Frankfurt am Main: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeiwagen, Schriftzug © TechLine on Pixabay
Symbolbild Polizei © TechLine on Pixabay

Frankfurt am Main – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Frankfurt-Bornheim: Opelfahrer verursacht Unfall und flüchtet

(ots) – (ne)Am Freitagnachmittag kam es auf der Seckbacher Landstraße zu einem Auffahrunfall mit drei Pkw und drei verletzten Personen. Der Verursacher des Unfalls flüchtete zu Fuß.

Um 16:00 Uhr waren eine 49-jährige Fahrerin eines Opel Agila, eine 26-jährige Fahrerin einer A-Klasse und ihr 24-jähriger Beifahrer sowie ein unbekannter Mann mit einem Opel Vectra unterwegs. Die 49-Jährige bremste wegen einer roten Ampel an der Einmündung Wollstädter Straße ab. Die Fahrerin des Mercedes ebenfalls. Der Vectra-Fahrer bemerkte dies offenbar zu spät und prallte in das Heck der A-Klasse, welche daraufhin in das Heck des Opel Agila stieß.

Der Beifahrer im Mercedes stieg danach aus und wollte den Unfallverursacher zur Rede stellen. Dieser stieg nun ebenfalls aus seinem Auto und ergriff umgehend die Flucht. Der 24-Jährige versuchte ihn noch zu verfolgen, leider ohne Erfolg. Alle drei Unfallbeteiligten vor Ort wurden leicht verletzt und anschließend ambulant behandelt. Von dem unbekannten Opel-Fahrer fehlt bislang jede Spur. Das Kennzeichen an seinem Fahrzeug war seit April diesen Jahres als gestohlen gemeldet.

  • Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Ca. 20-35 Jahre alt, 185-190cm groß, blonde-hellbraune Haare, Dreitagebart, bekleidet mit einem gelben bzw. ockerfarbenen T-Shirt mit Muster, grauer Jogginghose und einer schwarzen Bauchtasche um den Oberkörper getragen.

Hinweise nimmt das 6. Polizeirevier unter der Rufnummer: 069 – 755 10600 entgegen.

Frankfurt-Fechenheim: Pkw-Dieb Dank eines Zeugen verfolgt und festgenommen

(ots) – (ne)Auto gestohlen, Anzeige bei der Polizei, ein Zeuge sieht das Auto zufällig, Verfolgung durch Polizei und Zeugen, Festnahme des Täters.

Das ist die Kurzversion zur Festnahme eines 38-jährigen Autodiebes, der am frühen Samstagmorgen einen Mercedes Viano aus der Wächtersbacher Straße entwendete.

Der Besitzer stellte den Verlust sofort fest und ging direkt zum 7. Polizeirevier. Just in dem Moment meldete sich ein Nachbar des Opfers, der den geklauten Viano soeben auf der Hanauer Landstraße verfolgt. Sofort eilen Polizeistreifen hinterher und können das Auto auf der Hanauer Landstraße stadtauswärts einholen.

Als der Fahrer die Beamten bemerkt, gibt er Gas und versucht durch waghalsige Fahrmanöver zu entkommen. Plötzlich wendet er sein Fahrzeug und rast zurück nach Frankfurt. Hier verfährt er sich in einer Sackgasse, steigt aus und setzt seine Flucht zu Fuß fort. Doch sowohl der Zeuge, als auch die Beamten sind schneller und können den 38-Jährigen schließlich festnehmen.

Der scheint offensichtlich unter Drogen zu stehen. Ein Drogenschnelltest gibt Hinweise auf einen möglichen Konsum von Amphetamin. Außerdem hat der Mann ein Einhandmesser griffbereit in der Hosentasche dabei, dafür aber keine gültige Fahrerlaubnis, ebenso wenig einen festen Wohnsitz im Inland.

Demzufolge haben die Beamten den Autodieb nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in eine Haftzelle des Polizeipräsidiums gebracht.

Frankfurt-Sachsenhausen: Nachtrag zur Meldung – Schwerer Verkehrsunfall mit Pedelec

(ots) – (ne) Wie berichtet kam es am vergangenen Donnerstagnachmittag um 17:20 Uhr im Bereich der Osthafenbrücke/Gerbermühlstraße zu einem Unfallgeschehen, bei dem ein 50-jähriger Pedelec-Fahrer lebensbedrohlich verletzt wurde.

Der 50-Jährige ist am gestrigen Morgen an seinen schweren Verletzungen verstorben. Die Frankfurter Polizei führt intensive Ermittlungen zu dem Unfallgeschehen durch und sucht weiterhin Zeugen, die an diesem Nachmittag (11.7.19) an der Osthafenbrücke, Ecke Gerbermühlstraße den Unfall gesehen haben, bei dem auch der 33-jährige Fahrer eines 5er BMW involviert war.

Hinweise zum Unfallgeschehen nimmt das 8. Polizeirevier unter der Rufnummer 069 / 755 – 10800 entgegen.

Frankfurt-Dornbusch: AG Siedlung erwischt jugendlichen BtM-Dealer

(ots) – (ne)Bereits am Donnerstagabend haben die Beamten der AG Siedlung einen BtM-Handel im Sinai-Park beobachtet und den 15-jährigen Drogendealer vorübergehend festgenommen.

Um 20:40 Uhr hatte der 15-Jährige zwei “Kunden” bedient, welche bei ihm kleine Konsumeinheiten Haschisch erworben. Die Beamten kontrollierten den 15-Jährigen und führten anschließend eine freiwillige Durchsuchung bei ihm zu Hause durch. Hier fanden die Ermittler eine über 40g schwere Haschischplatte im Kinderzimmer. Außerdem hatte der Jugendliche ein Pfefferspray, ein Klappmesser, sowie Equipment zum Portionieren von Drogen in seinem Zimmer deponiert.

Die Käufer des vorangegangenen Drogengeschäftes wurden ebenfalls kontrolliert und das soeben erworbene BtM sichergestellt. Der 15-Jährige kam für weitere polizeiliche Maßnahmen mit aufs Revier und wurde danach seinem Erziehungsberechtigten übergeben.