Mannheim: Hilfsbereite Seniorin brutal umgestoßen und ausgeraubt – Zeugen gesucht!

Symbolbild, Kriminalpolizei, Dienstmarke
Symbolbild Dienstmarke

Mannheim (ots) – Am Mittwoch gegen 21 Uhr wurde eine Seniorin in der Tullastraße Opfer eines Handtaschenraubes durch mehrere dunkelhäutige junge Männer.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde die Frau zunächst von zwei unbekannten Männern angesprochen und nach dem Weg zur Tullaschule gefragt. Die hilfsbereite Frau konnte den Weg nicht näher beschreiben und bot den Männern an mit ihnen den Weg zur Tullastraße zu laufen.

Kurz bevor man die Tullaschule erreichte, riefen die zwei Männer von der gegenüberliegenden Straße drei weitere Personen zu sich. Einer dieser Männer stieß die Seniorin unvermittelt zu Boden und raubt deren Handtasche. Durch den Sturz verletzte sich die Frau an der Schulter und begann um Hilfe zu Schreien. Passanten wurden auf das Geschehen aufmerksam, worauf die Täter in verschiedene Richtungen flüchteten.

Zwei Zeugen verfolgten zwei der Täter, wobei ein Täter die Handtasche wegwarf, zuvor aber Bargeld in Höhe von 30 Euro aus der Geldbörse entwendet hatte.

Trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten bislang keine Tatverdächtigen gefasst werden.
Die Seniorin wurde vernommen, während der Vernehmung musste ein Krankenwagen verständigt werden, da die Frau über immer stärker werdende Schmerzen klagte.

Die 2 Männer, die die Frau nach dem Weg fragten, wurden wie folgt beschrieben:
  • ca. 20-25 Jahre alt, ca. 165-170 cm groß, nordafrikanischer Phänotyp.
Der Täter, der die Tasche wegnahm wurde wie folgt beschrieben:
  • etwa 180 cm, schwarze, an der Seite abrasierte Haare, das Deckhaar etwa länger, dunkle Brille, dunkler Hauttyp, etwas mollig, bordeauxrotes T-Shirt mit Muster, helle Shorts, weiße Schuhe.

Die Ermittlungen übernahm das Kriminalkommissariat Mannheim. Zeugen und oder Personen, die Hinweise auf die Täter geben können, mögen sich unter 0621 174 4444 mit der Kriminalpolizei in Verbindung setzen.