Heidelberg: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, BW
Symbolbild Polizei, BW

Heidelberg – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Heidelberg: 30-Jährige fährt unter Drogeneinfluss zur Polizei

(ots) – Eine 30-jährige Frau erschien am Sonntagnachmittag in Begleitung ihres Bekannten bei der Polizei in Heidelberg. Sie wollte dessen Fahrzeugschlüssel abholen, der ihm nach einer vorausgegangenen Fahrt unter Drogeneinfluss kurz zuvor abgenommen worden war.

Hierbei fiel den Beamten auf, dass die Frau ebenso benebelt war wie ihr Bekannter. Da die Herausgabe des Schlüssel deshalb abgelehnt wurde, verließ die Frau die Wache und wollte in ihren vor der Tür stehen Pkw einsteigen und wegfahren. Auch ihr Schlüssel wurde nun einbehalten, um die Weiterfahrt zu verhindern. Nachdem sie eingeräumt hatte, vor der Fahrt zwei Joints geraucht zu haben, wurde bei ihr eine Blutentnahme angeordnet.

Last but not least stand auch noch der Freund der Frau, der sie begleitet hatte, sichtlich unter Drogeneinfluss, weshalb das Trio den Heimweg zu Fuß antreten musste.

Heidelberg: Betrunkene Radfahrer gestürzt

(ots) – Gleich zwei Radfahrer stürzten in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Rohrbacher Straße mit ihren Rädern – beide waren betrunken. Zunächst wurden die Beamten des Polizeireviers Heidelberg-Süd um Mitternacht zu einem Verkehrsunfall in die Rohrbacher Straße auf Höhe der Görresstraße gerufen. Eine 43-jährige Radfahrerin stürzte während der Fahrt nach einer angeblichen Kollision mit einem anderen Radler. Eine Überprüfung der Beamten, sowie Zeugen bestätigten dies allerdings nicht. Die Radfahrerin stürzte wahrscheinlich aufgrund ihres Atemalkoholwerts von 1,72 Promille. Außerdem verletzte sie sich dabei leicht. Nicht schlecht staunten die Beamten, als während der Unfallaufnahme ein 50-jähriger Radfahrer vorbeifuhr, ins Schlingern geriet und ebenfalls stürzte. Als sie ihm zu Hilfe eilten, stellten die Uniformierten schnell Alkoholgeruch fest. Der Mann war mit 1,64 Promille unterwegs. Beiden Radlern wurden Blutproben entnommen – sie erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Schon ab 0,3 Promille drohen auch Fahrradfahrern ein Fahrverbot und eine Anzeige. Nämlich dann, wenn der Fahrer aufgrund seines Alkoholgenusses nicht mehr in der Lage ist, sich sicher im Straßenverkehr zu verhalten. Die absolute Grenze liegt bei 1,6 Promille.

Heidelberg-Altstadt: Dieb flüchtet aus Geschäft – Polizeibeamter nimmt die Verfolgung auf

(ots) – Damit hatte ein 25-jähriger Ladendieb nicht gerechnet: Nachdem der junge Mann einen Pullover im Wert von knapp 50 Euro aus einem Geschäft in Hauptstraße gestohlen hatte, flüchtete in die Fußgängerzone. Eine Verkäuferin verfolgte den Dieb allerdings und machte lautstark auf die Situation aufmerksam.

Ein Polizeibeamter, der sich um 14:30 Uhr zufällig in seiner Freizeit in der Fußgängerzone aufhielt, zögerte nicht lange und versetzte sich in den Dienst. Er nahm die Verfolgung zu Fuß auf und stellte den Flüchtigen. Als er daraufhin die im Dienst befindlichen Kollegen alarmierte, schlug der Täter unvermittelt auf den ausgewiesenen Beamten ein und versuchte erneut zu flüchten, was ihm jedoch nicht gelang.

Die uniformierten Beamten des Polizeireviers Heidelberg-Mitte nahmen den 25-Jährigen fest. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls und wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte. Der Beamte, der sich in den Dienst versetzt hatte, wurde leicht verletzt, konnte seine Freizeit aber “fortsetzen”.