Mannheim: Die Polizei-News

Symbolbild, BW, Polizei © Holger Knecht
Symbolbild, BW, Polizei © Holger Knecht

Mannheim – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Mannheim-Neckarau: Geldspielautomaten bei Gaststätteneinbruch aufgehebelt – Zeugen gesucht!

(ots) – Brachial eingebrochen wurde in der Zeit von Sonntag, 2 Uhr bis Montag, 19:30 Uhr, in eine Gaststätte in der Rheingoldstraße/Ecke Wörthstraße. Bislang unbekannte Täter hatten zunächst an den zur Wörthstraße gelegenen Fenstern die Rollläden hochgeschoben, um diese anschließend aufzuhebeln. Sie drangen in das Lokal ein, brachen gewaltsam drei Geldspielautomaten auf und entwendeten daraus Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro. Anschließend waren sie mit der Beute geflüchtet. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarau unter Tel.: 0621/83397-0 in Verbindung zu setzen.

Mannheim-Neckarstadt: Alkohol- und Drogenkontrollen

Mannheim-Neckarstadt (ots) – Die Polizeireviere Mannheim-Innenstadt und Mannheim-Neckarstadt führten am Montag, 20.05.2019, in der Zeit zwischen 16.00 Uhr und 23.00 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzteam “Drogen im Straßenverkehr” in der Ludwig-Jolly-Straße in Höhe der Mittelstraße in beiden Fahrtrichtungen eine Schwerpunktkontrollaktion mit der Zielrichtung Bekämpfung der Hauptunfallursache Drogen im Straßenverkehr durch.

Dabei wurden 200 Fahrzeuge und 240 Personen kontrolliert.

Insgesamt wurden acht Fahrzeugführer, die unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnahmen, festgestellt. Gegen acht Tatverdächtige wurden Strafverfahren wegen Drogenbesitzes eingeleitet.

Die weiteren Ergebnisse:

  • 1 x Urkundenfälschung
  • 1 x Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • 1 x Verstoß gegen die Abgabenordnung
  • 1 x Erlöschen der Betriebserlaubnis, ein Fahrzeug musste zwangsweise stillgelegt werden
  • 2 x hielten Kinder ohne entsprechende Sicherungseinrichtungen im Fahrzeug auf

Darüber hinaus wurden mehrere Verstöße gegen verkehrsrechtliche Bestimmungen festgestellt. Diese werden im Rahmen von Ordnungswidrigkeitenverfahren geahndet.

An der Kontrollstelle waren insgesamt 36 Beamte der Polizeireviere Mannheim-Innenstadt und Mannheim-Neckarstadt als Teilnehmer einer Schulungsmaßnahme hinsichtlich Alkohol und Drogen im Straßenverkehr eingesetzt.

Die intensive Fortbildung aller Verkehrspolizisten und immer mehr Beamtinnen und Beamte der Streifendienste der Polizeireviere, die Zentralisierung der Qualitätskontrolle sowie die Übernahme der Fachaufsicht durch eine Expertengruppe “Drogen im Straßenverkehr” hat in den letzten Jahren zu einer deutlichen Qualitätssteigerung und Intensivierung bei der Bekämpfung der Hauptunfallursache Drogen im Straßenverkehr geführt. Verkehrsteilnehmer, die sich unter Drogeneinfluss ans Steuer setzen, müssen künftig zu jeder Zeit an jeder beliebigen Stelle damit rechnen, in eine Drogenkontrolle zu geraten.

Die Schulungen und Kontrollen werden intensiv fortgesetzt.

Mannheim-Wohlgelegen: Unbekannte beschädigen mehrere Fahrzeuge eines Autohauses – Zeugen gesucht!

(ots) – In der Christian-Friedrich-Schwan-Straße/Ecke Dudenstraße wurden zwischen Samstag, 14:30 Uhr und Montag, 7 Uhr, insgesamt sechs Fahrzeuge eines Autohauses beschädigt. Bislang unbekannte Täter hatten an den betroffenen Autos, darunter drei KIAs und drei Fiats, mindestens einen Außenspiegel zerstört, indem sie dagegen traten. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.: 0621/3301-0 in Verbindung zu setzen.

Mannheim-Innenstadt: Scheiben an Audi Q3 eingeschlagen – Wer hat Verdächtiges beobachtet?

(ots) – Ein Zeuge meldete der Polizei am frühen Dienstag, gegen 3:15 Uhr, eine Sachbeschädigung an einem Audi Q3, der im Quadrat D6 geparkt war. Ein bislang unbekannter Täter hatte an dem PKW alle Scheiben eingeschlagen und somit einen Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro angerichtet. Ob aus dem Fahrzeug etwas gestohlen wurde, steht bislang nicht fest. Auch der Tatzeitraum kann noch nicht eingegrenzt werden.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt unter Tel.: 0621/1258-0 zu melden.

Mannheim-Innenstadt: Auffahrunfall mit drei Beteiligten fordert zwei Leichtverletzte und mehrere Tausend Euro Schaden

(ots) – Auf der B44 an der Auffahrt zur Kurt-Schumacher-Brücke kam es am Montag, gegen 8:45 Uhr, zu einem Auffahrunfall mit drei Beteiligten. Eine 40-jährige Fiat-Fahrerin war in Richtung Ludwigshafen unterwegs und fuhr auf den verkehrsbedingt abbremsenden Audi einer 38-Jährigen auf. Dieser wurde wiederum auf den vorausfahrenden Mazda einer 28-Jährigen geschoben, die aufgrund eines liegen gebliebenen Pannenfahrzeugs auf der rechten Fahrspur stark abbremsen musste.

Die Fiat- sowie die Audi-Fahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden nach einer ärztliche Versorgung vor Ort in Krankenhäuser gebracht.

Das Fahrzeug der Verursacherin war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die anderen beiden Autos blieben noch fahrbereit, wurden aber ebenfalls beschädigt, sodass ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro entstand.

Mannheim-Jungbusch: Wohnungseinbruch in Mehrfamilienhaus – Zeugen gesucht!

(ots) – In eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Jungbuschstraße brach ein bislang unbekannter Täter am Montag, zwischen 9 Uhr und 11:45 Uhr, ein. Der Unbekannte war auf bislang nicht geklärte Art und Weise in das Anwesen gelangt und hatte im 2. Obergeschoss gewaltsam die Wohnungstür geöffnet. Nach derzeitigem Kenntnisstand ließ der Einbrecher zwei Goldmünzen und eine Goldarmbanduhr im Wert von mehreren hundert Euro mitgehen. Die Höhe des Sachschadens steht bislang noch nicht fest.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt unter Tel.: 0621/1258-0 zu melden.

Mannheim-Feudenheim: Unfall unter Drogeneinfluss

(ots) – Einen Unfall unter Drogeneinfluss verursachte am Montagabend ein 23-jähriger Autofahrer auf der B 38a im Stadtteil Neuostheim. Der junge Mann war gegen 22.30 Uhr mit seinem Mercedes auf der B 38a in Richtung Feudenheim unterwegs. Auf der Carlo-Schmid-Brücke geriet er, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte in die linken Leitplanken. Anschließend blieb er quer zur Fahrtrichtung auf den beiden linken Fahrspuren stehen. Mehrere Verkehrsteilnehmer hielten daraufhin an, sicherten die Unfallstelle ab und verständigten die Polizei. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten bei dem 23-jährigen Fahrer des Mercedes Anzeichen für Drogenbeeinflussung. Ein Drogentest bestätigte den Verdacht und reagierte positiv aus Cannabis.

Gegen den jungen Mann wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Mannheim: “Danke Grundgesetz! Wir feiern Dich!” – 70 Jahre Grundgesetz – Polizei beteiligt sich an Veranstaltung u.a. mit Action Points

Mannheim (ots) – Am Donnerstag, 23.05.2019 beteiligt sich das Polizeipräsidium Mannheim an der von der Friedrich-List Schule Mannheim initiierten Veranstaltung “Danke Grundgesetz! Wir feiern Dich” – 70 Jahre Grundgesetz.

An der Veranstaltung beteiligen sich verschiedene Organisationen und Institutionen aus Mannheim. An Informationsständen, sog. “Action-Points” sollen die Beteiligten, deren Arbeit in Bezug auf Grundrechte darstellen und erläutern. Insbesondere soll dabei ein Austausch zwischen Vertretern der Beteiligten und Schülern ermöglicht werden.

Zusammen mit unserem Kooperationspartner dem Förderverein Sicherheit in Mannheim e. V. wird das Polizeipräsidium Mannheim drei interessante Actionpoints auf dem Toulonplatz, Quadrat C 5 anbieten. Außerdem sind wir mit dem Haus des Jugendrechts an einer “Graffitiwand” auf dem Vorplatz zum Landgericht im Quadrat A 1 präsent.

An der ersten Station auf dem Toulonplatz wird sich dem Thema “Personenkontrolle und Bodycam” gewidmet. An dem zweiten Actionpoint wird das Thema “Versammlung” bearbeitet. Zu Guter Letzt wird am dritten Action Point das Thema “Polizei in Social Media” plastisch dargestellt. Bei den angedachten Rollenspielen werden wir von Schülern der Integrierten Gesamtschule Mannheim Herzogenried (IGMH) unterstützt.

Erfahrene Beamte und Beamte in Ausbildung stehen an allen Action Points für Fragen der Schüler zur Verfügung.

Die Action Points werden von 09.30 Uhr bis ca. 11.45 Uhr betrieben, in jeweils drei Durchläufen.

Interessierte Medienvertreter sind herzlich willkommen, die Veranstaltung wird von Polizeihauptkommissar Christoph Kunkel, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit vor Ort begleitet, am Veranstaltungstag auch unter 0152 57721023 telefonisch erreichbar.