Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Polizeistreife © Holger Knecht
Symbolbild Polizei © Holger Knecht

Rhein-Neckar-Kreis – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Kraichgauschule in Mühlhausen und Eishalle in Wiesloch mit Farbe besprüht – Polizei ermittelt und sucht Zeugen

(ots) – Zeugen sucht die Polizei für zwei Farbschmierereien, die sich über das vergangene Wochenende in Mühlhausen und Wiesloch ereignet haben.

Mit hellblauer und oranger Farbe beschmierten Unbekannte die Rückseite der Eishalle in der Parkstraße und beschädigten auch durch Tritte die hölzerne Eingangstüre. Hier dürfte ersten Feststellungen zufolge ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstanden sein. Mit grüner wie auch schwarzer Farbe besprühten ebenfalls bislang Unbekannte eine Wand der Kraichgauschule in Mühlhausen sowie die Pflastersteine auf dem Gelände. Der Gemeinde Mühlhausen entstand ebenfalls Schaden, den die Polizei mit mehreren hundert Euro beziffert.

Bei beiden Taten dürfte die Zeit zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen in Betracht kommen. Die Beamten des Polizeireviers Wiesloch ermitteln wegen Sachbeschädigung und nehmen unter Tel.: 06222/57090 sachdienliche Hinweise entgegen.

Schwetzingen: SUV-Fahrer kollidiert mit 13-jährigem Radfahrer und flüchtet – Junge stürzt und wird leicht verletzt

(ots) – Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Montag, gegen 13:15 Uhr, auf einem Feldweg in der verlängerten Kurfürstenstraße ereignet hat. Ein 13-jähriger Junge befuhr mit seinem Fahrrad von Schwetzingen kommend den Feldweg in Richtung Plankstadt, als ihm ein herannahender unbekannter Autofahrer von hinten auffuhr. Durch den Aufprall stürzte der Junge von seinem Rad und fiel nach links in einen Acker.

Doch der unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten einfach fort, bog einige Meter weiter nach rechts ab und fuhr den Feldweg entlang der B535 weiter.

Der Junge zog sich durch den Sturz leichte Prellungen zu und suchte in Begleitung eines Erziehungsberechtigten einen Arzt auf. Das Fahrrad wurde leicht beschädigt.

Laut Aussage des 13-Jährigen fuhr der flüchtige Autofahrer einen dunklen SUV, vermutlich einen Skoda Kodiac mit FR-Kennzeichen. Angaben zu dem oder der Fahrerin konnte er keine machen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen unter Tel.: 06202/288-0 in Verbindung zu setzen.

Edingen-Neckarhausen: Akkuschrauber bei Einbruch in Schreinerei gestohlen – Zeugen gesucht!

(ots) – Der Polizei wurde am Montagmorgen ein Einbruch in eine Schreinerei in der Treidlerstraße gemeldet. Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter hatten im Erdgeschoss ein Fenster eingeschlagen und waren so in die Räumlichkeiten gelangt. Sie durchsuchten in dem Gebäude mehrere Räume und ließen nach derzeitigem Kenntnisstand zwei Akkuschrauber mitgehen. Der Diebstahl- und Sachschaden dürfte sich auf rund 2.000 Euro belaufen. Als Tatzeit kommt Sonntag, 20 Uhr bis Montag, 8 Uhr, in Frage.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Edingen-Neckarhausen unter Tel.: 06203/892029 oder beim Polizeirevier Ladenburg unter Tel.: 06203/9305-0 zu melden.

Weinheim/Hemsbach/Reilingen: Finanzielle Notlagen vorgetäuscht – Seniorinnen reagierten richtig und beendeten die Telefonate

(ots) – Vier Bürgerinnen aus Weinheim, Hemsbach und Reilingen wurden im Verlauf des Montag von bislang Unbekannten telefonisch kontaktiert. In allen Fällen gaukelten die Anruferinnen/Anrufer eine finanzielle Notlage vor bzw. für einen Immobilienkauf mehrere tausend Euro Bargeld zu benötigen.

Die Seniorinnen schöpften jedoch alle Verdacht und stellten u.a. gezielte Fragen. Die Anrufer/Anruferinnen beendeten daraufhin die Telefonate; zu weiteren Geldforderungen bzw. Schäden kam es nicht.

Sinsheim/-Steinsfurt: Baustellendiebstähle – mehrere tausend Euro Schaden

(ots) – Zwei Container, die auf einer Baustelle im Burgweg an der A 6/Gem. Sinsheim-Steinsfurt stehen, brachen über das zurückliegende Wochenende bislang unbekannte Täter auf. Am Montagmorgen bemerkten Arbeiter die aufgebrochenen Container und alarmierten die Beamten des Polizeireviers Sinsheim. Bei den entwendeten Arbeitsgeräten handelt es sich um über zwei Dutzend Hilti-Bohrer, mindestens drei Rüttelflaschen sowie eine Kreissäge, eine Ausziehleiter und Kabel. Der Wert der gestohlenen Gerätschaften dürfte mit rund 5.000 Euro zu Buche schlagen. Tatzeit war zwischen Samstag, 14.15 Uhr und Montagmorgen, 7 Uhr.

Ebenfalls von einer eingerichteten Baustelle auf der Tank- und Rastanlage Kraichgau-Nord stahlen bislang Unbekannte im selben Zeitraum zwei typgleiche Rüttelplatten im Gesamtwert von über 10.000 Euro. Die beiden Arbeitsmaschinen haben ein Gewicht von je 500 kg. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Zeugen, die verdächtige Personen oder gar Fahrzeuge in der genannten Zeit wahrgenommen haben, werden gebeten, das Polizeirevier Sinsheim unter Tel.: 07261/6900 zu informieren.

Sinsheim: Mercedes kontra VW – 7.000 Euro Schaden Schuldfrage noch nicht ganz geklärt

(ots) – Ein 48-jähriger Mercedes-Fahrer war am Montag kurz vor 12 Uhr auf der B 292 in Richtung Waibstadt unterwegs und wollte nach links in die K 4281 abbiegen. Dabei übersah er eine entgegenkommende 21-jährige VW-Fahrerin, so dass es zum Zusammenstoß der beiden Autos kam. Verletzt wurde zum Glück niemand. Den Schaden an den Autos beziffert die Polizei auf ca. 7.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme durch die Beamten des Polizeireviers Sinsheim machten die Beteiligten widersprüchliche Angaben, so dass der exakte Unfallhergang noch nicht ganz geklärt ist. Verkehrsteilnehmer, die evtl. auf den Unfall aufmerksam wurden und entsprechende Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 07261/6900 zu melden.

Eppelheim: Mehrere Gartenhauseinbrüche – Waren es dieselben Täter ? Polizei ermittelt und bittet um Hinweise

(ots) – Mehrere Einbrüche in Gartenparzellen im Gewann “Schleifpad” wurden am Montagmorgen beim Polizeirevier Heidelberg-Süd zur Anzeige gebracht. Bislang unbekannte Täter verschafften sich auf abschließend noch nicht geklärte Art und Weise Zugang und entwendeten Gartengeräte. Zum Abtransport verwendeten diese offenbar eine Schub-/Lastenkarre.

Angaben zur Schadenshöhe können aktuell noch nicht gemacht werden. Die Polizei konnte bislang noch nicht alle Geschädigte antreffen und schließt zudem nicht aus, dass weitere Gartenhäuser in derselben Nacht aufgebrochen wurden. Geschädigte werden daher gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Zeugen, die in der Zeit zwischen Sonntagabend, 19.30 Uhr und Montag, 10.15 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Süd, Tel.: 06221/3418-0, oder beim Polizeiposten Eppelheim, Tel.: 06221/766377, zu melden. Die Beamten des örtlichen Polizeipostens haben zwischenzeitlich die Ermittlungen übernommen.

Weinheim: Unfallverursacher entfernt sich – Zeugen gesucht

(ots) – Beim Abbiegen von der B 3 in die Muckensturmer Straße übersah am Montag gegen 8.40 Uhr ein bislang nicht ermittelter Autofahrer eine ordnungsgemäß fahrende VW Golf-Fahrerin und stieß mit dessen Fahrzeug zusammen. Nach kurzem Blickkontakt entfernte sich allerdings der Verursacher; an dem VW Golf der Weinheimerin entstand Schaden von 3.000 Euro. Angaben zu dem Fahrzeug bzw. zum Kennzeichen konnte die Geschädigte nicht machen.

Verkehrsteilnehmer, die auf den Vorfall aufmerksam wurden und Hinweise zum Flüchtigen geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Weinheim, Tel.: 062501/10030, zu verständigen.