Südhessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Auto © Holger Knecht
Symbolbild ©Holger Knecht

Südhessen – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Südhessen: Polizei verhindert Fahrtantritt 11 alkoholisierter Brummifahrer – Höchster Wert 2,28 Promille

(ots) – Am Sonntagabend (14.07.) führten Beamte der Autobahnpolizei mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei erneut präventive Alkoholkontrollen entlang der durch Südhessen verlaufenden Autobahnen durch, weil es in der Vergangenheit immer wieder zur Fahrten alkoholisierter Brummifahrer kam, die zum Teil schwerwiegende Folgen nach sich zogen.

Auf den Tank- und Rastanlagen Gräfenhausen und Lorsch wurden insgesamt 126 Personen genauer unter die Lupe genommen.
Bei insgesamt 11 Fahrern wurden so hohe Werte festgestellt, dass die Weiterfahrten, die für den frühen Montagmorgen geplant waren, von den Beamten untersagt werden mussten.
Der traurige Spitzenreiter, ein Fahrer aus Osteuropa, hatte einen Wert von 2,28 Promille.

Die Ordnungshüter legten zur Verhinderung der Weiterfahrt Parkkrallen an oder stellten die Fahrzeugschlüssel sicher, um einen Fahrtantritt zu unterbinden.

Das Ergebnis zeigt, dass die Kontrollen erforderlich sind. Sie werden auch weiterhin fortgesetzt.

Darmstadt

Darmstadt: Zeugenaufruf nach Unfallflucht

(ots) – Am Dienstag (16.07.19), um 16:48 Uhr, kam es im Einmündungsbereich “Zeughausstraße” / “Mathildenplatz” zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Radfahrer. Der 34-Jährige Wagenlenker bog hierbei, aus Richtung “Zeughausstraße” kommend, nach rechts auf den “Mathildenplatz” ab und kollidierte im Anschluss mit dem Radfahrer, welcher die Fahrbahn an der dort befindlichen Lichtzeichenanlage für Fußgänger überquerte.

Durch den Zusammenstoß stürzte der Radfahrer zu Boden, stand jedoch kurz darauf scheinbar unverletzt wieder auf und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. An dem Pkw des 34-Jährigen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem 1. Revier Darmstadt (06151-9693610) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Darmstadt: Flüchtigen Unfallverursacher gesucht

(ots) – Wie der Polizei jetzt angezeigt wurde, soll es am Samstag, den 13.07.19, in der Zeit zwischen 9 Uhr und 13:30 Uhr zu einem Unfall in der Pankratiusstraße, Höhe des Kantplatzes, gekommen sein, wobei ein weißer Kleinwagen mit Dieburger Kennzeichen beschädigt wurde.
Anschließend hat der Unfallverursacher einen Zettel, mit einer falschen Telefonnummer hinterlassen. Danach entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, ohne den Sachverhalt der Polizei zu melden.

Die Polizei sucht Unfallzeugen, oder Personen, die einen Hinweis auf diesen Verursacher geben können. Hinweise bitte an das 1. Polizeirevier in Darmstadt (06151/969 3610).

Darmstadt: Silberner Motorroller gestohlen

(ots) – Von einem großen Parkplatz in der Koblenzer Straße entwendeten Diebe in der Zeit zwischen Montagabend (15.07.) und Dienstagmorgen (16.07.) einen silbernen Motorroller der Marke Sanyang.

An dem mit einem Lenkradschloss gesicherten Roller war zuletzt das Versicherungskennzeichen “742-WJL/2019” angebracht. Der dadurch entstandene Schaden dürfte über 100 Euro liegen.

Hinweise zu den Tätern oder der Tat sowie zum Verbleib des Rollers, werden von den Beamten der Ermittlungsgruppe City unter der Rufnummer 06151/969-0 entgegengenommen.

Darmstadt: Werkstatt und Gaststätte im Visier von Kriminellen

(ots) – Die Kriminalpolizei (K21-22) in Darmstadt sucht nach Zeugen, nachdem am zurückliegenden Wochenende (12.-15.07.) eine Werkstatt sowie eine Gaststätte in das Visier von Einbrechern gerieten.

In der Zeit zwischen Freitagnachmittag (12.07.) und Montagmorgen (15.07.) gelangten Diebe über ein Fenster in eine Werkstatt in der Frankfurter Straße. Bei der anschließenden Suche nach Beute entwendeten die Täter Werkzeuge im Gesamtwert von etwa 10.000 Euro.
Anschließend flüchteten sie unerkannt.

Einen Schaden von rund 1.000 Euro verursachten Kriminelle, als sie in der Zeit zwischen Samstagabend (13.07.) und Montagnachmittag (15.07.) versuchten ein Fenster zu einer Gaststätte in der Arheilger Straße aufzuhebeln.
Das Fenster hielt den Hebelversuchen der Einbrecher stand, sodass diese nach derzeitigem Ermittlungsstand ohne Beute flüchteten. Bereits am vergangenem Mittwochabend (10.07.) soll die Betreiberin der Gaststätte einen ihr unbekannten Mann aus dem Innenhof vertreiben haben.

  • Dieser konnte als etwa 1,75 Meter groß und zwischen 25 und 30 Jahren alt beschrieben werden. Der Mann soll von schmaler Statur gewesen sein und hatte dunkle, kurze Haare. Sein Erscheinungsbild wurde als sehr gepflegt wahrgenommen.

In wie weit der Vorfall vom Mittwoch (10.07.) in Verbindung mit dem versuchten Einbruch steht, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Wer diese Taten beobachtet hat oder Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich bei den Ermittlern zu melden. Zudem suchen die Beamten zur weiteren Sachverhaltsklärung Zeugen, die Hinweise zu dem beschriebenen Mann geben können (06151/969-0).

Darmstadt-Dieburg

Griesheim: Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht

Griesheim (ots) – Am Dienstag (16.07.2019) kam es gegen 18:05 Uhr auf dem Parkplatz „Am Felsenkeller „in Griesheim zu einer Verkehrsunfallflucht mit erheblichem Sachschaden.

Ein nicht bekanntes Fahrzeug rammte die hintere linke Fahrzeugseite eines silberfarbenen Opel Corsa und verursachte einen Schaden von mindestens 5.000 Euro. Danach entfernte sich der Verursacher in unbekannte Richtung.

Die Geschädigte saß während des Vorfalls in ihrem Pkw. Da das Geschehen sich hinter ihr abspielte, konnte sie weder Fahrzeugtyp noch Kennzeichen des anderen Verkehrsteilnehmers erkennen.
Auch in welche Richtung sich der Verursacher entfernt hat, oder woher dieser kam, konnte nicht gesagt werden. Somit ist auch nicht geklärt, wo das verursachende Fahrzeug beschädigt ist.

Wer hat den Vorfall beobachtet, oder zur Unfallzeit ein nicht unerheblich beschädigtes Fahrzeug im Bereich des Felsenkeller-Parkplatzes fahrend festgestellt?
Hinweise bitte an die Polizeistation Griesheim unter Rufnummer 06155-8085-0.

Dieburg: Fahrradfahrer stößt mit Fußgängerin zusammen – Zeugen des Unfalls gesucht

(ots) – Ein vermeintliches Abstimmungsproblem führte am Dienstagmorgen (16.07) in der Frankfurter Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem 52-jährigen Radfahrer und einer 15-jährigen Fußgängerin.

Gegen 10.25 Uhr befuhr der aus Richtung Münster kommende Radfahrer einen für Fahrradfahrer freigegebenen Gehweg in Richtung Dieburg. Dabei wollte er, im Bereich der Bahnunterführung, an der ihm entgegenkommenden 15-Jährigen, die in Begleitung ihrer Mutter war, vorbeifahren.

Nachdem der 52-Jährige auf sich aufmerksam gemacht haben soll, sei es nach Abstimmungsproblemen zu dem Zusammenstoß gekommen.
Beide Unfallbeteiligten stürzten daraufhin und verletzten sich nach derzeitigem Ermittlungsstand leicht. Die 15-Jährige wurde zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus gebracht.
Auch der Radfahrer begab sich vorsorglich in ärztliche Behandlung.
An dem Fahrrad entstand zudem ein Schaden von rund 100 Euro.

Die Polizei in Dieburg sucht für den Fortgang der Ermittlungen weitere Zeugen des Unfallhergangs. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06071/9656-0 zu melden.

Ober-Ramstadt: 25-jähriger Autofahrer vorläufig festgenommen – Zeugen nach Verfolgungsfahrt gesucht

(ots) – Am Dienstag, den 16.07.2019, um circa 9:30 Uhr verfolgte eine Streife der Polizeistation Ober-Ramstadt einen weißen Mercedes Coupé in der Nieder-Ramstädter Straße in Richtung Ortsmitte, der zuvor einer Kontrolle unterzogen werden sollte.
Der Mercedes wurde auf Höhe der Bahnhofstraße aus dem Sichtfeld verloren und erst wenig später in der Hügelstraße geparkt vorgefunden. Im Bereich der Leuschnerstraße konnten die Polizisten den 25-jährige Fahrer feststellen und vorläufig festnehmen.

Bei der anschließenden Kontrolle des Mannes kam der Verdacht auf, dass er vermutlich unter Einfluss von berauschenden Mitteln und Alkohol stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 25-Jährigen, ergab einen Wert von über 1 Promille. Für ihn endete die Verfolgungsfahrt auf der Polizeistation, wo er sich einer Blutentnahme unterziehen musste.
Auch der Verdacht des Drogeneinflusses wird geprüft. Zudem stellten die Beamten an dem Coupé einen beschädigten Außenspiegel fest.

Zukünftig wird sich der Mann in einem Strafverfahren wegen der Trunkenheitsfahrt verantworten müssen. Zeugen, welche durch das Fahrzeug gefährdet wurden oder einen Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich auf der Polizeistation Ober-Ramstadt zu melden (06154/6330-0).

Groß-Gerau

Verkehrunfallflucht

Groß-Gerau (ots) – Am 15.07.19 wurde in der Zeit zwischen 08.00 Uhr und 11.50 Uhr ein, in Groß-Gerau, Gernsheimer Straße, parkender PKW der Marke Audi, Farbe: weiß beschädigt. Das unfallverursachende Fahrzeug entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Am PKW Audi entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 EUR.
Hinweise bitte an die Polizeistation Groß-Gerau, Tel.: 06152 / 1750.

Verkehrunfallflucht Suche nach dem geschädigten Fahrzeug

Groß-Gerau (ots) – Am 13.07.19 befuhr gegen 14.30 Uhr eine PKW-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug in Groß-Gerau den Brüsseler Ring. Dabei touchierte sie im Kurvenbereich einen geparkten PKW an dessen linken Außenspiegel.
Nachdem die PKW-Fahrerin auf einem nahen Parkplatz anhielt und anschließend zum geschädigten Fahrzeug zurückkehrte, war dieses bereits wieder weggefahren.
Zum geschädigten Fahrzeug liegen derzeit keine Hinweise vor.
Hinweise bitte an die Polizeistation Groß-Gerau, Tel.: 06152 / 1750

Unter Drogeneinfluss am Steuer

Groß-Gerau (ots) – Einen 24 Jahre alten Autofahrer stoppten Beamte der Polizeistation Groß-Gerau am Montagvormittag (15.07.) auf der Bundesstraße 44.

Rasch bemerkten die Ordnungshüter, dass der junge Mann offenbar unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnahm.
Ein Test reagierte anschließend positiv auf den vorherigen Konsum von Cannabis. Der 24-Jährige musste daraufhin eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihn erwartet nun unter anderem ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Nutzhanf im Wert von rund 50.000 Euro von Plantage gestohlen

Trebur (ots) – Eine Plantage für Nutzhanf in der Treburer Straße in Geinsheim, geriet in der Nacht zum Montag (15.07.) in das Visier von Kriminellen.

Die Täter verschafften sich unbefugt Zutritt auf das Gelände der Plantage und ernteten anschließend mehrere Quadratmeter Nutzhanf ab.
Das entwendete Hanf hat nach ersten Schätzungen einen Wert von rund 50.000 Euro.
Zeugen bemerkten im dortigen Bereich ein weißes Fahrzeug mit HH-Kennzeichen, welches mit der
Tat in Verbindung stehen könnte.

Wer in diesem Zusammenhang weitere verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeistation Groß-Gerau unter der Telefonnummer 06152/1750 in Verbindung zu setzen.

Kindergarten im Visier von Einbrechern

Mörfelden-Walldorf (ots) – Eine Kindertagesstätte im Grunewaldweg geriet über das zurückliegende Wochenende (12.-15.07.) in das Visier von Kriminellen.
Die Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in das Gebäude ein und durchsuchten anschließend, nach derzeitigem Ermittlungsstand erfolglos, sämtliche Räume nach Wertgegenständen, bevor sie unerkannt vom Tatort flüchteten.

Hinweise in diesem Zusammenhang werden erbeten an die Polizeistation Mörfelden-Walldorf unter der Rufnummer 06105/4006-0.

Kreis Bergstraße

Bensheim-Auerbach: Einbruch in Bürogebäude

(ots) – Über zwei aufgebrochene Fenster eines Bürogebäudes in der Darmstädter Straße/ Höhe Saarstraße stiegen Kriminelle in der Nacht zum Dienstag (15.-16.7.) ein, um nach Wertsachen zu suchen. Mitgenommen wurde nach ersten Erkenntnissen eine leere Kameratasche.
Der Schaden an den Fenstern hingegen ist mindestens 2.000 Euro hoch.

Für den Einbruch schlichen sich die Täter auf die rückwärtige und von der Bundesstraße abgewandte Seite. Im Gebäude wurden offensichtlich zwei Büros durchsucht.

Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Kriminalpolizei (K 21/ 22) in Heppenheim entgegen.
Telefon: 06252 / 7060.

Wald-Michelbach: Viel getan und doch gescheitert – Automatenaufbrecher gehen leer aus

(ots) – Um einen Zigarettenautomaten in der Rudi-Wünzer-Straße knacken zu können, haben Kriminelle viel getan und sind dennoch gescheitert. Das Behältnis konnten sie nicht öffnen und nicht stehlen.
Der dabei angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Die Täter machten sich zwischen Sonntagabend (14.7.), 22 Uhr und Montagmorgen (15.7.), 9 Uhr, zunächst an den Abdeckblechen zu schaffen. Daran gescheitert versuchten sie das Fundament des Automaten auszugraben, mit der Folge, dass dieser in Schieflage geriet, jedoch im Erdreich weiterhin verankert blieb. Ob den Tätern letztendlich das Scheitern gereicht hat oder sie bei ihrer Tat gestört wurden ist noch unklar.

Mögliche Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit den Beamten der Dezentralen Ermittlungsgruppe (DEG) in Wald-Michelbach in Verbindung zu setzen. Telefon: 06207 / 94050.

Gemarkung Lorsch/BAB A 67: Lkw-Fahrer rammt Tanksäule und flüchtet

(ots) – Am Montagabend (15.07.) um 20.45 Uhr fuhr ein Lastwagenfahrer auf der Suche nach einem Parkplatz durch den Tankstellenbereich der Tank- und Rastanlage Lorsch – Ost und beschädigte dabei einen Zapfpunkt so stark, dass sich etwa 60 Liter Diesel über den Boden ergossen, bevor die Bediensteten der Rastanlage den Not-Aus-Knopf betätigen konnten.

Der etwa 30 Jahre alte Fahrer des Sattelzugs aus Slowenien stieg noch aus seinem Fahrzeug aus um den Schaden zu begutachten, bevor er seine Fahrt unerlaubt fortsetzte.

Die Feuerwehr Lorsch war mit fünf Fahrzeugen im Einsatz.
Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro.
Die Fahndung nach dem flüchtigen Sattelzug und seinem Fahrer dauert an.