Mainz: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, RLP, Auto © Holger Knecht
Symbolbild © Holger Knecht

Mainz – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Mainz: Aggressive Person auf dem Weinfest im Kirchenstück

(ots) – In der Nacht von Freitag auf Samstag melden mehrere Zeugen auf dem Weinfest im Kirchenstück einen Jungen Mann der andere Personen belästigt und tätlich angreift.

Vor Ort wird ein 37-jähriger Geschädigter angetroffen, der von dem Aggressor geschlagen wurde. Kurz darauf können die eingesetzten Polizeikräfte der PI Mainz 3 den 25-jährigen Angreifer aus Mainz feststellen.

Hierbei meldet sich auch ein 33-jähriger Geschädigter, der ebenfalls von dem 25-jährigen geschlagen wurde. Dieser Geschädigte erleidet durch den Angriff blutende Wunden im Gesicht sowie Absplitterungen an den Zähnen.

Dem 25-jährigen Beschuldigten wird nach der Anzeigenaufnahme ein Platzverweis erteilt, welchem er auch nachkommt.

Kurz darauf kommt es an der Straßenbahnhaltestelle Am Schinnergraben erneut zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei welcher der 25-jährige erneut zwei männliche Personen verletzt. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wird er in Polizeigewahrsam genommen.

Laut Zeugenangaben ist der Hintergrund der Auseinandersetzungen, dass der 25-jährige mehrfach Besucherinnen des Festes bedrängt und belästigt hat und die jeweils Geschädigten der körperlichen Angriffe den Frauen zur Hilfe kamen.

Gegen den 25-jährigen Beschuldigten werden drei Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Telefonnummer 06131 / 654310 zu melden.

Mainz: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

(ots) – Am Samstagabend gegen 23:20 Uhr meldet ein Zeuge einen auffällig fahrenden PKW-Fahrer. Der Fahrzeugführer missachtet unter anderem eine rote Ampel in Mainz-Drais. Im Verlauf der Straße An der Markthalle stößt der PKW schließlich gegen eine Hauswand. Eine Streife der Polizeiinspektion 3 (Mainz-Lerchenberg) kann den unverletzten 33-jährigen Fahrer aus Wackernheim kurze Zeit später am Unfallort antreffen. Er ist erkennbar deutlich alkoholisiert.

Ein Atemalkoholtest wird durch den 33-jährigen verweigert. Ihm wird auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Gegen den 33-jährigen Fahrer wird ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.