Kreis Bad Kreuznach: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei (Foto: Holger Knecht)
Symbolbild Polizei (Foto: Holger Knecht)

Kreis Bad Kreuznach, Donnersbergkreis – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Kreis Bad Kreuznach

Widerstandshandlung und Beleidigungen zum Nachteil eines Polizeibeamten

Bad Kreuznach (ots) – Am Freitag, den 12.07.2019 gegen 19:00 Uhr wurde die Polizei zu einer Streitigkeit in einem Mehrparteienhaus in Bad Kreuznach gerufen.
Vor Ort stellte sich heraus, dass die spätere Beschuldigte unter erheblichem Alkoholeinfluss stand und versucht hatte, durch Schläge und Tritte gegen die Wohnungstür ihrer Nachbarn, diese zu öffnen und sich Zutritt zu der Wohnung zu verschaffen.

Die 24-jährige, die während dieser Handlung zudem ein Jagdmesser mit sich führte, trat auch gegenüber den eingesetzten Beamten verbal aggressiv auf, beleidigte sie und versuchte sich unmittelbar der Anzeigenaufnahme zu entziehen.
Hieran gehindert, versuchte sie mehrfach in Richtung des Beamten zu schlagen bzw. zu treten,
wobei dieser ausweichen konnte und nicht verletzt wurde. Die Versuche den Beamten anzugreifen setzten sich auch bei der anschließenden richterlich angeordneten Ingewahrsamahme fort.

Körperverletzung nach Zechgelage

Langenlonsheim (ots) – Zwei Männer im Alter von 32 und 40 Jahren besuchten am 13.07.2019, um 17:30 Uhr, gemeinsam ein Lokal in Langenlonsheim. Aufgrund des hohen Alkoholkonsums schlief der 40jährige am Tisch ein. Dem 32jährigen missfiel dies, woraufhin er dem 40jährigen mit dem Fuß ins Gesicht trat. Der Mann erlitt hierdurch eine Fraktur des Nasenbeins.

Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurden durch die aufnehmenden Beamten freiwillige Atemalkoholtests durchgeführt. Der Geschädigte wies einen Atemalkoholwert von 4,89 Promille und der Beschuldigte einen Wert von 3,17 Promille auf.
Bei dem Beschuldigten wurde daraufhin die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.
Beide Männer wurden im Anschluss in ein Krankenhaus verbracht.

Donnersbergkreis

Verkehrsunfallflucht im Bereich Vollsperrung B47 zwischen Albisheim und Harxheim.

Kirchheimbolanden (ots) – Im Zeitraum von Do. 11.07.2019-16:30h auf Fr. 12.07.2019-06:30h befuhr allem Anschein nach in unbekannter Verkehrsteilnehmer, trotz bestehendem Durchfahrtsverbot, die Baustelle der Vollsperrung auf der B47. Da die Fahrbahndecke bereits abgefräst war, verlor der Fahrzeugführer scheinbar die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Spurenlage zu Folge schleuderte das Fahrzeug gegen einen Betonweg und durchbrach dabei ein Metallgeländer. Es ist anzunehmen, dass das unfallverursachende Fahrzeug erheblich beschädigt wurde und den Unfallort evtl. nicht selbstständig verlassen konnte.
Bislang liegen keine Hinweise auf den Unfallverursacher vor.

Sachdienliche Hinweise bitte an die örtlich zuständige Polizeiinspektion in Kirchheimbolanden.

Verfolgungsfahrt in Dreisen

Kirchheimbolanden (ots) – Am 12.07.2019 gegen 16:49 Uhr wollte eine Streife der Polizei Kirchheimbolanden einen Pkw in Dreisen einer Verkehrskontrolle unterziehen.
Der Fahrzeugführer entzog sich der Kontrolle durch Flucht mit teils stark überhöhter Geschwindigkeit. Die anschließende Verfolgungsfahrt erstreckte sich bis nach Rittersheim auf die L386.
Während der Verfolgung rammte der Flüchtende den Streifenwagen der Polizei und kam dadurch von der Fahrbahn ab. Die Beamten konnten den nun zu Fuß flüchtenden Beschuldigten stellen und ihn trotz Widerstandes festnehmen.

Bei dem 42jährigen Mann bestand der Verdacht auf Alkohol- und Drogenintoxikation.
Darüber hinaus war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.
Bei dem Vorfall wurden neben dem Beschuldigten und seiner Beifahrerin auch vier Polizeibeamte leicht verletzt.