Mannheim: Die Polizei-News

Bundespolizei-Bahn_Adler-auf-Aermel_Symbolbild
Symbolbild Bundespolizei

Mannheim – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Mannheim: Senior gibt sich als 23-jähriger irakischer Gabelstaplerfahrer aus

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Mannheim (ots) – Gestern Abend stellte das Zugbegleitpersonal im ICE 272 auf dem Weg von Karlsruhe nach Mannheim einen 69-jährigen Fahrgast ohne Fahrschein fest.
Als das Bahnpersonal die Daten des Herren für das erhöhte Beförderungsentgelt erheben wollte, wies sich der Mann mit dem Gabelstaplerschein eines 23-jährigen Irakers aus. Aufgrund der offensichtlichen Diskrepanzen wurde die Bundespolizei am Mannheimer Hauptbahnhof hinzugezogen.

Auch gegenüber dem Beamten bestand der ältere Herr auf der Rechtmäßigkeit der angegebenen Personalien. Daher musste der Fahrgast zur Identitätsfeststellung auf die Wache verbracht werden.
Dort stellte sich nach der Überprüfung der Fingerabdrücke heraus, dass der 69-jährige Deutsche von den Staatsanwaltschaften Bremen, Bonn und Düsseldorf wegen besonders schweren Fall des Diebstahls, Diebstahls und Beförderungserschleichung gesucht wird.

Zudem sollte sein Führerschein für die Straßenverkehrsbehörde Dortmund eingezogen werden.
Bei der Durchsuchung fanden die Bundespolizisten keinen Führschein, jedoch eine Geldbörse mit mehreren Dokumenten und persönlichen Papieren.
Diese waren auf die Personalien des 23-jährigen Irakers ausgestellt.

Erste Ermittlungen ergaben, dass dieser seine Geldbörse am selben Tag in der Regionalbahn von Emmendingen nach Freiburg verlor. Die Geldbörse wurde samt Inhalt sichergestellt.

Den aus Plauen stammenden Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Missbrauch von Ausweispapieren, Betrugs, Unterschlagung und Beförderungserschleichung.

Mannheim-Waldhof: Einbruch in der Otto-Siffling-Straße – Zeugenhinweise erbeten

(ots) – In die im 1. OG gelegene Wohnung eines Anwesens in der Otto-Siffling-Straße im Mannheimer Stadtteil Waldhof brachen am Dienstagvormittag bislang unbekannte Täter ein. Nach dem Aufhebeln der Wohnungstüre durchsuchten die Einbrecher Schränke und Kommoden und erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.
Ob weitere Gegenstände entwendet wurden, ist bislang nicht abschließend geklärt.
Der Sachschaden dürfte mit rund 500 Euro zu Buche schlagen.

Zeugen, die am Dienstag in der Zeit zwischen 10 und 12.30 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Sandhofen, Tel.: 0621/77769-0, oder der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444, in Verbindung zu setzen.