Annweiler am Trifels: Aufenthalt Jugendlicher im Bahngleis – Schock für Lokführer und Bahnreisende

Symbolbild, Bahngleise, Warnschild © Bundespolizei
Symbolbild Warnschild © Bundespolizei

Annweiler am Trifels (ots) – Am 28. Juni 2019 um 19.08 Uhr befanden sich auf der Bahnstrecke bei Godramstein, zwischen den Haltestellen Landau-West und Annweiler, 3 männliche Jugendliche auf den Bahngleisen.

Der Lokführer musste eine Schnellbremsung einleiten.

Am gleichen Tag um 21.00 Uhr waren 3 männliche und 1 weibliche Jugendliche zwischen den Haltestellen Landau-West und Annweiler in den Gleisen, sodass der Lokführer erneut eine Schnellbremsung einleitete.

„Wir weisen darauf hin, dass man durch dieses leichtsinnige Verhalten nicht nur sein eigenes Leben sondern auch den reibungslosen Ablauf des Bahnverkehrs sowie die Sicherheit der Bahnreisenden erheblich gefährdet und sich hieraus auch zivilrechtliche wie strafrechtliche Konsequenzen ergeben.“

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr aufgenommen und bittet um Hinweise !

Zeugen werden gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern zu melden:
Tel. 0631/34073-0 oder bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de .