Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, BW, Polizei © Holger Knecht
Symbolbild, BW, Polizei © Holger Knecht

Rhein-Neckar-Kreis – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Mühlhausen/Angelbachtal: Schwerer Verkehrsunfall – 3 Personen schwer verletzt

(ots) – Erstmeldung 18:10 Uhr – Am Mittwoch gegen 17.30 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 39 zwischen Mühlhausen und Angelbachtal ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr ein VW-Bus die Bundesstraße aus Richtung Mühlhausen in Richtung Sinsheim und stieß aus bisher ungeklärter Ursache frontal mit einem anderen Pkw zusammen, der in entgegengesetzter Richtung unterwegs war.

Mehrere Personen wurden offenbar verletzt. Rettungskräfte sind im Einsatz und Bergen die Unfallbeteiligten. Zwei Rettungshubschrauber sind auf dem Anflug zur Unfallstelle.

Die Bundesstraße 39 ist zwischen Tairnbach/Mühlhausen und Eichtersheim voll gesperrt und wird noch längere Zeit gesperrt bleiben. Die Unfallaufnahme dauert an.

Folgemeldung 21:45 Uhr:

(ots) – Bei dem Verkehrsunfall gegen 17.30 Uhr auf der Bundesstraße 39 zwischen Mühlhausen und Angelbachtal wurden insgesamt drei Personen schwer verletzt.

Entgegen der Erstmeldung befuhr ein Opel-Kleintransporter die Bundesstraße aus Richtung Mühlhausen in Richtung Sinsheim. Nach einem Überholmanöver kam er beim Wiedereinscheren in Schleudern, geriet dann auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegen kommenden Pkw VW-Tiguan.

Die beiden Insassen im Transporter wurden schwer verletzt, ebenso der Fahrer des VW. Zwei Rettungshubschrauber flogen die Verletzten in Spezialkliniken. Ein Verletzter wurde mit dem Rettungswagen in ein Mannheimer Krankenhaus eingeliefert.

Die Verkehrssperrungen konnten um 20.30 Uhr aufgehoben werden.

Weinheim: Angebranntes Essen löst Feuerwehr- und Polizeieinsatz aus

(ots) – Am Mittwoch gegen 16.50 Uhr kam es in der Fichtestraße zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz, nachdem mehrere Anrufer einen Brand in einem Mehrfamilienhaus gemeldet hatten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand entstand eine größere Rauchentwicklung, ausgehend von einer Wohnung im dritten Obergeschoss. In einer Wohnung brannte offenbar Essen an, was zur Rauchentwicklung führte.

Die Anwohner des Mehrfamilienhauses konnten alle wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Es entstanden glücklicherweise weder Personen- und noch Sachschäden.

Schönau: Nach Kollision, zwei Autos nicht mehr fahrbereit – Eine Person leicht verletzt

(ots) – Zwei nicht mehr fahrbereite Autos und eine leicht verletzte Person, so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagnachmittag in der Bahnhofstraße. Ein 19-jähriger VW-Fahrer war gegen 15:50 Uhr in der Bahnhofstraße unterwegs und wollte an der Einmündung zur Neckarsteinacher Straße nach links in diese abbiegen. Hierbei nahm er allerdings einem 61-jährigen Fiat-Fahrer die Vorfahrt und kollidierte mit diesem. Der Fiat-Fahrer zog sich durch den Aufprall leichte Verletzungen zu, eine ärztliche Behandlung war jedoch nicht erforderlich.

Die beiden Fahrzeuge wurden beschädigt, der VW sogar so sehr, dass wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt.

Ladenburg: LKW-Fahrer streift beim Abbiegen Grundstücksmauer

(ots) – Ein 48-jähriger LKW-Fahrer blieb am Dienstag, gegen 16:45 Uhr, in der Boveristraße/Ecke Benzstraße an einer Grundstücksmauer hängen und verursachte dabei einen Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Der Mann fuhr aus der Parkplatzausfahrt eines Discounters heraus und bog sogleich nach links in die Benzstraße ab, wobei er mit seinem Sattelanhänger die Grundstücksmauer und eine Straßenlaterne streifte. Die Mauer ging dadurch teilweise zu Bruch. Verletzt wurde aber glücklicherweise niemand.### Neckargemünd: Hunde gingen aufeinander los – Polizei sucht dringend Zeugen des Vorfalls, bei dem die 33-jährige Hundehalterin auch verletzt wurde…

Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Dringend Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Dienstagmorgen, etwa gegen 8.30 Uhr im Waldgebiet oberhalb eines in der Wiesenbacher Straße ansässigen Autohauses ereignet hat.

Eine aus Neckargemünd stammende 33-jährige Frau ging mit ihrem Hund spazieren, als ein etwa 40-45 Jahre alter Mann an ihr vorbei joggte. Nachdem dieser rund 50 m von ihr entfernt war, nahm sie allerdings noch einen Hund von hinten wahr. Die Frau konnte nicht verhindern, dass es zum Konflikt der beiden Tiere kam, wobei sie, beim Versuch die Hunde zu trennen, auch Verletzungen erlitt.

  • Trotz mehrfachem Rufen reagierte der Jogger, der ca. 180 cm groß gewesen sein dürfte und braune, kurze Haare hatte, nicht. Er trug eine blaue Jogginghose sowie einen beigen Kapuzenpulli. Bei dem Hund könnte es sich um einen schwarz/weißen Australien Shepherd-Rüden gehandelt haben, Höhe ca. 55-60 cm.

Nach dem Vorfall begab sich die 33-Jährige zu einem Arzt. Sie schließt nicht aus, dass der Jogger den Vorfall überhaupt mitbekommen hat.

Dieser Mann sowie evtl. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckargemünd, Tel.: 06223/9254-0, oder der Polizeihundeführerstaffel in Walldorf, Tel.: 06227/358188-0, in Verbindung zu setzen.

Leimen: Reifen zerstochen

(ots) – Je zwei Reifen zweier geparkter Autos, die auf dem Parkplatz der Kleingärten in der Ernst-Naujoks-Straße abgestellt waren, zerstachen bislang unbekannte Täter in der Zeit zwischen Montagmittag, 12 Uhr und Dienstagmittag, ca. 13.30 Uhr. Die Geschädigten haben nun Schäden in Höhe von mehreren hundert Euro zu regeln. Bei den Autos handelt es sich um einen Rover sowie Ford.

Die Beamten des Polizeipostens Leimen ermitteln nun wegen Sachbeschädigung und nehmen unter Tel.: 06224/1749-0 sachdienliche Hinweise entgegen.

Rauenberg: Bistroeinbruch – Spielautomaten geknackt – Polizei bittet um Hinweise

(ots) – In der Nacht zum Dienstag brachen bislang unbekannte Täter in das Bistro beim Pendlerparkplatz an der BAB-Auffahrt/Hohenaspen brachial ein. Im Innern wuchteten die Einbrecher drei Geldspielautomaten auf und entnahmen daraus Bargeld in aktuell noch nicht bekannter Höhe. In welcher Höhe Schaden an den Automaten entstand, ist ebenfalls noch unklar.

Am Montagabend gegen 20 Uhr wurde das Bistro ordnungsgemäß verlassen und am nächsten Morgen, kurz vor 10 Uhr, die Beschädigungen an der Eingangstüre bemerkt. Hier dürfte Schaden von rund 500 Euro entstanden sein. Die Geschädigten erstatteten umgehend Anzeige bei der Polizei.

Zeugen, die zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/57090, oder dem Polizeiposten Mühlhausen, Tel.: 06222/662850, in Verbindung zu setzen.

Plankstadt: Skoda beschädigt und geflüchtet – Hinweise an die Polizei

(ots) – Einen vor dem Wohnanwesen “Waldpfad Nr. 32” abgestellten Skoda beschädigte am Dienstagvormittag ein bislang unbekannter Autofahrer, richtete Schaden von rund 2.000 Euro an und entfernte sich danach unerlaubt. Die Geschädigte parkte ihren Skoda zwischen 8.30 und 11.30 Uhr. Nachdem sie den Schaden bemerkt hatte, erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

Die Beamten des Polizeireviers Schwetzingen ermitteln wegen Unfallflucht und nehmen unter Tel.: 06202/2880 sachdienliche Hinweise zum Verursacher entgegen.

Schönbrunn: Über 20.000 Euro Schaden nach Unfall in der Schönbrunner Straße

(ots) – Ein 45-jähriger Linienbusfahrer war am Dienstagmorgen kurz nach 6 Uhr in der Schönbrunner Straße im OT Allemühl in Richtung Schönbrunn unterwegs. An der Kreuzung Scheffel-/Alte Schönbrunner Straße hielt der Busfahrer zunächst an, um dann rückwärts in die Schönbrunner Straße einzubiegen. Bei diesem Manöver saß der Bus allerdings auf, wobei zunächst nur die Stoßstange wie auch der Bordstein beschädigt wurde. Der 45-Jährige setzte aber weiter zurück und krachte gegen die überdachte Hinweistafel sowie gegen das dortige Brückengeländer.

Der Gemeinde Schönbrunn entstand dadurch beträchtlicher Schaden, der mit rund 15.000 Euro zu beziffern ist. Der Schaden am Linienbus dürfte mit ebenfalls rund 8.000 Euro zu Buche schlagen.

Die Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Schönbrunn wurden verständigt und kamen ebenfalls vor Ort.

Wiesloch: VW Passat kontra Ford – 7.000 Euro Schaden

(ots) – Beim Abbiegen von der Johann-Philipp-Bronner-Straße in den Münchäckerweg übersah am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr ein 58-jähriger VW Passat-Fahrer einen ordnungsgemäß fahrenden Ford-Fahrer und löste den Zusammenstoß aus. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf rund 7.000 Euro. Die Beteiligten hatten Glück im Unglück und überstanden den Unfall ohne Verletzungen.

Walldorf: Unfall im Kreisverkehr der Wieslocher Straße/Bgm.-Willinger-Straße

(ots) – Sachschaden von rund 8.000 Euro entstanden am Dienstag gegen 14 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Wieslocher Straße/Bgm.-Willinger-Straße. Eine 64-jährige Mazda-Fahrerin hatte die Vorfahrt einer ordnungsgemäß im Kreisel fahrenden Mercedes-Fahrerin nicht beachtet, so dass es zur Karambolage kam.

Die Autos waren noch fahrbereit; die beiden Frauen wurden zum Glück nicht verletzt. Die Verursacherin sieht einer Anzeige entgegen.

Hirschberg: BMW beschädigt – Polizei ermittelt wegen Unfallflucht

(ots) – Einen auf dem Parkplatz beim Obsthof in der Lobdengaustraße abgestellten BMW beschädigte am Dienstagnachmittag ein bislang unbekannter Autofahrer vermutlich beim Ausparken. Ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 3.000 Euro zu kümmern, machte sich der Verursacher “einfach aus dem Staub”.

Die Beamten des Polizeireviers Weinheim ermitteln nun wegen Unfallflucht und nehmen unter Tel.: 06201/10030 sachdienliche Hinweise entgegen. Abgestellt hatte die Geschädigte ihren BMW zwischen 15 und 18 Uhr.

Edingen-Neckarhausen: Auto auf Parkplatz aufgebrochen und Geldbörse gestohlen – Zeugen gesucht

(ots) – Auf dem Parkplatz des Sportzentrums in der Mannheimer Straße schlug ein bislang Unbekannter am Dienstagabend die Beifahrerscheibe eines geparkten PKWs ein, um anschließend aus dem Innenraum eine Geldbörse samt Inhalt zu entwenden. Die Tat muss sich zwischen 19 Uhr und 20 Uhr ereignet haben. In welcher Höhe Diebstahl- und Sachschaden entstand, steht bislang noch nicht fest.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ladenburg unter Tel.: 06203/9305-0 oder beim Polizeiposten Edingen-Neckarhausen unter Tel.: 06203/892029 zu melden.

Neckargemünd: Hunde gingen aufeinander los – Polizei sucht dringend Zeugen des Vorfalls, bei dem die 33-jährige Hundehalterin auch verletzt wurde…

Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Dringend Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Dienstagmorgen, etwa gegen 8.30 Uhr im Waldgebiet oberhalb eines in der Wiesenbacher Straße ansässigen Autohauses ereignet hat.

Eine aus Neckargemünd stammende 33-jährige Frau ging mit ihrem Hund spazieren, als ein etwa 40-45 Jahre alter Mann an ihr vorbei joggte. Nachdem dieser rund 50 m von ihr entfernt war, nahm sie allerdings noch einen Hund von hinten wahr. Die Frau konnte nicht verhindern, dass es zum Konflikt der beiden Tiere kam, wobei sie, beim Versuch die Hunde zu trennen, auch Verletzungen erlitt.

  • Trotz mehrfachem Rufen reagierte der Jogger, der ca. 180 cm groß gewesen sein dürfte und braune, kurze Haare hatte, nicht. Er trug eine blaue Jogginghose sowie einen beigen Kapuzenpulli. Bei dem Hund könnte es sich um einen schwarz/weißen Australien Shepherd-Rüden gehandelt haben, Höhe ca. 55-60 cm.

Nach dem Vorfall begab sich die 33-Jährige zu einem Arzt. Sie schließt nicht aus, dass der Jogger den Vorfall überhaupt mitbekommen hat.

Dieser Mann sowie evtl. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckargemünd, Tel.: 06223/9254-0, oder der Polizeihundeführerstaffel in Walldorf, Tel.: 06227/358188-0, in Verbindung zu setzen.

Leimen: Reifen zerstochen

(ots) – Je zwei Reifen zweier geparkter Autos, die auf dem Parkplatz der Kleingärten in der Ernst-Naujoks-Straße abgestellt waren, zerstachen bislang unbekannte Täter in der Zeit zwischen Montagmittag, 12 Uhr und Dienstagmittag, ca. 13.30 Uhr. Die Geschädigten haben nun Schäden in Höhe von mehreren hundert Euro zu regeln. Bei den Autos handelt es sich um einen Rover sowie Ford.

Die Beamten des Polizeipostens Leimen ermitteln nun wegen Sachbeschädigung und nehmen unter Tel.: 06224/1749-0 sachdienliche Hinweise entgegen.

Rauenberg: Bistroeinbruch – Spielautomaten geknackt – Polizei bittet um Hinweise

(ots) – In der Nacht zum Dienstag brachen bislang unbekannte Täter in das Bistro beim Pendlerparkplatz an der BAB-Auffahrt/Hohenaspen brachial ein. Im Innern wuchteten die Einbrecher drei Geldspielautomaten auf und entnahmen daraus Bargeld in aktuell noch nicht bekannter Höhe. In welcher Höhe Schaden an den Automaten entstand, ist ebenfalls noch unklar.

Am Montagabend gegen 20 Uhr wurde das Bistro ordnungsgemäß verlassen und am nächsten Morgen, kurz vor 10 Uhr, die Beschädigungen an der Eingangstüre bemerkt. Hier dürfte Schaden von rund 500 Euro entstanden sein. Die Geschädigten erstatteten umgehend Anzeige bei der Polizei.

Zeugen, die zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/57090, oder dem Polizeiposten Mühlhausen, Tel.: 06222/662850, in Verbindung zu setzen.

Plankstadt: Skoda beschädigt und geflüchtet – Hinweise an die Polizei

(ots) – Einen vor dem Wohnanwesen “Waldpfad Nr. 32” abgestellten Skoda beschädigte am Dienstagvormittag ein bislang unbekannter Autofahrer, richtete Schaden von rund 2.000 Euro an und entfernte sich danach unerlaubt. Die Geschädigte parkte ihren Skoda zwischen 8.30 und 11.30 Uhr. Nachdem sie den Schaden bemerkt hatte, erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

Die Beamten des Polizeireviers Schwetzingen ermitteln wegen Unfallflucht und nehmen unter Tel.: 06202/2880 sachdienliche Hinweise zum Verursacher entgegen.

Schönbrunn: Über 20.000 Euro Schaden nach Unfall in der Schönbrunner Straße

(ots) – Ein 45-jähriger Linienbusfahrer war am Dienstagmorgen kurz nach 6 Uhr in der Schönbrunner Straße im OT Allemühl in Richtung Schönbrunn unterwegs. An der Kreuzung Scheffel-/Alte Schönbrunner Straße hielt der Busfahrer zunächst an, um dann rückwärts in die Schönbrunner Straße einzubiegen. Bei diesem Manöver saß der Bus allerdings auf, wobei zunächst nur die Stoßstange wie auch der Bordstein beschädigt wurde. Der 45-Jährige setzte aber weiter zurück und krachte gegen die überdachte Hinweistafel sowie gegen das dortige Brückengeländer.

Der Gemeinde Schönbrunn entstand dadurch beträchtlicher Schaden, der mit rund 15.000 Euro zu beziffern ist. Der Schaden am Linienbus dürfte mit ebenfalls rund 8.000 Euro zu Buche schlagen.

Die Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Schönbrunn wurden verständigt und kamen ebenfalls vor Ort.

Wiesloch: VW Passat kontra Ford – 7.000 Euro Schaden

(ots) – Beim Abbiegen von der Johann-Philipp-Bronner-Straße in den Münchäckerweg übersah am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr ein 58-jähriger VW Passat-Fahrer einen ordnungsgemäß fahrenden Ford-Fahrer und löste den Zusammenstoß aus. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden auf rund 7.000 Euro. Die Beteiligten hatten Glück im Unglück und überstanden den Unfall ohne Verletzungen.

Walldorf: Unfall im Kreisverkehr der Wieslocher Straße/Bgm.-Willinger-Straße

(ots) – Sachschaden von rund 8.000 Euro entstanden am Dienstag gegen 14 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Wieslocher Straße/Bgm.-Willinger-Straße. Eine 64-jährige Mazda-Fahrerin hatte die Vorfahrt einer ordnungsgemäß im Kreisel fahrenden Mercedes-Fahrerin nicht beachtet, so dass es zur Karambolage kam.

Die Autos waren noch fahrbereit; die beiden Frauen wurden zum Glück nicht verletzt. Die Verursacherin sieht einer Anzeige entgegen.

Hirschberg: BMW beschädigt – Polizei ermittelt wegen Unfallflucht

(ots) – Einen auf dem Parkplatz beim Obsthof in der Lobdengaustraße abgestellten BMW beschädigte am Dienstagnachmittag ein bislang unbekannter Autofahrer vermutlich beim Ausparken. Ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 3.000 Euro zu kümmern, machte sich der Verursacher “einfach aus dem Staub”.

Die Beamten des Polizeireviers Weinheim ermitteln nun wegen Unfallflucht und nehmen unter Tel.: 06201/10030 sachdienliche Hinweise entgegen. Abgestellt hatte die Geschädigte ihren BMW zwischen 15 und 18 Uhr.

Weinheim: Kind angesprochen – Zeugen gesucht

(ots) – Am Dienstagabend wurde ein Kind von zwei bislang Unbekannten unterhalb der Brücke der Mannheimer Straße angesprochen. Der 11-Jährige fuhr mit seinem Fahrrad, als sich ihm zwei Männer in den Weg stellten. Einer forderte den Jungen auf in ein Auto einzusteigen. Der 11-Jährige reagierte richtig: er fuhr sofort weiter, berichtete seiner Mutter und erstattete Anzeige beim Polizeirevier Weinheim. Trotz Absuche konnten die Männer nicht mehr angetroffen werden.

Diese können wie folgt beschrieben werden:

  • Person 1: männlich, ca. 40 Jahre, 1,70 m groß, schlank, trug einen Vollbart, schwarz gekleidet, Jogginghose, “böser Blick”, südländisches Erscheinungsbild, sprach schlechtes Deutsch
  • Person 2: männlich, ca. 45 Jahre, 1,75 m groß, schlank, schwarz gekleidet, Jogginghose und Lederjacke, “böser Blick”, südländisches Erscheinungsbild, sprach schlechtes Deutsch

Die Beamten des Polizeireviers Weinheim haben die Ermittlungen aufgenommen und suchen in diesem Zusammenhang nach Zeugen – insbesondere nach einer Person im Rollstuhl, die das Geschehen beobachtet haben könnte. Hinweisgeber, werden gebeten, sich unter 06201/10030 an die Ermittler zu wenden.

Dielheim: 6-Jährige von Pkw erfasst und schwer verletzt Zeugen gesucht

(ots) – Am Dienstagabend, gegen 18.10 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 6-jähriges Mädchen schwer verletzt wurde.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 50-jähriger Daimler Benz Fahrer mit seinem Pkw die Tairnbacher Straße in nördliche Richtung. In Höhe der Hausnummer 32 rannte die 6 Jährige, ohne auf den Verkehr zu achten, hinter einem geparkten Pkw auf die Fahrbahn, wurde frontal erfasst und zu Boden geworfen. Dadurch erlitt sie schwere, jedoch keine lebensgefährliche, Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in Universitätsmedizin Mannheim verbracht.

Am Fahrzeug des Daimler Fahrers entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde ein Unfallsachverständiger hinzu gezogen. Der Verkehrsunfallaufnahmedienst Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Unfallzeugen werden gebeten sich mit diesem in Verbindung zu setzen (06221-174/4140).