Ludwigshafen: Stadtnotizen

Das Ludwigshafener Rathaus (Symbolbild)
Das Ludwigshafener Rathaus (Symbolbild)

Ludwigshafen – News, Termine, Kulturelles und Wissenswertes

Arno-Reinfrank-Jugendpreis 2019: Neuer Termin für Schreibwerkstatt mit Björn Kuhligk

Um Bewerber*innen für den Arno-Reinfrank-Jugendpreis 2019 zu unterstützen, bietet die Stadtbibliothek. Bismarckstraße 44-48, am Samstag, 24. August 2019 von 10.30 bis 17 Uhr eine Schreibwerkstatt mit dem Arno-Reinfrank-Preisträger Björn Kuhligk an. Kuhligk ist selbst Schriftsteller, Herausgeber von Lyrik-Sammelbänden und langjähriger Leiter einer Lyrikwerkstatt in Berlin. Wer an der Schreibwerkstatt teilnehmen möchte, kann sich bis zum 19. August 2019 anmelden bei Daniel Rübel von der Stadtbibliothek, Telefon 0621 504-2607, oder E-Mail daniel.ruebel@ludwigshafen.de sowie bei Marlene Siegel, Landesprecherin der Freireligiösen Landesgemeinde Pfalz, Telefon 0621 512582 oder E-Mail marlene.siegel@freireligioese.de. Alle, die einen Text zum Wettbewerb einreichen möchten, können zusätzlich im Rahmen einer Lektoratswerkstatt am Samstag, 31. August 2019 ab 10 Uhr in der Stadtbibliothek mit der Germanistin Barbara Fresenius an den letzten Ecken und Kanten der Manuskripte feilen. Eine Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich.

Zum Arno-Reinfrank-Jugendpreis 2019

Alle Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von zehn bis 21 Jahren können sich mit selbst geschriebenen Gedichten und Kurzgeschichten beim Literaturwettbewerb “Arno-Reinfrank-Jugendpreis 2019” beteiligen. Der Preis erinnert an den 2001 verstorbenen Ludwigshafener Schriftsteller Arno Reinfrank und wird zum siebten Mal von Jeannette Koch-Reinfrank, der Witwe Arno Reinfranks, der Freireligiösen Landesgemeinde Pfalz und der Stadtbibliothek Ludwigshafen vergeben.

Das Thema lautet in diesem Jahr “Mensch und Maschine: Gemeinsam in die Zukunft?”. Ausgeschrieben sind zwei Kategorien, Kurzgeschichten und Lyrik. Für die Kategorie “Kurzgeschichten” (bis maximal zehn Seiten) müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen zehn und 21 Jahren alt sein, für die Kategorie “Lyrik” zwischen 14 und 21 Jahren. Die Beiträge können als Word-Datei per E-Mail oder ausgedruckt per Post eingereicht werden bei: Marlene Siegel, Freireligiöse Landesgemeinde Pfalz, Wörthstraße 6a, 67059 Ludwigshafen, Telefon 0621 512582, marlene.siegel@freireligioese.de oder Daniel Rübel, Stadtbibliothek Ludwigshafen, Bismarckstraße 44-48, 67059 Ludwigshafen, Telefon 0621 504-2607, E-Mail daniel.ruebel@ludwigshafen.de.

Einsendeschluss ist der 2. September 2019. Beide Ansprechpersonen beantworten auch Fragen zum Arno-Reinfrank-Preis.

Die Preisverleihung findet am Montag, 23. September 2019 ab 18 Uhr in der Stadtbibliothek statt. Alle eingereichten Beiträge werden am Abend der Preisverleihung von den Verfasserinnen und Verfassern vorgelesen, sowohl das Publikum wie auch eine Jury können für jede Kategorie einen Preis vergeben.

Die Freitagslesung: Gebrauchsanweisung fürs Reisen

Ilija Trojanow und José F. A. Oliver (Moderation) gestalten die nächste Freitagslesung in der Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48, am Freitag, 19. Juli 2019, 19.30 Uhr. Was suchen wir, wenn wir in andere Länder reisen? Wie viel Neues wollen wir entdecken, was hinter uns lassen, wie viel sind wir bereit zu ändern? Ilija Trojanow hat auf vier Kontinenten gelebt. Ausgehend von persönlichen Erlebnissen schreibt er über Sinn und Ertrag des Vagabundierens, verbindet profundes Reflektieren mit Lustigem und Leichtem. Nach einer Lesung aus dem neuesten Buch des Bestseller-Autors wird Ilija Trojanow gemeinsam mit dem Lyriker José F. A. Oliver ins Gespräch kommen – übers Reisen und was sich sonst noch so ergibt….Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 3 Euro; Info und

Anmeldung unter Telefon 0621 504-3301.

Gartenstadt-Café auch in der Sommerzeit geöffnet

Das Gartenstadt-Café, Königsbacher Straße 14, ist ein Treffpunkt für ältere Menschen im Stadtteil Gartenstadt. Es hat auch während der Sommerzeit wie gewohnt geöffnet, und zwar immer dienstags von 14.30 bis 17.30 Uhr. Im Juli und August finden allerdings keine Veranstaltungen statt. Ab September gibt es jeden Monat wieder eine Veranstaltung.

Radarkontrollen für die Woche vom 15. Juli bis 21. Juli 2019

Die Stadt Ludwigshafen nimmt in folgenden Stadtteilen Radarkontrollen vor:

  • Montag, 15. Juli: Nord, Friesenheim und Süd
  • Dienstag, 16. Juli: Maudach, Mitte und Mundenheim
  • Mittwoch, 17. Juli: West, Gartenstadt und Rheingönheim
  • Donnerstag, 18. Juli: Ruchheim, Oggersheim und Nord
  • Freitag, 19. Juli: Oppau, Süd und Edigheim
  • Samstag, 20. Juli: Friesenheim und Oggersheim.

Kurzfristige Änderungen behält sich der Bereich Straßenverkehr vor. Kontrollen können auch kurzfristig an anderen Stellen stattfinden.

Ortsvorsteherbüro geschlossen

Das Ortsvorsteherbüro Rheingönheim, Hauptstraße 210, ist in der Zeit von Freitag, 19. Juli 2019, bis einschließlich Dienstag, 13. August 2019, geschlossen. Die Sprechstunde des Ortsvorstehers Wilhelm Wißmann findet in dieser Zeit montags von 9 Uhr bis 12 Uhr statt.

Fabian Burstein verlässt Ludwigshafen

Fabian Burstein wird zum 11. August 2019 die Leitung des Kulturbüros in Ludwigshafen aufgeben, um in seine Heimatstadt Wien zurückzukehren. “Wir müssen diese aus persönlichen Gründen getroffene Entscheidung akzeptieren und bedauern seinen Weggang sehr. Die Stadt Ludwigshafen verliert mit Fabian Burstein eine außerordentlich geschätzte Führungskraft mit ausgezeichnetem Fachwissen im Kulturbereich und in Fragen der kulturellen Stadtentwicklung. Wir bedanken uns bei Fabian Burstein für sein beispielhaftes Engagement, seinen enormem Einsatz und seine hervorragenden Leistungen. Privat und beruflich wünschen wir ihm für die Zukunft alles Gute”, erklärte Bürgermeisterin Prof. Dr. Reifenberg. Die Stelle werde nun umgehend neu ausgeschrieben.

Fabian Burstein hatte die Leitung des Kulturbüros in Ludwigshafen zum 1. Mai 2016 übernommen. Zu den Aufgaben des Kulturbüros gehören neben Themen der kulturellen Stadtentwicklung unter anderem der Betrieb des Kulturzentrums “dasHaus”, die Durchführung des Ludwigshafener Kultursommers mit dem Internationalen Straßentheaterfestival sowie die Förderung der Ludwigshafener Kunst- und Kulturszene.