Bad Homburg v.d. Höhe: Die Polizei-News

Symbolbild, Blaulicht, Polizei © Holger Knecht
Symbolbild Blaulicht © Holger Knecht

Bad Homburg v.d. Höhe – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Frau wird an Bushaltestelle gewalttätig

Steinbach, Berliner Straße, 21.06.2019, gg. 20.30 Uhr (pa)Am Freitagabend musste die Polizei in Steinbach eine Frau festnehmen, nachdem diese eine Passantin körperlich angegangen war. Nach Angaben der Passantin saßen beide Frauen gegen 20.30 Uhr an einer Bushaltestelle in der Berliner Straße nebeneinander auf der dortigen Bank. Plötzlich sei sie von der später Festgenommenen angegriffen worden. Ohne ersichtlichen Grund habe die Angreiferin sie geschlagen und ihr an den Haaren gezogen. Des Weiteren habe die Frau versucht, den Kopf der Passantin gegen die Bushaltestelle zu schlagen, was ihr jedoch misslang. Durch den Angriff wurde die Anzeigenerstatterin leicht verletzt. Bei der Festnahme durch die hinzugerufene Polizeistreife leistete die Angreiferin widerstand. Sie schlug nach den Beamten und trat diese, ohne sie jedoch zu verletzen. Die augenscheinlich verwirrte Frau wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht. 2. Motorroller-Diebstahl schlägt fehl, Oberursel, Bommersheim, Bleibiskopfstraße, 22.06.2019, 17.00 Uhr bis 23.06.2019, 11.40 Uhr (pa)Unbekannte stahlen zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag in Bommersheim einen Motorroller. Am Sonntag gegen 11.40 Uhr stellte dessen Besitzer fest, dass sein Kleinkraftrad aus der Hofeinfahrt in der Bleibiskopfstraße entwendet wurde. Am Samstag gegen 17.00 Uhr stand es noch an seinem Platz. Bisher unbekannte Täter knackten das Lenkradschloss und schoben den schwarzen Roller davon. Dieser wurde in Richtung der Kleingartenanlage in der Verlängerung der Freiligrathstraße wieder aufgefunden. Dort hatten die Diebe offenbar erfolglos versucht, das Fahrzeug zu starten. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet mögliche Zeugen und Hinweisgeber, sich dort unter der Telefonnummer (06192) 120 – 0 zu melden.

Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

B275 zw. Usingen und Merzhausen, 21.06.2019, gg. 17.05 Uhr (pa)Am frühen Freitagabend ereignete sich auf der Bundesstraße 275 zwischen Usingen und Merzhausen ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Eine 26-jährige Frau war mit ihrem VW Scirocco auf der Bundesstraße aus Richtung Usingen kommend in Fahrtrichtung Merzhausen unterwegs. An der Einmündung der L3063 fuhr ein 62-jähriger Citroen-Fahrer von der L3063 auf die Bundesstraße auf. Dabei übersah der Mann offenbar den vorfahrtsberechtigten VW. Der Citroen fuhr mit der Front in die Beifahrerseite des Volkswagen, der durch den Zusammenstoß über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben geschleudert wurde. Dabei erlitt die 26-Jährige leichte Verletzungen. Sie wurde zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Ihr bei dem Unfall ebenfalls im Fahrzeug befindliches Kleinkind brachte der Rettungsdienst vorsorglich ebenfalls in eine Klinik. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf über 10.000 Euro.

Einbrecher scheitern mehrfach, Friedrichsdorf, Seulberg, Römerstraße, Bad Homburg v. d. Höhe, Ober-Eschbach, Jakob-Lengfelder-Straße, Königstein im Taunus, Georg-Pingler-Straße, Samstag, 22.06.2019 bis Sonntag, 23.06.2019

(jn)Mehrfach sind Einbrecher in den vergangenen Tagen im Vordertaunus gescheitert und unverrichteter Dinge von den Tatorten in Friedrichsdorf, Bad Homburg und Königstein geflüchtet. Bereits am Samstagabend gegen 22:10 Uhr war die 69-jährige Bewohnerin einer Wohnung in der Römerstraße im Friedrichsdorfer Stadtteil Seulberg auf drei unbekannte Männer aufmerksam geworden, die auf ihren Balkon geklettert waren und hier versucht hatten, das gekippte Küchenfenster aufzuhebeln. Als die Täter die Dame entdeckten, flüchteten sie unerkannt. Die Polizei wurde erst am Folgetag benachrichtigt. Ein ähnlicher Vorfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro entstand, ereignete sich ebenfalls am Samstagabend gegen 23:10 Uhr im Bad Homburger Stadtteil Ober-Eschbach. Hier hatten sich ein oder mehrere unbekannte Täter gewaltsam an dem Schlafzimmerfenster einer Wohnung im 1. Stock eines Mehrfamilienhauses in der Jakob-Lengfelder-Straße zu schaffen gemacht, woraufhin das Fenster in das Schlafzimmer fiel. Durch den entstandenen Lärm wurde der 82-jährige Bewohner auf den Zwischenfall aufmerksam. Er schaltete das Flurlicht an und trieb die Einbrecher damit ohne Beute in die Flucht. Auch vor dem Pfarrbüro in der Georg-Pingler-Straße in Königstein machten unbekannte Täter keinen Halt. In der Nacht zum Sonntag versuchten die Gauner zunächst, die Haupteingangstür aufzuhebeln. Als sich dies wenig zielführend zeigte, kletterten die Täter auf eine Mülltonne und hebelten an einem Fenster. Da auch dies misslang, flüchteten sie ohne Beute und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. In sämtlichen Fällen ermittelt das Einbruchskommissariat der Bad Homburger Kriminalpolizei. Zeugen oder Hinweisgeber melden sich bittet unter der Telefonnummer 06172 / 120 – 0.

Polizeistation Bad Homburg

Verkehrsunfälle

Verkehrsunfall mit Personenschaden unter Einfluss von Alkohol Unfallort: Bad Homburg, Seulberger Straße Unfallzeit: Samstag, 22.06.2019, 06:45 Uhr

Am frühen Samstagmorgen kam es an o.g. Örtlichkeit zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leichtverletzt wurde. Der mit vier Personen im Alter von 18 bis 21 Jahren besetzte PKW befuhr die Seulberger Straße aus Richtung Friedrichsdorf in Richtung Ober-Erlenbach. Dort geriet er ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Alle vier Fahrzeuginsassen standen unter Alkoholeinfluss. Die durchgeführten Atemalkoholmessungen ergaben Werte zwischen 0,58 und 2,03 Promille. Da zu diesem Zeitpunkt nicht feststand, wer Fahrzeugführer des Fahrzeuges war, wurde bei allen vier Personen eine Blutentnahme veranlasst.

Straftaten:

Besonders schwerer Fall des Diebstahls von Kraftfahrzeug Tatort: Bad Homburg, Seifgrundstraße Tatzeit: Freitag, 21.06.2019, 18:00 Uhr bis Samstag, 22.06.2019, 08:20 Uhr

Zum o.g. Zeitpunkt kam es in der Seifgrundstraße in Bad Homburg zur Komplettentwendung eines grauen Mercedes Sprinter. Der Fahrzeugführer stellte den Sprinter ordnungsgemäß ab und verschloss ihn. Ein oder mehrere unbekannte Täter verschafften sich auf bislang unbekannte Art und Weise Zugriff zu dem Fahrzeug und entwendeten es. Täterhinweise liegen keine vor. Die Polizei Bad Homburg nimmt weitere sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr. 06172 – 1200 entgegen.

Trunkenheit im Verkehr Tatort: Bad Homburg, Gluckensteinweg Tatzeit: Samstag, 22.06.2019, 00:25 Uhr

Zur o.g. Zeit kam es im Bereich des Gluckensteinwegs zu einer Trunkenheitsfahrt. Dabei wurde ein 54-jähriger Rollerfahrer durch die Polizei aus dem Verkehr gezogen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,44 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst.

Gefährliche Körperverletzung Tatort: Bad Homburg, Gluckensteinweg Tatzeit: Samstag, 22.06.2019, 00:14 Uhr

Zu o.g. Zeitpunkt kam es im Gluckensteinweg in Bad Homburg zu einer gefährlichen Körperverletzung. Der 33-jährige Geschädigte hielt sich in einer dortigen Gaststätte auf, als die zwei bislang unbekannten Täter diese betraten. Einer der beiden nahm den Geschädigten in den “Schwitzkasten” und zog ihn vor die Gaststätte. Dort schlugen dann beide Täter mit Fäusten auf den Geschädigten ein und entfernte sich anschließend mit einem Taxi in unbekannte Richtung. Die Täter können wie folgt beschrieben werden: Täter 1: – Kräftige Gestalt – Rundes Gesicht – ca. Mitte 20 Jahre – ca. 180cm groß Täter 2: – kräftige Gestalt – ca. 25 Jahre – 180cm groß – dunkle Bekleidung Die Polizei Bad Homburg nimmt sachdienliche Hinweise unter der Tel.-Nr. 06172 – 1200 entgegen.

Polizeistation Oberursel

Verkehrsunfälle:

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden Tatort: 61440 Oberursel, Schulstraße Tatzeit: Freitag, 14.06.2019, 17:30 Uhr – Mittwoch, 19.06.2019, 10:00 Uhr

Ein geparkter PKW, BMW 320 d in schwarz wurde, vermutlich beim Ein- oder Ausparken durch einen bislang unbekannten Unfallverursacher/- in an der hinteren rechten Stoßstange beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ungefähr 350 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher entfernte sich in unbekannte Richtung, ohne den Unfall ordnungsgemäß zu melden. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher oder das Verursacherfahrzeug geben können, melden sich bitte bei der Polizeistation Oberursel unter 06171/6240-0.

Verkehrsunfallflucht Unfallort: Eschborner Straße 34, 61449 Steinbach Unfallzeit: 22.06.2019, 19:30 Uhr

Sachverhalt: Am 22.06.2019, gegen 19:30 Uhr, befuhr der Geschädigte mit seinem blauen Renault Twingo die Eschborner Straße in Steinbach und musste in Höhe der Hausnummer 34 an einer rot zeigenden Ampel warten. Hinter ihm hielt der Beschuldigte in einem grauen BMW. Als die Ampel auf grün sprang, beschleunigte der Beschuldigte zu stark und fuhr auf den PKW des Geschädigten auf. Der Beschuldigte entfernte sich vom Unfallort ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise zum Fahrzeug und / oder Fahrzeugführer sind erbeten und können jederzeit an die Polizeistation Oberursel, unter der Telefonnummer 06171-62400 weitergegeben werden.

Straftaten:

Fahrrad am Bahnhof entwendet Tatort:61440 Oberursel, Nassauer Straße Tatzeit: Freitag, 31.05.2019, 10:00 Uhr – Samstag, 01.06.2019, 10:00 Uhr

Unbekannte entwendeten ein schwarz/weißes Mountainbike der Marke Bulls Copperhead 3 RS, welches mit einem Faltschloss am Fahrradständer des Bahnhofes in Oberursel abgestellt und gesichert worden war. Die Täter durchtrennten das Schloss und entwendeten das Fahrrad mitsamt dem Schloss. Der Wert des gestohlenen Fahrrades beläuft sich auf ca. 1150 Euro. Zeugenhinweise werden bei der Polizeistation Oberursel unter der 06171/6240-0 entgegengenommen.

Sachbeschädigung an PKW Tatort:61440 Oberursel, Langwiesenweg Tatzeit: Freitag, 21.06.2019, 12:20 Uhr – Freitag, 21.06.2019, 15:15 Uhr

Ein, im Langwiesenweg abgestellter gelber VW Touran, wurde durch einen unbekannten Täter am rechten, vorderen Kotflügel mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 1000 Euro. Zeugenhinweise werden bei der Polizeistation Oberursel unter der 06171/6240-0 entgegengenommen.

Einbruch in Kfz-Werkstatt Tatort:61440 Oberursel, Kurmainzer Straße Tatzeit: Mittwoch, 19.06.2019, 19:30 Uhr – Freitag, 21.06.2019, 12:30 Uhr

Unbekannte Täter hebelten das Gartentor zu dem Gelände einer Kfz-Werkstatt in der Kurmainzer Straße auf und verschafften sich Zutritt in das Büro der Werkstatt. Dort durchwühlten sie das Büro und entwendeten mehrere Fahrzeugschlüssel. Der Wert der entwendeten Schlüssel wird auf ungefähr 100 Euro geschätzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 500 Euro. Zeugenhinweise werden bei der Polizeistation Oberursel unter der 06171/6240-0 entgegengenommen.

Trickdiebstahl Tatort:61440 Oberursel, Franziska-Schild-Weg Tatzeit: Mittwoch, 19.06.2019, 22:30 Uhr

Ein junger Mann wurde auf einem Fußgängerweg in der Nähe des Bahnhofes in Oberursel durch eine, ihm unbekannte männliche Person angesprochen und um Feuer gebeten. Nachdem der junge Mann ihm Feuer gegeben hatte, bedankte sich der fremde Mann überschwänglich und entwendete vermutlich hierbei die Geldbörse des jungen Mannes. Der Wert des gestohlenen Geldbeutels samt Inhalt beträgt ungefähr 220 Euro. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 35-40 Jahre alt, ca. 185 cm groß, auffallend schlaksige Statur, braune, nach hinten gegelte Haare, auffallend unreine Gesichtshaut, Jeans und T-Shirt. Zeugenhinweise werden bei der Polizeistation Oberursel unter der 06171/6240-0 entgegengenommen.

Polizeistation Königstein

Straftaten

Raub, Körperverletzung Freitag, 21.06.2019, 22:00 Uhr Königstein, Parcourpark oberhalb Luxemburgisches Schlosses

Eine Gruppe von vier Jugendlichen feierte am Freitagabend oberhalb des Luxemburgischen Schlosses, im dortigen Parcourpark, den 15. Geburtstag eines der Jugendlichen. Gegen 22:00 Uhr näherte sich eine weitere Gruppe von ca. 6-7 Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren. Die zweite Gruppe umzingelte das “Geburtstagskind” und einen seiner Freunde und fragte zunächst nach Wertsachen. Ein Jugendlicher aus der Gruppe schlug schließlich auf einen Geschädigten ein und entriss ihm die Jacke. Dem zweiten Jugendlichen schlug dieser mit der Faust ins Gesicht. Der Haupttäter, der bei Tatausführung “Ibo” genannt wurde, sowie die anderen Personen aus der Gruppe entfernten sich daraufhin in unbekannte Richtung. “Ibo” trug kurze schwarze Hosen und ein weißes T-Shirt. Die Jacke des einen Geschädigten wurde später wieder aufgefunden, es fehlten jedoch Bargeld und sein Schülerticket. Die Jugendlichen trugen lediglich Rötungen durch die Schläge im Gesicht davon. Hinweise nimmt die Polizeistation Königstein und der Telefonnummer 06174/9266-0 entgegen.

Anhängerdiebstahl Zw. Donnerstag, 20.06.2019, 12:00 Uhr und Freitag, 21.06.2019, 05:00 Uhr Glashütten, Gartenstraße

Zwischen Donnerstag, 12:00 Uhr und Freitag, 05:00 Uhr wurde ein in der Gartenstraße in Glashütten abgestellter Einachsanhänger mit blauer Plane und der seitlichen Aufschrift “Vorsicht Weltkulturerbe” entwendet. Der Anhänger hatte das Kennzeichen “HG-JJ 43” und war mit Holzbrettern beladen. Der Schaden wird auf 2000,- EUR geschätzt. Hinweise nimmt die Polizeistation Königstein und der Telefonnummer 06174/9266-0 entgegen.

Versuchter Betrug, versuchte Erpressung, Amtsanmaßung, Missbrauch von Titeln, Berufs-bezeichnungen und Abzeichen Zw. Donnerstag, 20.06.2019 und Samstag, 22.06.2019 Königstein, Wiesbadener Straße

Die GS bot über die Onlineplattform e-bay Kleinanzeigen Terrassenmöbel zum Verkauf an. Es meldete sich eine Kaufinteressentin aus dem Ausland und man einigt sich auf einen Kaufpreis von 110,- EUR. Die Kaufinteressentin schrieb eine abenteuerliche Geschichte über eine angebliche Krebserkrankung und dass sie taub sei und aus diesem Grunde nicht telefonisch in Kontakt treten könne. Die GS sollte die Bankdaten und die Adresse zur Abholung durch eine Spedition übermitteln, was sie auch tat. Kurz darauf erhielt die GS gefälschte Bestätigungen mit dem Logo ihrer Bank in denen ein Geldeingang von 260,- EUR bestätigt wurde. Die GS solle nun 100,- EUR von ihrem Geld zurück überweisen um die Freigabe der 260,- EUR zu erreichen. Die weiteren 50,- EUR, die angeblich zu viel überwiesen wurden, sollten die Gebühr für den Geldtransfer darstellen. Die GS hatte kein gutes Gefühl und überprüfte den angeblichen Geldeingang bei ihrer Bank. Dort wurde ihr mitgeteilt, dass es eine solche Verfahrensweise nicht gibt. Da die GS die 100,- EUR nicht überwies, wurde ihr angedroht die Polizei einzuschalten. Kurz darauf kam tatsächlich eine wiederum gefälschte Mail von der “INTERPOL Polizei”. Hierin wurden ihr drastische Maßnahmen, wie z. B. die Sperrung ihres Kontos, angedroht, wenn sie die “Gebühr” nicht bezahlen würde. Die GS erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei. Unfälle:

Polizeistation Usingen

Straftaten:

Sachbeschädigung durch Feuer. TO: 61267 Neu-Anspach / Rudolf-Diesel-Straße TZ: Samstag, 22.06.2019 / 22:50 Uhr

Durch unbekannte Täter wurde ein Plastikplakat, das an einem Metallzaun angebracht war, vermutlich mit einem Feuerzeug angezündet und dadurch zerstört. Es entstand ein ca. 50 cm x 50 cm großes Brandloch.

Verkehrsunfälle:

Unfallort: L 3004 – 61389 Schmitten Unfallzeit: Samstag, 22.06.2019 / 07:30 Uhr

Unfallhergang: Der unbekannte Unfallverursacher befuhr die L 3004 – von der Hegewiese kommend, in Fahrtrichtung Schmitten. Der geschädigte Fahrzeugführer befuhr die L 3004 in entgegengesetzte Fahrtrichtung. In einer langgezogenen Rechtskurve kam der unbekannte Unfallverursacher auf die Gegenfahrbahn, sodass es zu einem seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der geschädigte Fahrzeugführer kam seinen Pflichten als Beteiligter eines Verkehrsunfalles nach und blieb an der Unfallörtlichkeit stehen. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallörtlichkeit. Am Fahrzeug des Geschädigten entstand ein hoher Sachschaden. Das flüchtige Unfallfahrzeug soll eine Art Transporter mit einer Ladefläche gewesen sein.

Unfallort: L 3041 – 61267 Neu-Anspach Unfallzeit: Samstag, 22.06.2019 / 13:20 Uhr

Unfallhergang: Die beiden Unfallbeteiligten befuhren die L 3041, aus Richtung Obernhain kommend, in Fahrtrichtung Neu-Anpsach. Als der vorausfahrende Unfallbeteiligte nach links in einen Feldweg einbiegen wollte, bemerkte der nachkommende Unfallbeteiligte den Abbiegevorgang zu spät und versuchte nach rechts auszuweichen. Bei diesem Versuch touchierte der Unfallbeteiligte das abbiegende Fahrzeug im Heckbereich, kam durch das Ausweichmanöver mit dem Fahrzeug auf die dort beginnende Leitplanke und überschlug sich das Gefälle rechts von der Fahrbahn herunter. Dort blieb das Fahrzeug in der Böschung auf dem Reifen zum Stehen. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme wurde beim verunfallten Fahrzeugführer eine Atemalkoholmessung durchgeführt, diese ergab einen Wert von 0,62 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, wurde die Bergung des Fahrzeuges durch den Fahrzeugführer veranlasst.