Heidelberg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Blaulicht
Symbolbild Blaulicht

Heidelberg – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Heidelberg: BAB A 656: Fahrzeugführer erliegt medizinischem Notfall

(ots) – Am Samstagnachmittag sackte ein 70-Jähriger hinter dem Steuer zusammen, als er mit seinem Gespann in Richtung Mannheim unterwegs war.

Gegen 13.50 Uhr gleitete der Sprinter mit Anhänger zunächst nach links gegen eine Betonleitwand, um danach ungelenkt langsam nach rechts über die Fahrbahn zu driften. Dort streifte er zunächst einen auf dem Standstreifen stehenden Audi, bevor er nach zirka 250 Meter zum Stehen kam.

Ersthelfer versuchten noch den 70 Jahre alten Mann zu reanimieren. Der sofort hinzugerufen Notarzt konnte dem Mann aber auch nicht mehr helfen. Ein im Audi sitzendes Kind wurde leicht verletzt.

Bis die Unfallstelle um 17.30 Uhr komplett geräumt war, konnte der Verkehr einspurig die Stelle passieren. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 15.000 Euro beziffert.

Heidelberg: Radfahrer beim Abbiegen übersehen – Radfahrer leicht verletzt

(ots) – Ein 22-jähriger Fahrradfahrer aus Heidelberg wurde am 15.06.2019 gegen 19 Uhr leichtverletzt, als er die Mittermaierstraße in Richtung Hauptbahnhof befuhr und von einem 21-jährigen OPEL Fahrer aus Ladenburg erfasst wurde. Der Pkw Fahrer bog verbotswidrig von der Mittermaierstraße nach links in die Alte Eppelheimer Straße ab und übersah hierbei den Fahrradfahrer.

Der Radfahrer zog sich Schürfwunden am Bein zu und klagte über Rückenschmerzen. Er wurde in ein Krankenhaus in Heidelberg verbracht.

An seinem Fahrrad entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro. Der Schaden am OPEL wurde auf 800 Euro geschätzt.

Heidelberg: Randalierender angetrunkener Partygast verbrachte die Nacht im Gewahrsam

(ots) – Am 15.06.2019, kam es kurz vor Mitternacht zu einer Auseinandersetzung in der Unteren Neckarstraße.

Nachdem ein 35-Jähriger aus Eppelheim bereits auf einem Partyschiff seine 39-jährige Freundin körperlich anging, gab dieser auch nach Verlassen des Schiffes keine Ruhe. Als die Partygäste von Bord gegangen waren, gingen die Streitigkeiten zwischen den angetrunkenen Personen weiter. Der 35-Jährige ohrfeigte zunächst einen 53-jährigen Mann aus Dexheim. Als eine 37-jährige Frau aus Ludwigshafen den Streit schlichten wollte, wurde auch sie durch den Eppelheimer leicht verletzt.

Die eingesetzten Polizeibeamten versuchten zunächst die Situation zu beruhigen, was bei dem 35-Jährigen aber erfolglos war. Er war äußerst aggressiv und schrie herum, so dass er schließlich an den Händen geschlossen werden musste. Danach beleidigte er die Beamten mit übelsten Worten und bedrohte einen der Beamten. Auch während des Transports zum Polizeirevier wurden die Beamten ständig beleidigt.

Einen Alcotest verweigerte der Beschuldigte, er durfte die restliche Nacht in einer Zelle verbringen. Zudem gelangt er wegen Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zur Anzeige.