsum.

Bei der Durchsuchung kann durch die Beamten eine Dose mit Amphetamin aufgefunden und sichergestellt werden. Der Mann aus dem Landkreis Mainz-Bingen wird auf die Dienststelle verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wird.

Weil der Fahrzeugführer zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, muss er sich nun wegen Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Betäubungsmitteln sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Unfallflucht

Bingen (ots) – Am Freitag, 13.09.2019, gegen 12:15 Uhr, streift ein unbekanntes Fahrzeug eine Mauer in der Friedhofstraße in Bingen am Rhein, beschädigt diese und entfernt sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem Flüchtigen könnte es sich nach derzeitigen Ermittlungsstand um einen roten Kastenwagen gehandelt haben.

Zeugen, die Hinweise auf ein entsprechendes Fahrzeug machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Bingen am Rhein zu melden.