Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, BW, Polizei © Holger Knecht
Symbolbild, BW, Polizei © Holger Knecht

Rhein-Neckar-Kreis – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Meckesheim/Rhein-Neckar-Kreis: Neuer Kompressor auf Palette von Tankstellengelände entwendet – Polizei sucht Zeugen

(ots) – Einen fabrikneuen Kompressor, der am Dienstagnachmittag von einer Spedition angeliefert worden war, wurde in der Nacht zum Mittwoch vom Gelände der ARAL-Tankstelle in der Zuzenhäuser Straße entwendet. Der Kompressor mit einem Gewicht von über 200 Kilogramm und den Maßen 88 x 80 x 200 cm stand verpackt auf einer Palette. Zwischen 23.15 und 04 Uhr muss der Kompressor von mehreren Tätern auf ein größeres Fahrzeug oder einen Anhänger geladen worden sein.

Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf über 3.000 Euro. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten sich unter Telefon 06226/1336 beim Polizeiposten Meckesheim oder außerhalb dessen Öffnungszeiten beim Polizeirevier Neckargemünd, Telefon 06223/92540, zu melden.

Altlußheim/Rhein-Neckar-Kreis: Unbekannte Radfahrerin schubst Radfahrer – 51-Jähriger verletzt sich schwer – Polizei sucht Zeugen

(ots) – Wie der Polizei erst jetzt angezeigt wurde, kam es am Sonntag (19.05.) auf dem Radweg am Rheindamm entlang der B 39 zu einem Vorfall, bei dem ein 51-jähriger Radfahrer aus Mannheim schwer verletzt wurde. Der Radler war in Richtung Altlußheim unterwegs und überholte eine vorrausfahrende Radfahrerin. Dabei machte er diese durch Gesten darauf aufmerksam, dass sie aufgrund der aufgesetzten Kopfhörer den nachfolgenden Verkehr nicht wahrnehmen könne. Die unbekannte Radfahrerin soll ihn daraufhin sofort derb beleidigt haben.

Als der 51-jährige seine Geschwindigkeit verringerte um die Frau darauf ansprechen zu könne, schubste ihn die Unbekannte, worauf er zu Boden stürzte. Durch den Sturz zog sich der Mann eine komplizierte Fraktur zu, er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Schwetzingen eingeliefert. Bis zum Eintreffen des Rettungswagens wurde der Verletzte von hinzukommenden Passanten betreut, die Radfahrerin hatte sich zwischenzeitlich von der Unfallstelle entfernt.

Der 51-Jährige konnte die Radfahrerin wie folgt beschreiben:

  • Ca. 16-18 Jahre alt, 165-170 cm groß, zierlich, dunkelhaarig. Sie trug dunkle Kleidung, nutzte ein Damenfahrrad und hatte schwarze Kopfhörer über den Ohren.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall, insbesondere zu der Radfahrerin geben können, werden gebeten sich unter Telefon 06205/28600 beim Polizeirevier Hockenheim zu melden.

Oftersheim/Schwetzingen: Fünf Diebstähle in derselben Nacht – Polizei ermittelt und bittet um Hinweise

(ots) – Multifunktionsdisplay, Lederlenkrad samt Airbag sowie drei Multifunktionslenkräder bauten bislang unbekannte Täter aus abgestellten BMW in Oftersheim und Schwetzingen aus und ließen sie mitgehen. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf weit über 10.000 Euro.

Abgestellt waren die Autos in der Luise-Rinser-Straße, Richthofenstraße und Heinrich-Heine-Straße in Oftersheim sowie in der Sternallee (2 Fälle) in Schwetzingen. Die Autoaufbrüche ereigneten sich allesamt zwischen Montagabend und Dienstagmorgen. Die Geschädigten stellten am Morgen die Aufbrüche fest und alarmierten die Polizei. Die Ermittlungen dauern aktuell noch an.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/2880, bzw. der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444, in Verbindung zu setzen.

Gaiberg: VW Golf beschädigt und geflüchtet – Hinweise an die Polizei

(ots) – Einen vor dem Anwesen Hauptstraße 116 A abgestellten VW Golf beschädigte am Dienstagvormittag ein bislang unbekannter Autofahrer. Die Geschädigte parkte ihren Wagen gegen 11 Uhr und musste bei ihrer Rückkehr, rund 45 Minuten später, die Beschädigungen feststellen. Sie hat nun einen Schaden von rund 2.000 Euro zu regeln.

Ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, machte sich der Verursacher “einfach aus dem Staub”. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und nimmt unter Tel.: 06223/9254-0 Hinweise entgegen.

Hirschberg-Leutershausen: Crash im Kreuzungsbereich

(ots) – Fast 10.000 Euro Schaden entstanden am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Fenchel-/Hauptstraße. Verursacht hatte den Unfall eine 63-jährige BMW-Fahrerin, die im Kreuzungsbereich eine ordnungsgemäß fahrende 18-jährige Opel Adam-Fahrerin übersehen hatte. Die junge Frau klagte bei der Unfallaufnahme über leichte Verletzungen, wurde erstversorgt und danach in ein Krankenhaus eingeliefert.

Da die Verursacherin keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland hat, musste sie eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Sie wie auch ihre beiden Mitfahrerinnen überstanden den Unfall ohne Verletzungen. Die Autos waren zudem noch fahrbereit.