Marburg-Biedenkopf: Die Polizei-News

Symbolbild (Foto: Holger Knecht)
Symbolbild (Foto: Holger Knecht)

Marburg-Biedenkopf – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Erhebliche Mengen an Holz gestohlen- Kriminalpolizei sucht Zeugen

Stadtallendorf: Ein Holzdiebstahl der besonderen Art ist nun ein Fall für die Kriminalpolizei in Marburg. Das Nadelholz im Wert von etwa 6.200 Euro verschwand zwischen Dienstag, 1. Januar und Dienstag, 16. Juli aus dem Stadtwald. Der Tatort befindet sich in der Gemarkung Niederklein in Nähe der Nixmühle. Die Unbekannten transportierten insgesamt 126 Festmeter ab. Insgesamt verschwanden um die 182 Stämme. Aufgrund der Gesamtumstände muss beim Abtransport ein Langholz-Lkw zum Einsatz gekommen sein.

Zeugen, die nähere Angaben zu dem Vorfall machen können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Führerschein negativ – Drogentest positiv

Stadtallendorf: Zwei Verkehrskontrollen am Donnerstag, 18. Juli brachten zwei Frauen einen wohl nicht geplanten Besuch bei der Polizeistation im Ostkreis ein. Am frühen Morgen hielten die Ordnungshüter in der Kernstadt eine junge Frau an.

Das Ergebnis: Drogentest positiv, keine Fahrerlaubnis vorhanden, angebrachte Kennzeichen gehören nicht an den Pkw. Neben der Blutentnahme leiteten die Beamten mehrere Strafverfahren ein. Fast deckungsgleich stellte sich der Sachverhalt am Nachmittag in einem Ortsteil von Stadtallendorf dar. Hier war die angehaltene Pkw-Fahrerin nur etwas älter und der Wagen war mit den richtigen Kennzeichen ausgestattet.

Einen Führerschein konnte die Fahrerin allerdings auch nicht vorweisen, da sie schlichtweg keinen besitzt. Beide durften die Dienststelle nach den erforderlichen Maßnahmen wieder zu Fuß verlassen.
Und wieder der Hinweis: Weitere Kontrollen werden folgen!

Randale in Toilette und Sprayer unterwegs

Kirchhain: In der Straße “Am Markt” registrierte die Polizei gleich zwei Sachbeschädigungen. In der öffentlichen Toilette rissen Unbekannte einen Heizkörper aus der Verankerung und hinterließen einen Schaden von etwa 200 Euro. Festgestellt wurde die Beschädigung am Mittwochmorgen, 17. Juli. Einen Tag später fiel ein mit roter Farbe aufgesprühter “TAG” auf. Der Unbekannte “verewigte” sich am Treppenaufgang eines Verwaltungsgebäudes.

Der Schaden beläuft sich hier auf etwa 150 Euro. Hinweise zu beiden Fällen nimmt der Polizeiposten in Kirchhain, Tel. 06422- 3041, entgegen.

Warnhinweis der Polizei – Taschendiebe im Hinterland aktiv

Bad Endbach und Gladenbach: Taschendiebe trieben am Donnerstag, 18. Juli im Hinterland ihr Unwesen. Wie so oft, traf es bei den zwei registrierten Fällen zwischen 9.30 und 10.30 Uhr ältere Menschen. In einem Lebensmittelmarkt in Bad Endbach in der Straße “Am Bewegungsmarkt” bemerkte eine 79-Jährige erst an der Kasse das Fehlen ihrer Geldbörse samt Bargeld und Ausweispapieren. Die geschulten Diebe öffneten unbemerkt den Reißverschluss der Handtasche und fischten sich das graue Portmonee aus Kunstleder heraus.

In Gladenbach-Weidenhausen traf es 80 Jahre alte Frau, die sich in einem Lebensmittelmarkt am Südring aufhielt. Hier erbeuteten die Täter eine schwarze Leder-Geldbörse mit Ausweispapieren und einem größeren Geldbetrag. Dem Opfer fielen an der Fleischtheke drei Männer in unmittelbarer Nähe auf. Eine Beschreibung liegt der Polizei leider nicht vor. Derzeit steht auch nicht fest, ob das Trio mit dem Diebstahl in Verbindung steht.

In beiden Fällen hatten die Bestohlenen ihre Handtasche im/am Einkaufswagen deponiert und ihr Hab und Gut nur wenige Sekunden aus den Augen gelassen.
Zeugenhinweise zu den Diebstählen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg,
Tel. 06421- 4060, entgegen.

Tipps der Polizei:

Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen. Tragen Sie Geld und Zahlungskarten sowie Papiere und andere Wertgegenstände immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche immer mit der Verschlussseite zum Körper. Halten Sie Ihre mitgeführte Tasche stets geschlossen. Lassen Sie Ihre Tasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt. Achten Sie in einem Menschengedränge verstärkt auf Ihre Wertsachen. Sperren Sie im Fall eines Diebstahls sofort Ihre Kredit- und Girokarte (früher als EC-Karte bezeichnet) unter Sperr-Notruf 116 116.