Oftersheim: Aggressiver Jugendlicher erweist sich als Wadenbeißer

Symbolbild, Polizei, Bus, Polizeieinsatz, seitlich vorne_ © on Pixabay
Symbolbild Polizeeinsatz © on Pixabay

Oftersheim – (ots) – Am Samstag gegen 01.30 Uhr wurden Beamte des Polizeireviers Schwetzingen wegen Streitigkeiten und Ruhestörung in die Gartenstraße gerufen.

In der Wohnung des 20-Jährigen und seiner Freundin konnten die Beamten auf dem Wohnzimmertisch Betäubungsmittelutensilien feststellen.
Als dies der 20-Jährige realisierte, verhielt er sich sehr aggressiv gegenüber den Polizisten und sollte, um einen möglichen Angriff vorzubeugen, fixiert werden.
Der 20-Jährige versuchte hierbei einem 34-jährigen Polizisten einen Kopfstoß zu verpassen und wurde so dann von den Beamten zu Boden gebracht.
Gegen die Gewahrsamnahme wehrte sich der Mann.

Da er nicht zum Streifenwagen laufen wollte, sollte er dorthin getragen werden. Hierbei biss der 20-Jährige den 34-jährigen Polizeibeamten in die Wade, so dass dieser blutete, jedoch seinen Dienst fortsetzen konnte.
Außerdem beleidigte der 20-Jährige alle eingesetzten Polizeibeamte fortlaufend.

Bei der anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnte zehn Ecstasy-Pillen, ein Schlagring, vermutliche eine Softairwaffe und diverse Betäubungsmittelutensilien aufgefunden und teilweise beschlagnahmt werden.

Dem 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.
Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder auf
freien Fuß gesetzt.

Gegen ihn wird nun u.a. wegen Tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte,
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen das Waffengesetz ermittelt.