Marburg-Biedenkopf: Die Polizei-News

Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei

Marburg-Biedenkopf – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Kirchhain – Einbruch in Schwimmbad-Kiosk

In der Nacht zum Dienstag, 25. Juni drangen Einbrecher zwischen 20.30 und 06.30 Uhr in den Kiosk des Freibades in Kirchhain ein. Der oder die Täter erbeuteten das wenige Wechselgeld aus der Kasse. Wer hat zu fraglichen Zeit Bewegung im Schwimmbad, speziell am Kiosk bemerkt? Wer hat Personen gesehen und kann sie beschreiben? Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0Graffiti am Schlossberg-Center.

Marburg – Graffiti am Schlossberg-Center

Am Dienstag, 25. Juni, befanden sich neue Graffitis an einer Fassade des Schlossbergcenters. Der neuerliche Schaden beläuft sich auf mindestens 200 Euro. Die Polizei ermittelt auch in diesem Fall wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer hat den oder die Sprayer bei ihrem Handeln beobachtet? Wer kann sie beschreiben? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Unfallfluchten

Die Polizei ermittelt derzeit in einer ganzen Reihe von Unfallfluchten. Dabei gibt es einige, bei denen die Polizei hofft, durch Zeugenaussagen sachdienliche Hinweise zu den verursachenden Fahrzeugen und/oder deren Fahrer oder Fahrerinnen zu erhalten. Jede Aussage zu einem der Unfälle könnte zur Klärung beitragen oder zumindest dafür sorgen, dass die jeweiligen Unfallopfer nicht auf ihren Schäden sitzen bleiben.

Stadtallendorf – Unfallflucht in der Elbestraße

Die Unfallflucht in der Elbestraße war am Donnerstag, 20. Juni, zwischen 10 und 13.30 Uhr. An einem silbernen Skoda Octavia entstand auf der Fahrerseite an Kotflügel und Fahrertür ein Schaden in vermutlich vierstelliger Höhe. Der Skoda parkte gegenüber dem Mehrfamilienhaus Elbestraße 29 am Fahrbahnrand. Vermutlich verursachte ein ausparkendes oder rangierendes Auto den Schaden. Hinweise auf dieses Verursacherfahrzeug ergaben sich bislang nicht.

Schwabendorf – Schwarzen Polo gestreift

Vermutlich beim Vorbeifahren oder aber bei einem Parkmanöver streifte ein noch nicht bekanntes Fahrzeug einen schwarzen VW Polo. Am VW entstand ein Lackschaden an der Stoßstange hinten rechts. Der Pkw parkte zur Unfallzeit am Samstag, 22. Juni, zwischen 10 und 14 Uhr am Sportplatz an der Landstraße 3077. Am Polo befanden sich keine weiteren Spuren, die Rückschlüsse auf das verursachende Fahrzeug zuließen.

Kirchhain – Anhängerkupplung verursacht Schaden

Die Spuren an dem grauen Auto deuten auf einen Anstoß mit der Anhängerkupplung hin. An dem angefahrenen Auto entstand ein sichtlicher Frontschaden. Der Verursacher flüchtete. Die Unfallflucht war von Donnerstag auf Freitag 21. Juni, zwischen 22 und 11 Uhr in der Straße Hinterm Kirchhof. Mehr als der Hinweis auf ein Auto mit Anhängerkupplung liegen zum verursachenden Fahrzeug bislang nicht vor.

Hinweise zu diesen Unfällen bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Marburg – Unfallort: tegut-Parkdeck Ketzerbach

Nur eine knappe halbe Stunde stand der silberne B-Klasse Daimler auf dem Parkdeck des tegut-Marktes in der Ketzerbach. In dieser Zeit entstand an der Stoßstange vorne rechts ein Schaden von mehreren Hundert Euro – verursacht wahrscheinlich von einem anderen Auto bei einem Park- oder Rangiermanöver. Der Unfall war am Mittwoch, 19. Juni, zwischen 13 und 13.30 Uhr. Der Verursacher hinterließ keinen Zettel, rief nicht die Polizei und ließ den Besitzer des Autos auch nicht im Markt ausrufen. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug gibt es bisher nicht.

Marburg – Frontschaden am Daimler

Lackkratzer an der Front, die Schürze verzogen und die Lichtanlage eingedrückt – alles in allem ein Schaden in Höhe von vermutlich über 2000 Euro. Passiert ist das Ganze am Freitag, 21. Juni, zwischen 11 und 21 Uhr, während der silberne/graue E 300 Daimler am rechten Fahrbahnrand vor dem Anwesen Am, Glaskopf 14 parkte. Wie es zur Kollision kam, steht nicht fest. Mutmaßlich entstand der Zusammenstoß bei einem Parkmanöver des Verursachers.

Marburg – Parkplatzrempler auf dem Messeparkplatz

Der durch einen Unfall mit anschließender Unfallflucht vorne links beschädigte silberblaue Honda Jazz parkte zur Unfallzeit am Samstag, 22. Juni, zwischen 10 und 11 Uhr ordnungsgemäß auf einer der Stellflächen des Messeparkplatzes in der Afföllerstraße. Vermutlich bei einem Ein- oder Ausparkmanöver kam es zum Zusammenstoß. Aufgrund der Unfallspuren könnten am verursachenden Fahrzeug entsprechender Abrieb an einem Gummi- oder Kunststoffteil feststellbar sein. Der Schaden am Honda beträgt mindestens 800 Euro.

Treisbach – Zaun repariert – Wassertankschaden nicht ersetzt

Vermutlich ein landwirtschaftliches Gefährt mit angehängtem Gerät (evt. Mähwerk) dürfte den Schaden verursachte haben. Unfallort ist ein direkt am Treisbachradweg gelegenes Gelände parallel zur Landstraße 3091 zwischen Treisbach und Engelbach. Der Unfall muss am Freitag, 21. Juni, zwischen 13 und 19.30 Uhr gewesen sein. Wahrscheinlich blieb ein Gerät der landwirtschaftlichen Maschine beim Vorbeifahren am Zaun hängen und hat dabei entweder mit dem Fahrzeug oder mit dem mitgerissenen Zaun den Wassertank auf der Wiese beschädigt. Das gesamte Wasser floss bis zu dem entstandenen Riss aus. Den Zaun reparierte der Verursacher notdürftig. Um den Schaden am Tank kümmerte er sich bislang nicht.

Sachdienliche Hinweis zu diesen Unfallfluchten bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Bad Endbach – Grauer Kombi streift schwarzen Hyundai

Die 53-jährige Fahrerin saß noch in ihrem eben eingeparkten schwarzen Hyundai als ein grauer Kombi so nah vorbeifuhr, dass sich die Spiegel streiften und der Spiegel ihres Autos splitterte. Der Kombifahrer setzte seine Fahrt über die Landstraße fort und bog nach links in die Straße Am Kurpark ab. Die Hyundaifahrerin ist sich sicher, dass das Kennzeichen die Buchstaben MR-KJ hatte. Die Fahndung nach einem Auto mit diesem oder einem sehr ähnelnden Kennzeichen und unfallspuren am rechten Außenspiegel blieb bislang erfolglos. Der Unfall in Höhe des Anwesens Landstraße 37 war am Dienstag, 18. Juni, um 12.15 Uhr. Zu Fahrzeugtyp und Fahrer des verursachenden Autos konnte die 53-Jährige keine weiteren Angaben machen.

Wer hat den Unfall noch bemerkt? Wer kann Hinweise zu dem beschriebenen grauen Kombi machen? Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Marburg – Schranke beschädigt

Bereits von Freitag auf Samstag, 15. Juni, entstand an der Schranke hinter dem Hörsaalgebäude in der Biegenstraße 14 ein Schaden. Noch steht weder fest, wie hoch der Schaden ist noch wie er entstand. Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Wetter – Schwarzer Fiat 500 beschädigt

Als die junge Fahrerin am Mittwoch, 19. Juni, um 16 Uhr ihren schwarzen Fiat 500 auf dem Rewe-Parkplatz An der bleiche verlässt, sit der Wagen unbeschädigt. Als sie gut 15 Minuten später zurückkehrt, stellt sie den vom Heck bis zur Fahrertür verlaufenden Schaden fest. Aufgrund der Spuren geht die Polizei derzeit von einer Kollision bei einem Ein- oder Ausparkmanöver und nicht von einer Sachbeschädigung aus. Der Schaden durch die Kratzspuren beläuft sich auf mindestens 1300 Euro. Hinweise auf ein verursachendes Auto und/oder dessen Fahrer/Fahrerin ergaben sich bislang nicht. Wer hat den Unfall gesehen oder ein Fahrmanöver beobachtet, bei dem es zu dem Unfall gekommen sein könnte? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Gladenbach – Schaden blieb unbemerkt

Der am weißen A-Klasse Daimler entstandene Schaden blieb trotz seines Ausmaßes für zumindest drei Tage sogar von der Autobesetzerin unbemerkt. Der Schaden vorne rechts beläuft sich auf etwa 2000 Euro. Als einzige mögliche Unfallstelle kommt die Marktstraße in Gladenbach in Betracht. In der Einbahnstraße parkte der Daimler zur Unfallzeit zwischen 18.30 Uhr am Dienstag, 18. und 07.30 Uhr am Mittwoch, 19. Juni am linken Fahrbahnrand. Vermutlich streifte ein vorbeifahrendes großes Fahrzeug, eventuell ein Lastwagen oder auch ein Bus den Daimler und verursachte den Schaden. Vermutlich blieb die Kollision vom Verursacher unbemerkt. Die Daimlerfahrerin schließt einen anderen Unfallzeitpunkt und Unfallort aus.

Stein beschädigt Fensterscheibe – Berichtigung !

Biedenkopf – (ots) – Die Polizei sucht nicht, wie gestern berichtet, einen Mann, sondern eine Frau.

  • Sie hatte ihre zusammengebundenen schwarzen Haaren unter einer Mütze, trug eine schwarze kurze Hose und ein schwarzes Oberteil und führte eine weiße Tasche mit.

Sie warf am frühen Sonntagmorgen, 23. Juni, um 04.55 Uhr, einen Stein gegen die Scheibe einer Gaststätte am Markt. Die äußere Scheibe des doppelt verglasten Fensters ging zu Bruch, die innere, mit Ornamenten versehene Scheibe blieb ganz. Der Schaden beträgt mehrere Hundert Euro. Die Frau entkam.

Den Stein stellte die Polizei zwecks Spurensuche und -auswertung sicher. Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung der frau führen könnte? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Biedenkopf – Fahnen gestohlen

Unbekannte Diebe stahlen in der Straße Auf der Kreuzweise zwei gehisste Fahnen. Es handelt sich dabei um die Landesflaggen von Berlin und Schleswig-Holstein. Die Fahnen sind 90 x 60 Zentimeter groß und haben neben dem wesentlich bedeutsameren ideellen einen reinen Sachwert von 170 Euro. Sie wehten an einem silbernen Fahnenmast auf einem Privatgrundstück. Der Diebstahl war am Samstag, 22. März, zwischen 12 und 17 Uhr

Rauschenberg – Briefkästen beschädigt

Nach der wiederholten Beschädigung mehrerer Briefkästen eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Schwimmbad sucht die Polizei Zeugen. Wer hat die Manipulationen an den Postfächern gesehen? Wer kann Hinweise zum Täter geben? Zu den letzten Beschädigungen kam es zwischen Freitag, 21. und Sonntag, 23. Juni. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041.