Ludwigshafen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, RLP © Holger Knecht
Symbolbild, Polizei, RLP © Holger Knecht

Ludwigshafen – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Ludwigshafen Pfingstweide – Diebstahl aus unverschlossenen PKW

(ots) – Am Samstag, 19.05.2019 wurde gegen 02:00 Uhr ein Mann beobachtet, der einen PKW im Brüsseler Ring durchwühlte und danach flüchtete. Im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnte der 34-jährige Mann in einem PKW festgestellt und festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass er aus mehreren geparkten und unverschlossenen PKW diverse Gegenstände entwendet hatte.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf die Plicht hin, Fahrzeuge bei Verlassen ordnungsgemäß zu verschließen.

Ludwigshafen – Verkehrsunfall mit Flucht in der Schloßstraße – Zeugen gesucht

(ots) – Am Freitagabend, 17.05.2019 gegen 20.00 Uhr, lief eine 16-jährige Fußgängerin von der Schloßstraße in die Straße “Auf den Mutterstadt Graben”. Hier kam ihr ein silberner PKW entgegen, welcher sie erfasste und zu Fall brachte. Ohne seinen Pflichten als Verkehrsunfallbeteiligter nachzukommen, flüchtete der Fahrzeugführer von der Unfallörtlichkeit.

Die Jugendliche musste wegen Prellungen und einer Gehirnerschütterung in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Die polizeiliche Unfallaufnahme konnte erst im Krankenhaus erfolgen. Zum Unfallhergang werden dringend Zeugen gesucht.

Ludwigshafen – Feuerwehr bei Einsatzfahrt behindert und blockiert

(ots) – Am Freitag, 17.05.2019 gegen 12:00 Uhr befuhr ein Fahrzeug der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen mit eingeschaltetem Blaulicht und akustischem Einsatzhorn die Kallstadter Straße. Vor ihnen fuhr ein 77-jähriger Mann aus Ludwigshafen in seinem PKW. Trotz des Sondersignals fuhr der Mann weiter und verhinderte bewusst durch Verlangsamen der Fahrt und Fahren von Schlangenlinien das schnellere Vorrankommen der Feuerwehr. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ist von einer gezielten Behinderung auszugehen.

Gegen den 77-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Nötigung eingeleitet. Neben einer hohen Geldstrafe kann der Fahrer auch mit einem längeren Fahrverbot rechnen.

Ludwigshafen – Misslungene Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinwirkung

(ots) – Nach Aussage eines aufmerksamen Zeugen streifte am 18.03.2019, gegen 03.00 Uhr, ein Pkw im Vorbeifahren ein ordnungsgemäß, am rechten Straßenrand geparktes Fahrzeug in der Herderstraße und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Zeuge konnte sich das Kennzeichen des Unfallverursachers merken und im Rahmen der Unfallaufnahme direkt an die Polizei weiter melden.

Das betreffende Fahrzeug konnte dann kurz darauf im Stadtgebiet festgestellt und angehalten werden. Bei der Überprüfung des 32-jährigen Fahrers konnte eine deutliche Alkoholisierung erkannt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille. Dem Fahrer wurde im Anschluss eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde eingezogen. er Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

Ludwigshafen – Vier Leichtverletzte nach Vorfahrtsverletzung

(ots) – Am 17.05.2019, gegen 21.30 Uhr, kam es an der Kreuzung Mundenheimer Straße/Von-Weber-Straße in Ludwigshafen am Rhein zu einem Verkehrsunfall mit vier leichtverletzten Personen. Nach den vorläufigen polizeilichen Ermittlungen missachtete eine 45-jährige Pkw-Fahrerin aus Ludwigshafen die Vorfahrt einer 23-jährigen Pkw-Fahrerin. Im Kreuzungsbereich kam es dann zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Nach Zeugenaussage sei die Unfallverursacherin ohne anzuhalten in den Kreuzungsbereich eingefahren.

Alle vier Insassen der beiden Fahrzeuge wurden bei dem Unfall leicht verletzt und wurden vor Ort durch die Berufsfeuerwehr und Sanitätskräfte erstversorgt. Für die Dauer der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme musste die Mundenheimer Straße für beide Richtungen voll gesperrt werden. Es kam zu Verspätungen im öffentlichen Nahverkehr. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Ludwigshafen-Süd: Verkehrsunfall in der Mundenheimer Straße

Feuerwehr Ludwigshafen

(jd) – Am 17.05.2019 wurde die Feuerwehr Ludwigshafen um 21:53 Uhr zu einem Verkehrsunfall in die Mundenheimer Straße gerufen. Auf Höhe der Kreuzung Von-Weber-Straße/Mundenheimer Straße waren zwei PKW zusammengestoßen. Insgesamt waren vier Personen verletzt, davon keine Person eingeklemmt.

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der Erstversorgung der Verletzten und sicherte die Unfallstelle ab. Da ein Kind unter den Verletzten war, wurde durch die Integrierte Leitstelle Ludwigshafen der Kindernotarzt zusätzlich alarmiert. Die Verletzten wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Kliniken transportiert.

Die Feuerwehr war mit 17 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen im Einsatz. Ebenfalls im Einsatz waren der Rettungsdienst mit vier Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und dem Kindernotarzt und die Polizei.