Gießen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Wache, Leuchtschild (Foto: Holger Knecht)
Symbolbild (Foto: Holger Knecht)

Gießen – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Gießen/Mittelhessen: Ausfall des polizeilichen Notrufes 110

(ots) – Seit dem späten Vormittag kommt zu er erheblichen Störungen des polizeilichen Notrufes unter der 110 im Polizeipräsidium Mittelhessen mit den vier dazu gehörenden
Landkreisen Gießen, Marburg-Biedenkopf, Lahn-Dill und Wetterau.

Die Polizei weist darauf hin, dass die zuständigen Polizeistationen über die bekannten Amtsleitungen erreichbar sind. Die zuständigen Polizeistationen und deren Erreichbarkeit finden Sie unter: https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen-Suche/

Linden: 15 Jähriger auf Spritztour verursacht Unfall mit hohem Schaden

(ots) – Sehr Wahrscheinlich ohne die Erlaubnis seiner Eltern und ohne den notwendigen Führerschein war ein 15 Jähriger aus Hamm am Montag, gegen 22.00 Uhr, in der Frankfurter Straße in Linden mit einem grauen VW Tiguan unterwegs. Der Jugendliche war in Richtung Gießen offenbar viel zu schnell unterwegs und kam nach links von der Straße ab.
Der Geländewagen stieß dabei zunächst gegen einen Skoda und danach gegen einen Peugeot.
Durch den enormen Aufprall wurde der Peugeot gegen einen ebenfalls dort abgestellten Opel, einen Fiat und einen Opel geschoben. Der Opel krachte zum Schluss noch in einen Sperrmüllhaufen.

Die Beamten, die den Unfall aufnahmen, staunten nicht schlecht, als sie das Geburtsdatum des jungen Fahrers feststellten. Auf ihn aber auch auf seine Eltern kommen nun Strafverfahren zu.
Offenbar war der junge Fahrer mit dem Auto seiner Eltern bereits mehrere Hundert Kilometer durch Nord-Rhein-Westfalen und Hessen gefahren.

Insgesamt entstanden Schäden von zusammen etwa 30.000 Euro.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Dumm gelaufen

Ein 18 Jähriger wurde am späten Montagabend durch eine Streife im Neuenweg kontrolliert. Der Radfahrer führte auf dem Lenker einen Bolzenschneider mit.
Bei der Überprüfung des verdächtigen Heranwachsenden stellte es sich heraus, dass das Fahrrad gestohlen gemeldet und zur Fahndung ausgeschrieben war.
Der junge Verdächtige räumte die Tat ein.

Die Ermittlungen dauern an.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Wettenberg: Fahrrad zurückgelassen

Eher ungewöhnlich war ein versuchter Diebstahl am Dienstag, gegen 22.30 Uhr, in der Straße Hinter dem Dorf in Launsbach. Drei Unbekannte Personen, darunter zwei Männer und eine Frau, hatten offenbar versucht, einen Kinderwagen zu entwenden.
Zeugen hatten versucht, die Verfolgung des Trios, bei denen sich offenbar noch ein Kleinkind befand, aufzunehmen. Dabei ließen die Unbekannten ein Fahrrad, das zuvor ebenfalls gestohlen wurde, zurück.
Der Kinderwagen und das Rad blieben zurück, während die Verdächtigen flüchten konnten.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Allendorf: Anzeige wegen Fischwilderei

Wegen Fischwilderei wird aktuell gegen einen 22 – Jährigen aus Pohlheim ermittelt. Der Mann hatte unberechtigt an einem Teich bei Allendorf geangelt. Er wurde am Sonntagnachmittag von einem zeugen dabei erwischt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Verkehrsunfälle:

Grünberg: Mehrere Schwerverletzte bei Unfall mit Porsche

Offenbar viel zu schnell war ein 21 – Jähriger am Montag, gegen 19.45 Uhr, auf der Landesstraße 3166 zwischen Grünberg und Weickartshain unterwegs. Der Fahrer aus Gießen saß am Steuer eines Porsche Macan und kam ausgangs einer Rechtskurve nach links von der Straße ab. Im Anschluss prallte das Fahrzeug gegen einen Hang und wurde von dort auf die Straße zurückgeschleudert.
Dabei überschlug sich das Fahrzeug und kippe auf die rechte Fahrzeugseite.
Auf dieser Seite rutsche der PKW noch weitere 100 Meter.

Neben dem 21 Jährigen wurde noch beide Mitfahrer im Alter von 23 und 17 Jahren schwer verletzt.
Der Schaden wird auf etwa 60.000 Euro geschätzt.
Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Linden: Wildschwein prallt gegen Fahrzeugfront

Zu einem Totalschaden eines grauen Daimler kam es am frühen Dienstagmorgen auf der Landesstraße zwischen Leihgestern und Langgöns.
Ein 50 Jähriger war mit dem PKW unterwegs, als ihm vor dem Abzweig Neuhof ein Wildschwein vor das Auto lief. Das Tier verstarb durch den enormen Aufprall.
Der Schaden an dem Fahrzeug liegt bei mehreren tausend Euro.