Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei

Rhein-Neckar-Kreis – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Eppelheim/R-N-K: 25-Jähriger wegen des dringenden Verdachts der schweren räuberischen Erpressung auf Antrag der StA Heidelberg einstweilig untergebracht

Eppelheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Heidel-berg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg erließ das Amtsgericht Heidelberg einen Unterbringungsbefehl gegen einen 25-jährigen deutschen Staatsangehörigen wegen des dringenden Verdachts der schweren räuberischen Erpressung.

Der Beschuldigte soll im Zustand der Schuldunfähigkeit oder zumindest im Zustand der verminderten Schuldunfähigkeit am 04.09.2019 gegen 10.50 Uhr die Räumlichkeiten einer Tankstelle in der Handelsstraße in Eppelheim betreten und eine Kassiererin unter Vorhalt eines Stuhlbeins zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert haben. Die Kassiererin übergab 50 EUR an den Beschuldigten, woraufhin dieser die Tankstelle verließ.

Nach der Tat konnte der 25-Jährige von einem Zeugen des Überfalls festgehalten und der Polizei übergeben werden.

Der Beschuldigte wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg am 05.09.2019 der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Heidelberg vorgeführt. Diese ordnete die einstweilige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus an.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Sinsheim: Sinsheimer Bürgerinnen von einer Unbekannten telefonisch kontaktiert…

Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Fünf Frauen, die allesamt im Sinsheimer Stadtteil Hilsbach wohnhaft sind, erhielten am Mittwochnachmittag einen Anruf einer vermeintlichen Verwandten, die vorgab, für einen Wohnungskauf dringend Geld zu benötigen. Lediglich in einem Gespräch gab eine Frau Auskünfte über deren Vermögensverhältnisse, zu einer Geldübergabe oder sonstigen weiteren Abwicklungen kam es zum Glück aber nicht.

Die sonstigen Telefonate wurden rechtzeitig durch die Frauen beendet.

Aus aktuellem Anlass gibt die Polizei wieder folgende Hinweise: Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf. So werden Sie Betrüger los.

Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach schnellen Entscheidungen.

Geben Sie keine Auskünfte über persönliche Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen.

Wählen Sie die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit.

Eberbach: Radfahrer bei Unfall verletzt – Einlieferung ins Krankenhaus

Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Nicht ausreichend auf den vor ihm liegenden Verkehr auf der B 37 in Richtung Lindach achtete am Mittwochnachmittag ein aus Sinsheim stammender Radfahrer, so dass er ungebremst auf einen am Fahrbahnrand haltenden VW auffuhr. Der Rennradfahrer, der einen Helm getragen hatte, wurde nach der Erstversorgung in einem Heidelberger Krankenhaus weiterbehandelt.

Sein Rennrad stellten die Beamten vorläufig sicher.

Laudenbach: Alkoholisierter BMW-Fahrer verursacht Unfall…

Laudenbach/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Ein unter Alkoholeinfluss stehender BMW-Fahrer verursachte am Mittwochabend kurz vor Mitternacht auf der B 3 einen Verkehrsunfall. Am Kreisverkehr zwischen Heppenheim und Laudenbach kam der 37-Jährige zu weit nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Verkehrsinsel samt Verkehrszeichen und beschädigte dabei auch die Grünflächenbebauung.

Der Straßenmeisterei Wiesloch entstand dadurch Schaden von fast 1.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest und ordneten eine Überprüfung an. Nach dem Wert von 1,8 Promille wurde dem Mann auf der Wache des Weinheimer Reviers eine Blutprobe entnommen und der polnische Führerschein einbehalten. Verkehrsteilnehmer, die evtl. durch die Fahrweise des BMW-Fahrers gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit den Beamten des Polizeireviers Weinheim, Tel.: 06201/10030, in Verbindung zu setzen.

Waibstadt: Benzin abgezapft – Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht ?

Waibstadt/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Nach dem Durchtrennen des Firmenzauns begaben sich in der Zeit zwischen Dienstag, 16.45 und Mittwochmorgen, 7 Uhr bislang nicht ermittelte Täter auf ein Areal in der Siemensstraße und zapften aus zwei Betonmischern Benzin ab. Angaben zur Schadenshöhe sind aktuell noch nicht möglich. Am Mittwochmorgen stellte ein Arbeiter den Benzindiebstahl fest und verständigte die Polizei. Zeugen, die zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/6900, aufzunehmen.

Eberbach: VW Tiguan beschädigt und geflüchtet

Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Einen im Quellenweg geparkten VW Tiguan beschädigte in der Zeit zwischen Dienstagabend, 19.30 Uhr und Mittwochmorgen, kurz vor 7 Uhr ein bislang unbekannter Autofahrer und entfernte sich danach unerlaubt. Die Geschädigte, die ihren Wagen in Höhe des Anwesens Nr. 10 geparkt hatte, hat nun einen Schaden von 2.000 Euro zu regeln. Die Beamten des Polizeireviers Eberbach ermitteln wegen Unfallflucht und nehmen unter Tel.: 06271/92100 Hinweise zum Flüchtigen entgegen.

Schwetzingen: Suzuki Swift beschädigt und abgehauen – Polizei sucht Zeugen

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Einen auf dem Alten Messplatz geparkten Suzuki Swift beschädigte am Mittwoch ein bislang nicht ermittelter Autofahrer, richtete Schaden von 1.000 Euro an und entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle. Abgestellt hatte die aus Ketsch stammende Frau ihren Wagen zwischen 7.30 Uhr und 10.15 Uhr. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/2880, in Verbindung zu setzen.

Wiesloch: Beim Linksabbiegen mit Audi A 4 zusammengestoßen und weitergefahren – Polizei Wiesloch ermittelt und sucht Zeugen

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Bei seinem Abbiegevorgang in der Straße “In den Weinäckern”/Parkstraße beschädigte am Mittwochabend gegen 20 Uhr ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer einen ordnungsgemäß entgegenkommenden Audi A 4 und setzte danach einfach seine Fahrt fort. Der Audi wurde im vorderen Bereich massiv beschädigt; der Sachschaden dürfte sich auf ca. 5.000 Euro belaufen. Bei dem verursachenden Lkw müsste es sich um einen Sattelzug mit weißem Auflieger gehandelt haben.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/57090, in Verbindung zu setzen.