Gießen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizist, Handschellen © cocoparisienne on Pixabay
Symbolbild Polizei © cocoparisienne on Pixabay

Gießen – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Butzbach: Betrunkener Rentner hält Bundespolizei und Berufsfeuerwehr auf Trab

Bundespolizeiinspektion Kassel

(ots) – Für jede Menge Ärger sorgte am vergangenen Wochenende ein 63-Jähriger aus Butzbach. Der polizeibekannte Senior löste mehrfachfach die Brandmeldeanlage im Gießener Bahnhof aus und sorgte insgesamt für zwei Fehleinsätze der Gießener Berufsfeuerwehr.
Jedes Mal rückte ein kompletter Einsatzzug völlig umsonst aus.
Beamte des Bundespolizeireviers Gießen nahmen den 63-Jährigen gleich zweimal in Gewahrsam.

Angefangen hat das am Samstagmorgen um 5 Uhr. Lautstark grölend und völlige betrunken (Alkoholtest ergab rd. 2,5 Promille) belästigte der Butzbacher Reisende. Anschließend löste er zweimal grundlos den Feuermelder in der Bahnhofshalle aus.
Zur Ausnüchterung und Verhinderung erneuter Straftaten (Missbrauch von Nothilfemitteln) kam der Mann erstmals, bis zum Mittag (12 Uhr), in die Gewahrsamszelle des Bundespolizeireviers Gießen.

Rund zwölf Stunden später (am 15.7., 00.30 Uhr) drückte der betrunkene Mann erneut den Brandmelder und wurde wiederum durch die Bundespolizei in Gewahrsam genommen.
Der festgestellte Atemalkoholwert lag wieder bei rund 2,4 Promille.
Bei den polizeilichen Maßnahmen zeigte sich der 63-Jährige äußerst renitent und beleidigte
zudem eine Bundespolizistin.

Zeugenaussagen und die Auswertung der Videoaufzeichnungen konnten die Taten des Rentners belegen. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Butzbacher wegen aller Straftaten ein Strafverfahren eingeleitet.
Nach erneuter Ausnüchterung kam der Rentner heute Mittag wieder frei.

Gießen: Brand in Klinik – Kripo sucht Zeugen

Nach einem Brand, in dessen Folge es zu Schäden in Höhe von etwa 60.000 Euro kam, sucht die Polizei dringend Zeugen. Der Brand wurde am Freitag (12.7.2019), gegen 18.00 Uhr, gemeldet. Sehr wahrscheinlich hatte ein Unbekannter Teile von Wäsche, die sich in einem Metallwagen befand, in Brand gesetzt. Der Bereich befindet sich in einem Gebäude der Uniklinik, in einem Treppenhaus zwischen der Kinderintensivstation und der Erwachsenenintensivstation. Glücklicherweise bemerkte ein Zeuge den Brand. Er nahm sich einen Feuerlöscher und löschte, bevor Schlimmeres passieren konnte.

Durch die Rauchentwicklung und das Wasser der Sprinkleranlage kam es zu dem hohen Schaden. Offenbar hatte eine unbekannte Person am frühen Freitagnachmittag Teile der in dem Metallwäschewagen befindliche Kleidung angezündet.

Die Gießener Kripo sucht Zeugen, die zur fraglichen Zeit, gegen 17.45 Uhr, Freitag, 12.7.2019) in dem Treppenhaus bei der Station 3 verdächtige Personen gesehen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Gießen: Einbrecher im Holbeinring unterwegs

Unbekannte haben sich am letzten Wochenende an einem Wohnhaus im Holbeinring zu schaffen gemacht. Die Unbekannten hatten an einer Terrassentür gehebelt und dann mehrere Zimmer des Wohnhauses durchsucht. Offenbar mit einem Laptop flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Ladendieb festgehalten

Sachen im Wert von etwa 50 Euro hat ein 25 – Jähriger Asylbewerber am Samstag, gegen 11.40 Uhr, aus einer Drogerie in der Georg-Elser-Straße mitgehen lassen. Der Verdächtige hatte offenbar Sachen ausgepackt und Hüllen zurückgelassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Laubach: Offenbar politische Symbole hinterlassen

Vandalen waren zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen in Laubach unterwegs. Dabei richteten die Unbekannten einen Schaden von etwa 2.000 Euro an. In allen Fällen benutzten sie grüne Farbe und beschmierten in der Berliner Straße, in der Friedrichstraße und Im Hain eine Hausfassade, mehrere PKW, Verkehrszeichen und andere Bereiche. Teilweise enthielten die hinterlassenen Schmierereien politische Botschaften. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Grünberg: Schlägerei in einer Gaststätte

In einer Gaststätte in der Rabegasse in Grünberg kam es am frühen Samstagmorgen (gegen 06.50 Uhr) zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einem 21 – und einem 32 – Jährigen. In dessen Verlauf soll der Jüngere dann mehrfach mit der Faust und den Füßen seinen Kontrahenten verletzt haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Rabenau: Mehrere Werkzeuge aus PKW gestohlen

Ein PKW wurde Ende letzter Woche (Mittwoch auf Donnerstag) in der Rainer-Maria-Rilke-Straße aufgebrochen. Die Unbekannten hatten die Fahrertür aufgebrochen und dann daraus mehrere Werkzeuge entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Lollar: Mehrere Beschädigungen auf Wiese angerichtet

Auf einer Wiese bei Lollar haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag gleich mehrere Beschädigungen angerichtet. Zunächst drückten sie einen Weidezaun auf einer Länge von etwa 50 Metern nach unten. Danach beschädigt sie an zwei Anhängern die Reifen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

Heuchelheim: Offenbar alkoholisiert Unfall verursacht – Zeugen gesucht

Eine 29 – Jährige hat am Freitag, gegen 19.30 Uhr, in der Rodheimer Straße offenbar unter Alkoholeinwirkung einen Verkehrsunfall verursacht. Die Frau war mit ihrem Peugeot in Richtung Ortsausgang unterwegs. Auf diesem Stück war vor ihr ein 38 Jähriger mit seinem VW Sharan unterwegs. Der Mann wollte nach links abbiegen, als er von der 29 Jährigen überholt wurde. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro.

Gerade als die erste Streife an der Unfallstelle eintraf, nahm die 29 Jährige eine Weinflasche und nahm einen kräftigen Schluck daraus zu sich. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. Zuvor hatte ein Alkoholtest einen Wert von etwa 2,8 Promille ergeben. Bei der Unfallaufnahme kam auch heraus, dass die 29 Jährige wenige Minuten vor dem Unfall offenbar in unmittelbarer Nähe gleich zwei Mal geblitzt wurde. In einem Fall, gegen 17. 50 Uhr (12.7.2019) wurde sie offenbar mit einer Geschwindigkeit von 91 km/h im Ort gemessen. Im zweiten Fall, gegen 19.15 Uhr (12.7.2019) zeigte das Messgerät 75 km/h an.

Die Polizei sucht auch Zeugen, denen der silberfarbene Peugeot 206 mit (FD) Fuldaer Kennzeichen aufgefallen war. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht in der Marburger Straße

Zu einem Schaden von etwa 1.500 Euro kam es am Samstag, zwischen 18.10 und 18.25 Uhr, in der Marburger Straße, Ecke Steinstraße. Offenbar kam ein Fahrzeuglenker beim Ausparken gegen einen Daimler Benz der A-Klasse. Der PKW wurde an der hinteren rechten Seite beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Unfallflucht in der Krofdorfer Straße

Trotz Schadens von etwa 3.000 Euro ist ein Unbekannter am Samstag, zwischen 16.00 und 21.00 Uhr, in der Krofdorfer Straße einfach davongefahren. Offenbar beim Ein- oder Ausparken wurde dort ein weißer VW Polo beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Stromverteilerkasten beschädigt

In der Christian-Rink-Straße wurde bei einem Verkehrsunfall ein Stromverteilerkasten beschädigt. Trotz Schadens von etwa 1.000 Euro flüchtete der Verursacher. Der Schaden wurde durch Zeugen am Sonntagmittag entdeckt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Buseck: Radfahrgrupp gesucht

Im Grünberger Weg kam es am Mittwoch, gegen 20.00 Uhr, zu einem Unfall, an dem offenbar Radfahrer beteiligt waren. Zeugen hatten mitbekommen, wir mehrere Jugendliche oder Kinder an der VW Golf vorbeifuhren. Offenbar kam einer der Radfahrer gegen den geparkten VW. An dem Auto entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Schnelles Bremsen führt zu Auffahrunfällen – Weißer Golf gesucht

In der Rodheimer Straße hat der Fahrer eines weißen VW Golfs offenbar mehrere Auffahrunfälle ausgelöst. Der Gesuchte bremste am letzten Donnerstag, gegen 13.00 Uhr, in Höhe der Krofdorfer Straße und bog dann offenbar nach links ab. In der Folge bremste ein 25 – Jähriger Autofahrer, der hinter dem weißen Golf fuhr, stark ab. Danach fuhr ein 38 – Jähriger mit seinem PKW auf den PKW des 25 – Jährigen auf. Unmittelbar danach fuhr noch ein weiterer Autofahrer auf den PKW des 38 – Jährigen auf. Der Schaden liegt zusammen bei etwa 11.000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Hungen: Verkehrsunfallflucht am 13.07.2019 in Villingen

Eine 34-Jährige befuhr mit ihrem VW Touareg die Landesstrasse 3137 aus Richtung Villingen kommend, in Richtung Hungen. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer befuhr die Landstraße in entgegengesetzter Richtung. In Höhe der Geschädigten kam der bislang unbekannte PKW-Fahrer ins Schlingern und touchierte mit seinem Heck die Fahrertür und den Außenspiegel des Touareg. Es entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Bei dem flüchtigen Verkehrsteilnehmer soll es sich um einen weißen Lieferwagen (bis 3,5t) der Marke Fiat, mit beigem “Planen Aufbau”, handeln. Er fuhr in Richtung Villingen davon.

Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Grünberg in Verbindung zu setzen unter Telefon 06401-91430.

Gießen: Rücksichtsloser Fahrer eines silberfarbenen VW Golf 6 gesucht

(ots) – Nach einem rücksichtlosen Autofahrer, der am Samstagmittag mit einem silberfarbenen VW Golf unterwegs war, sucht die Gießener Polizei. Am Samstag (13.07.19), zwischen 12.45 und 13.00 Uhr, kam es in Gießen, in den Straßen Bahnhofstraße, in der Westanlage, in der Rodheimer Straße und in der Krofdorfer Straße offenbar zu mehreren Straßenverkehrsgefährdungen und Nötigungen durch den Fahrer des VW Golf.

Der gesuchte PKW war zunächst offenbar aus Richtung Bahnhofstraße über die genannten Straßen in die Gießener Weststadt unterwegs. Hierbei hupte dieser im Verlauf der gesamten Fahrtstrecke mehrfach hinter vorausfahrenden Verkehrsteilnehmern, außerdem benutzte er in der Rodheimer Str. eine Busspur zum Überholen bzw. schnelleren Vorankommen.

Im Bereich der Kreuzung Westanlage, nach links in Richtung Rodheimer Straße / Weststadt setzte der Unbekannte seine rücksichtslose Fahrweise fort. Er scherte in eine Linksabbiegerspur ein, ohne auf einen dort fahrenden Rollerfahrer Rücksicht zu nehmen. Der Pizzalieferant konnte durch eine Vollbremsung gerade noch einen Unfall bzw. einen Sturz verhindern.

Weiterhin überholte er in der Krofdorfer Str. (Richtung stadtauswärts) im Bereich der Einmündung zum Gleiberger Weg einen vorausfahrenden PKW. Dies hatte zur Folge, dass ein entgegenkommender PKW sowie der überholte PKW (braun-silberner Mercedes) stark abbremsen mussten, um eine Kollision vermeiden zu können. Zum Überholen nutzt der silberfarbene 6er Golf in diesem Bereich die Linksabbiegerspur in Richtung Gleiberger Weg.

Zeugen sowie Geschädigte, die den Vorfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrer sowie Tathergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Gießen Nord unter der Tel.-Nr. 0641 / 7006 – 3755 zu melden.

Buseck: 17-jähriger Vermisster tot aufgefunden – Keine Hinweise auf eine Straftat

(ots) – Tot aufgefunden wurde der seit mehreren Tagen vermisste 17 Jährige aus Buseck. Der Jugendliche wurde am letzten Freitag in einem Waldstück bei Reiskirchen tot aufgefunden. Hinweise auf eine Straftat liegen nicht vor.

Die Polizei hatte am letzten Freitagmorgen (12.7.2019) eine Pressemeldung mitsamt Bild und Personenbeschreibung des 17 Jährigen herausgegeben. Zeugen riefen noch am gleichen Tag bei der Polizei an und meldeten das Auffinden einer Leiche bei Reiskirchen.

Zunächst war unklar, ob es sich bei der gefundenen Person um den gesuchten Vermissten aus Buseck handelt. Letztendlich konnte die Leiche als der vermisste 17 Jährige einwandfrei identifiziert werden.