Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, BW, Polizei © Holger Knecht
Symbolbild, BW, Polizei © Holger Knecht

Mannheim – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Mannheim-Innenstadt: Radfahrer verursacht Unfall und haut ab – Polizei sucht Zeugen

(ots) – Einen Verkehrsunfall verursachte am Mittwochmittag ein unbekannter Fahrradfahrer im Stadtteil Innenstadt. Der Unbekannte war gegen 11.30 Uhr mit seinem Fahrrad zwischen den Quadraten C 1 und D 1 (Leopoldstraße) entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung vom Paradeplatz zum Toulonplatz unterwegs.

An der Kreuzung C 1/D 2 stieß er mit einer 28-jährigen Mercedes-Fahrerin zusammen, die zwischen den Quadraten D 1 und D 2 in Richtung Schloss unterwegs war und die Kreuzung bei Grünlicht überquerte. Der Radfahrer überschlug sich auf der Motorhaube des Mercedes und flüchtete anschließend unter Zurücklassung des Fahrrades in Richtung Stadthaus.

Der Fahrradfahrer dürfte sich bei dem Zusammenstoß verletzt haben. Eine Nachfrage in den örtlichen Krankenhäusern erbrachte hierzu jedoch bislang keine weiteren Erkenntnisse.

Das Fahrrad wurde sichergestellt.

Der unbekannte Fahrradfahrer wird wie folgt beschrieben:

  • Männlich
  • Ca. 170 bis 185 cm groß
  • Ca. 35 bis 40 Jahre alt
  • Südosteuropäisches Aussehen
  • Ungepflegtes Äußeres
  • 3-Tage-Bart
  • Sprach gebrochen Deutsch
  • War bekleidet mit einer grauen Trainingsjacke mit weißer Aufschrift
  • Trug eine dunkle Jogginghose mit weißen Streifen
  • War mit einem Damenrad der Marke Prince unterwegs

Zeugen des Unfalls, die sachdienliche Hinweise zum flüchtigen Fahrradfahrer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Innenstadt, Tel.: 0621/1258-0 zu melden.

Mannheim-Käfertal: 37-jähriger Rollerfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

(ots) – Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag im Stadtteil Käfertal wurde ein 37-jähriger Rollerfahrer schwer verletzt.

Ein 50-jähriger Mann war kurz vor 15 Uhr mit seinem Mercedes auf der Mannheimer Straße in Richtung Rollbühlstraße unterwegs. In Höhe der Deidesheimer Straße geriet er nach links von seiner Fahrspur ab. Der Rollerfahrer, der links neben dem Mercedes fuhr, musste daraufhin stark bremsen und stürzte hierbei auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er zunächst stationär aufgenommen wurde.

Es entstand lediglich geringer Sachschaden. Gegen den 50-Jährigen wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Mannheim/BAB 6: Schwerpunktkontrolle des gewerblicher Güter- und Personenverkehr

(ots) – Am Mittwoch, 07.08.2019, in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr, führte die Verkehrspolizei Mannheim auf der BAB 6, Parkplatz Linsenbühl eine LKW-Gefahrgutkontrolle durch.

Insgesamt wurden Dabei wurden durch die Gefahrgut- und Schwerverkehrsspezialisten 23 Fahrzeuge und deren Fahrzeugführer kontrolliert, 16 davon wurden beanstandet, was zu einer Beanstandungsquote von knapp 70 % führte.

Bei einem polnischen LKW konnten bei einer Überprüfung Mängel an der Lenkung festgestellt werden. Der LKW wurde einem Sachverständigen zugeführt. Die Überprüfung ergab insgesamt 12 erhebliche und zwei verkehrsunsichere Mängel. Der LKW wurde als verkehrsunsicher eingestuft.

Ein deutscher LKW-Fahrer war nicht mehr im Besitz eines gültigen Führerscheins für seinen Tanklastzug. Zudem konnten bei der Überprüfung gefahrgutrechtliche und fahrpersonalrechtliche Verstöße festgestellt werden.

Erhebliche Mängel an einem deutschen Tankfahrzeug führten zur Vorstellung bei einem Sachverständigen. Dieser stufte den Auflieger auf Grund erheblicher Mängel an der Bremsanlage und einem Riss an einer Schweißnaht am Rahmen als verkehrsunsicher ein. Des Weiteren konnten mehrere Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten, Geschwindigkeitsverstöße und mehrere gefahrgutrechtliche Verstöße festgestellt werden.

Folgende Feststellungen wurden bei den Kontrollen getroffen:
  • 1 x Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis
  • 12 x Gefahrgutrechtliche Verstöße
  • 3 x Anzeigen nach StVO, Fahrzeugmängel
  • 1 x Anzeige nach StVO, Geschwindigkeit
  • 1 x Anzeige nach StVO, Ladungssicherung
  • 5 x Anzeigen nach Fahrpersonalrecht
  • 5 x Untersagung der Weiterfahrt
  • 2 x Verkehrsunsichere Fahrzeuge

Die Maßnahmen haben sich bewährt und werden fortgesetzt.

Mannheim-Herzogenried: Trio versucht Zigarettenautomat aufzuhebeln und wird erwischt – 16-Jähriger von Polizei festgenommen

(ots) – Die Polizei konnte in der Nacht zum Donnerstag, kurz vor 2 Uhr, einen 16-Jährigen festnehmen, nachdem dieser in der Straße “Am Schulgarten” mit seinen zwei Komplizen versuchte, einen Zigarettenautomaten aufzuhebeln. Ein Zeuge hatte die Tat beobachtet und die Polizei verständigt.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, stiegen die drei Unbekannten auf einen Motorroller und gingen in Richtung der nahegelegenen Gesamtschule flüchtig. Doch nach einigen Metern stellten sie den Roller wieder ab und setzten ihre Flucht fußläufig fort. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten schließlich eine der drei Personen, den 16-jährigen Jugendlichen, vorläufig festnehmen. Eine Fahndung nach dessen Komplizen blieb ergebnislos.

Der Jugendliche wurde zum Polizeirevier gebracht, wo mit ihm ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von ca. 0,6 Promille. Er wurde anschließend einer Erziehungsberechtigten übergeben. Das Haus des Jugendrechts hat die weiteren Ermittlungen auch zu den beiden noch unbekannten Komplizen übernommen.

Weitere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 zu melden.

Mannheim-Neuostheim: Roter Mercedes im Konrad-Zuse-Ring beschädigt – Zeugen gesucht!

(ots) – Im Konrad-Zuse-Ring touchierte ein bislang unbekannter Autofahrer bereits am Montag einen am rechten Fahrbahnrand geparkten roten Mercedes und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Die geschädigte Autohalterin stellte ihren PKW am Morgen, gegen 8:30 Uhr, dort ab und musste bei ihrer Rückkehr, gegen 18 Uhr, Schäden an der linken Fahrzeugseite feststellen. Der Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro beziffert.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt unter Tel.: 0621/174-3310 zu melden.