Heidelberg: Die Polizei-News

Symbolbild, Blaulicht, Polizei © Holger Knecht
Symbolbild Blaulicht © Holger Knecht

Heidelberg – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Heidelberg: Autofahrer erfasst Radfahrer – Vorsorgliche Einweisung in ein Krankenhaus

(ots) – Am Donnerstagmorgen gegen 9.30 Uhr kam es in der Kurfürsten-Anlage zu einem Verkehrsunfall, an dem ein Auto- sowie ein Radfahrer beteiligt waren. Der 40-jährige Renault-Fahrer war in Richtung Römerkreis unterwegs, missachtete die Rotlicht zeigende Ampel und erfasste einen ordnungsgemäß fahrenden Radfahrer.

Der 39-jährige aus Neckargemünd stammende Radfahrer wurde auf die Motorhaube aufgeladen und landete anschließend auf der Fahrbahn. Zur medizinischen Abklärung, Abschürfungen an Armen und Beinen sowie eine Platzwunde, wurde er in ein Krankenhaus verbracht.

Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf über 3.000 Euro.
Der Autofahrer sieht einer Anzeige entgegen.

Heidelberg: Versuchter Einbruch in die Städtische Abfallanlage im Mittelgewannweg

(ots) – Auf das Gelände der Städt. Abfallanlage im Mittelgewannweg im Heidelberger Stadtteil Wieblingen begaben sich in der Zeit zwischen Mittwoch, 17 Uhr und Donnerstagmorgen, 7 Uhr bislang unbekannte Täter und schlugen die Scheibe des Aufsichtshäuschens ein, die Türe konnten sie aber nicht entriegeln.

Bisherigen Erkenntnissen nach wurde demnach auch nichts entwendet, allerdings dauern die weiteren Ermittlungen noch an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden daher gebeten, sich beim zuständigen Polizeiposten Heidelberg-Wieblingen,
Tel.: 06221/830740, oder beim Polizeirevier Heidelberg-Süd, Tel.: 06221/2418-0, zu melden.

Heidelberg-Neuenheim: 16-jähriger ohne Versicherungsschutz und mit Sozius auf einem Elektroroller unterwegs

(ots) – In der Posseltstraße war am Donnerstag um 18.15 Uhr ein 16-Jähriger mit seiner 15-jährigen Begleiterin auf einem Elektroroller unterwegs. Die 15-Jährige stand als Sozius hinter dem Fahrer auf dem Trittbrett.

Bei der Kontrolle bestätigte sich der Verdacht, dass für den Roller kein Versicherungsschutz bestand, ob für das Fahrzeug eine Betriebserlaubnis vorliegt, bedarf der weiteren Ermittlungen des Polizeireviers Heidelberg-Nord.