Kreis Südliche Weinstraße: Die Polizei-News

Symbolbild, SÜW, Polizei, Polizeiwache
Symbolbild, SÜW, Polizeiwache

Kreis Südliche Weinstraße – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Annweiler – Motorradkontrollen im Wellbachtal

(ots) – Die Polizei kontrollierte über das vergangene Wochenende gezielt den Motorrad-Verkehr im Wellbachtal. In mehreren, zeitlich versetzten Kontrollen wurden vor dem Hintergrund der Erhöhung der Verkehrssicherheit insgesamt 63 Biker angehalten.

Neben sieben Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen wegen mangelnder Bereifung oder verbotenen Überholens mussten auch mehrere Mängelberichte wegen fehlender Papiere ausgestellt werden.

Trotz der hohen Kontrolldichte kam es am 07.07.2019 gegen Mittag zu einem Sturz eines Krad-Fahrers in einer engen, auf 30 km/h begrenzten Linkskurve, bei welchem sich der Biker am Fuß verletzte und mit Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden musste.

Hainfeld – Bettler unterwegs

(ots) – Zwei 1,60 Meter große, kräftige Frauen mit einem sehr ungepflegten Erscheinungsbild erschienen am Samstagmittag nach 15 Uhr an Wohnhäusern im Ortsgebiet von Hainfeld und bettelten nach Geld. Gegenüber den Anwohnern seien die Damen dreist geworden, als man sich weigerte, ihnen 5 Euro auszuhändigen.

Eine Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos. Das zuständige Ordnungsamt der VG Edenkoben wurde in Kenntnis gesetzt. Das Betteln ist nach der Gefahrenverordnung verboten.
Die Polizei bittet die Bürger um erhöhte Wachsamkeit.
Bei Auffälligkeiten sollte die Polizei umgehend verständigt werden.

Edenkoben – 36-jähriger Radfahrer verletzt sich

(ots) – Vom Friedensdenkmal am Werderberg bergab kam am Samstagmittag gegen 15 Uhr ohne Fremdeinwirkung ein 36-jähriger Radfahrer aus Stuttgart von der Fahrbahn ab und stürzte.
Dabei zog er sich mehrere Schürfwunden zu. Zudem war er bewusstlos, weshalb er ärztlich versorgt werden musste. Der Radfahrer trug keinen Helm.

Rund 80% der schweren Hirnverletzungen beim Radfahren könnten sich durch das Tragen eines Helms vermeiden lassen. Die Polizei empfiehlt daher immer mit Fahrradhelm zu fahren.

Gommersheim – Falscher Polizeibeamter

(ots) – Eine Frau erhielt gestern Abend einen Anruf von einem vermeintlichen Polizeibeamten.
Er gab an, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden wäre, weshalb man die Frau vorwarnen möchte.
Da es sich um einen anonymen Anrufer mit saarländischem Akzent handelte und die Telefonnummer nicht angezeigt wurde, legte die Frau auf und erstatte eine Strafanzeige.

Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Masche. Kriminelle versuchen auf diese Art insbesondere ältere Menschen um deren Wertgegenstände zu bringen. Seien Sie vorsichtig. Wenden Sie sich an ihre örtliche Polizeidienststelle, in dem sie die Notrufnummer 110 oder den Festnetzanschluss der örtlichen Polizeidienststelle anwählen. Keinesfalls sollten sie die angezeigten Rufnummern zurückrufen.

Edesheim – Erneut alkoholisierte LKW-Fahrer

(ots) – 19 LKW-Fahrer wurden gestern Abend (07.07.2019) in der Zeit zwischen 20.45 Uhr und 21.30 Uhr vor Beendigung des Sonntagsfahrverbots kontrolliert.

Ein 46-jähriger Ungar durfte seine Fahrt gegen 22 Uhr nicht antreten, weil er 1,9 Promille intus hatte.
Bei einem weiteren LKW-Fahrer wurden 1,18 Promille festgestellt. Auch er durfte nicht wegfahren.
In beiden Fällen wurden Frachtpapiere sowie Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Sechs weitere Fahrer hatten Alkoholwerte zwischen 0,05 und 0,3 Promille.

Edenkoben – Mit dem Auto zur Polizei und zu Fuß nach Hause

(ots) – Eine 39-jährige Autofahrerin aus dem Kreis erschien gestern Abend (07.07.2019, 19 Uhr) auf der Dienststelle, um eine Information loszuwerden.
Als der Beamte mit der Frau sprach, stellte er eine Alkoholfahne fest. Er bat sie zum Test, der 0,75 Promille ergab. Ihr Führerschein wurde sichergestellt, der Fahrzeugschlüssel wurde einkassiert.

Sie erhält in Kürze einen Bußgeldbescheid in Höhe von 500 Euro und zudem ein einmonatiges Fahrverbot. Den Heimweg musste sie zu Fuß antreten.

Betrunken gefahren

Bad Bergzabern (ots) – Ein 32 Jahre alter PKW-Fahrer nahm am 8.7.19 mit seinem Fahrzeug am Straßenverkehr teil, obwohl er Alkohol konsumiert hatte.
Ein durchgeführter Alkohol Test ergab, dass der Fahrer fahruntüchtig war.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde eingezogen, ein Strafverfahren eingeleitet.