Lahn-Dill-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto (Foto: Pixabay)
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Lahn-Dill-Kreis – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Niedergirmes – Festnahme dank aufmerksamer Zeugen

Dank der Aufmerksamkeit zweier Zeugen nahm die Polizei in der Nacht zum Donnerstag, 18. Juli, gegen 00.30 Uhr, einen 25-jährigen Mann vorübergehend fest. Der in Aßlar lebende, polizeibekannte Mann hatte versucht, in der Werkstraße ein Mountainbike zu stehlen. Er hatte offenbar nicht bemerkt, dass er unter Beobachtung stand.

Die sofortige Information der Polizei ermöglichte die Festnahme am Tatort.
Da die Polizei bei ihm Drogen fand und er zudem offenbar unter Drogeneinfluss stand, verbrachte er zur Verhinderung weiterer Straftaten die Nacht in der Zelle.

Burgsolms – Kellereinbruch

Ein Einbrecher stahl aus einem der Kellerverschläge in einem Mehrfamilienhaus in der Margaretenstraße eine Shisha im Wert von 200 Euro. Bei dem Einbruch richtete der Täter durch die augenscheinliche rohe Gewaltanwendung an dem Holzverschlag einen Sachschaden an. Die Tat war am Dienstag, 16. Juli, zwischen 07.30 und 08 Uhr.

Die Polizei Wetzlar ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer hat zu dieser Zeit im Haus verdächtige Geräusche gehört und in diesem Zusammenhang eine oder mehrere Personen gesehen? Polizei Wetzlar, Tel. 06441/918-0.

Herborn – Ladendieb flüchtete

Mit den Händen voller Lebensmittel schubste ein Ladendieb eine Verkäuferin, die ihm den Weg versperrte, zur Seite und flüchtete. Die Angestellte erlitt leichte Verletzungen.
Eine weitere Zeugin verfolgte den Täter, verlor ihn aber an der Einmündung Burger Landstraße/Bürgermeisterwiese aus den Augen.
Der Diebstahl von Alkohol und anderen Nahrungsmitteln war am Mittwoch, 17. Juli, gegen 19.45 Uhr in dem Einkaufsmarkt in der Bürgermeisterwiese.

  • Die Zeugen beschrieben den Täter als einen ca. Anfang 20 Jahre alten, etwa 1,80 Meter großen, schlanken Mann mit dunklen, oben lockigen und an den Seiten rasierten Haaren und Drei-Tage-Bart. Der Mann trug, so die Zeugenaussagen “Pennerklamotten” und seine beiden Waden waren bandagiert. Der Mann verschwand in Richtung Innenstadt.

Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung des beschriebenen Mannes führen könnten? Polizei Herborn, Tel. 02772/47050.

Dillenburg – Fahrertür verkratzt

Ein beleidigendes Wort kratzte ein noch unbekannter Täter in die Fahrertür eines grauen Opel Adam. An dem Auto entstand ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Die Tat war am Dienstag, 16. Juli, zwischen 13.50 und 21.15 Uhr. In dieser Zeit parkte der Opel auf dem Parkplatz der Dillenburger Straße 45. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Dillenburg, Tel. 02771/907-0.

Waldsolms-Brandoberndorf – Vorfahrt missachtet – Verursacherin alkoholisiert

Eine unter Alkohol -und nach positivem Drogentest unter Drogeneinfluss stehende 47 Jahre alte Autofahrerin verursachte am Mittwoch, 17. Juli, gegen 18.20 Uhr, an der Einmündung Weiperfeldener Straße/Bodenroder Weg einen Verkehrsunfall. Letztlich gab es an drei Autos einen Gesamtschaden von mindestens 11.000 Euro. Dank glücklicher Umstände erlitten die vier Insassen der drei Autos keine bzw. nur leichte Verletzungen.

Nach den ersten Ermittlungen bog die 47-Jährige aus Waldsolms mit ihrem Ford vom Bodenroder Weg nach links auf die bevorrechtigte Weperfeldener Straße ab und fuhr dabei in die Beifahrerseite eines roten Hyundai. Am Steuer des Hyundai saß ein 61 Jahre alter Mann aus Lich. Sein Auto schaukelte sich durch den Zusammenstoß so auf, dass der Wagen in den Gegenverkehr geriet und dort mit einem silbernen VW kollidierte.

Der 58 Jahre alte VW Fahrer Usingen und seine Mitfahrerin blieben unverletzt, der vorne links beschädigte VW fahrbereit.
Der Schaden beträgt etwa 2.000 Euro. Am Hyundai entstand ein Schaden von mindestens 5.000 Euro. Ein Abschleppwagen holte den Wagen ab.
Der Ford konnte trotz des erheblichen Frontschadens von mindestens 4.000 Euro noch weiterfahren. Der Alkotest der Unfallverursacherin zeigte über 1,7 Promille an.
Die Polizei veranlasste die notwendige Blutprobe und stellte den Führerschein sicher.

Beilstein – Drei Verletzte – Zwei Totalschäden

Rettungswagen brachten die drei Insassen der beiden zusammengestoßenen Autos zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus. An den beteiligten Autos, einem grauen Skoda Fabia Kombi und einem roten Renault Kangoo, entstanden vermutlich wirtschaftliche Totalschäden.
Der Gesamtschaden liegt bei mindestens 12.000 Euro.

Die 48 Jahre alte Frau aus Löhnberg beabsichtigte mit ihrem Skoda, am Mittwoch, 17. Juli, gegen 19.50 Uhr aus der Einfahrt des Campingplatzes Ulmetalsperre nach links auf die Landstraße 3282nach Holzhausen abzubiegen. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Kangoo, der von einer 31 Jahre alten Frau aus Greifenstein gesteuert auf der Landstraße von Holzhausen nach Beilstein fuhr.
Die Wucht des Aupralls beförderte den Skoda bis in den Straßengraben gegenüber der Zufahrt zum Campingplatz. Bei der dritten Verletzten handelt es sich um die Mitfahrerin in dem Skoda, eine
70-jährige Frau aus Braunfels. Abschleppfahrzeuge kümmerten sich um die beiden Autos.

Unfallfluchten

Allendorf/H. – Leichter Schaden am blauen Fiesta

Der Schaden an der Fahrerseite entstand zwischen 19 Uhr am Dienstag und 19 Uhr am Mittwoch, 17. Juli. In dieser Zeit stand der blaue Ford Fiesta vor dem Anwesen Hosrain 20. Nach den Spuren touchierte ein Auto beim Vorbeifahren den ordentlich abgestellten Ford und verursachte dabei den leichten Schaden. Aufgrund des nur geringen Schadens ist es sehr wahrscheinlich, dass der Verursacher die Kollision nicht merkte. Bislang ergaben sich keine Hinweise zum verursachenden Fahrzeug und/oder dessen Fahrer/Fahrerin.
Etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Dillenburg, Tel. 02771/907-0 in
Verbindung zu setzen.

Herbornseelbach – Flucht nach Parkplatzrempler

Am Mittwoch, 17. Juli, kam es zwischen 14.25 und 14.40 Uhr auf dem Parkplatz eines Geschäfts in der Straße Untere Au zu einem Verkehrsunfall. Bei einem Park- bzw. Rangiermanöver entstand an einem weißen Seat vorne links ein Schaden von mindestens 1.200 Euro. Der Verursacher hinterließ keine Nachricht und rief auch nicht die Polizei, sondern verließ den Unfallort.

Zeugen des Unfalls melden sich bitte bei der Polizei in Herborn, Tel. 02772/47050.