Rhein-Neckar-Kreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, BW © Holger Knecht
Symbolbild, Polizei © Holger Knecht

Rhein-Neckar-Kreis – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Oftersheim: Zwei Fahrzeuge in der Käthe-Kollwitz-Straße aufgebrochen – Wurde der Täter gestört? Zeugen gesucht

(ots) – In der Käthe-Kollwitz-Straße wurden im Zeitraum von Sonntag, 16:30 Uhr bis Montag, 6:30 Uhr, ein Mercedes und ein BMW aufgebrochen. Ein bislang unbekannter Täter hatte an den Autos jeweils eine Scheibe eingeschlagen und konnte so die Fahrzeuge entriegeln. Da aus den PKWs allerdings nichts entwendet wurde, ist es wahrscheinlich, dass der Unbekannte bei seinem Vorhaben gestört wurde. Die Höhe des Sachschadens steht bislang noch nicht fest.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schwetzingen unter Tel.: 06202/288-0 zu melden.

Weinheim: Unbekannter zeigt Kind Bild mit anstößigem Inhalt – Zeugenhinweise erbeten

(ots) – Wegen des Verdachts einer Sexualstraftat in einem Weinheimer Linienbus ermitteln derzeit die Beamten des Dezernats für Sexualdelikte beim Kriminalkommissariat Mannheim.

Die Geschädigte, ein 11-jähriges Mädchen, war am Montagnachmittag in einem Bus der Linie 631 (Weinheim Richtung Hemsbach) unterwegs. Gegen 16:15 Uhr war das Mädchen am Busbahnhof in das Verkehrsmittel eingestiegen, um in die Nordstadt zu fahren. Sie nahm im hinteren Bereich, direkt an einem Fenster Platz.

Ein etwa 40-jähriger Mann setzte sich neben das Mädchen und zeigte dem Kind auf seinem Mobiltelefon ein Bild mit anstößigem Inhalt. Die Schülerin stand unmittelbar danach von ihrem Sitzplatz auf und wechselte in den vorderen Bereich des Busses, bevor sie an der Haltestelle “Friedrich-Realschule” ausstieg.

Der Unbekannte wurde wie folgt beschrieben:

  • etwa 40 Jahre alt, ca. 1,70-1,75 m groß, mitteleuropäisches Erscheinungsbild, kurze grau-schwarze Haare, grauer Vollbart, trug eine viereckige schwarze Brille, schwarze Sportschuhe, dunkle Jeans und hatte kabellose Kopfhörer oder ein Headset in beiden Ohren.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen des Vorfalls oder Personen, die auf den beschriebenen Mann aufmerksam wurden, um telefonische Meldung unter 0621/174-4444.

Eberbach: Porsche-Fahrer verursacht Crash mit drei weiteren Fahrzeugen über 10.000 Euro Schaden – keine Verletzte

(ots) – Ein 79-jähriger Porsche-Fahrer befuhr am Montagvormittag die Uferstraße/B 37, als er aus bislang nicht erklärlichen Gründen von der Fahrbahn abkam und einen am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten Skoda rammte. Durch den Zusammenstoß schleuderte der Skoda über den dortigen Grünstreifen und kam an einem Baum zum Stehen.

Der aus dem Odenwald stammende Porsche-Fahrer hatte zwar gebremst, war jedoch mit einem weiteren ebenfalls geparkten Fahrzeug kollidiert, das in der Folge noch gegen einen anderen Pkw krachte. An allen vier beteiligten Autos entstand Schaden, den die Polizei mit über 10.000 Euro beziffert.

Porsche und Skoda waren zudem nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Die Straßenmeisterei Eberbach reinigte die mit Betriebsflüssigkeiten verunreinigte Fahrbahn. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt.
Weshalb der 79-Jährige von der Fahrbahn abkam und den Crash auslöste, wird aktuell noch geprüft.

Leimen: Zusammenstoß zwischen Auto und Straßenbahn

(ots) – In Leimen kam es am Montagabend zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Straßenbahn. Ein 52-jähriger Mann war gegen 21 Uhr mit seinem Seat auf der Luisenstraße in Richtung Bergheimer Straße unterwegs. An der Einmündung zur Rohrbacher Straße missachtete er das Rotlicht der Ampel und stieß beim Abbiegen mir einer Straßenbahn zusammen, die in Richtung Heidelberg fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Seat gegen eine Grundstücksmauer eines dortigen Anwesens. Der Fahrer des Seat erlitt leichte Verletzungen, medizinische Versorgung war jedoch nicht notwendig. Fahrgäste in der Straßenbahn kamen nicht zu Schaden.

Der Seat musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf fast 30.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme war der Straßenbahnverkehr bis ca. 22 Uhr blockiert. Es ergaben sich jedoch keine Verkehrsbeeinträchtigungen.

Mauer: 17-jährige Roller-Fahrerin bei Unfall leicht verletzt

(ots) – Zum Glück nur leicht verletzt wurde eine 17-jährige Roller-Fahrerin bei einem Unfall am Montag kurz nach 14 Uhr. Die junge Frau war in der Heidelberger Straße in Richtung Wiesenbach unterwegs, als sie von einem Skoda – dessen 36-jährige Fahrerin übersah beim Einfahren in den Kreuzungsbereich die Zweiradfahrerin – erfasst wurde. Sie stürzte, zog sich dabei aber nur leichte Verletzungen zu.

Eine medizinische Versorgung war vor Ort nicht erforderlich; die junge Frau wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Angaben zur Schadenshöhe liegen der Polizei aktuell noch nicht vor.

Plankstadt: Holzzaun auf rund 6 m Länge beschädigt – Verursacher entfernt sich

(ots) – Den Holzzaun an der Einmündung Spitzäckerweg/Paul-Bönner-Straße beschädigte am Montagnachmittag ein bislang Unbekannter und entfernte sich danach unerlaubt. Nach Angaben von Zeugen müsste sich die Beschädigung zwischen 17 und 19 Uhr ereignet haben. Entweder sammelten der Verursacher oder Passanten die abgebrochenen Holzteile ein und deponierten diese am Fahrbahnrand. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bezifferbar.

Zeugen, die auf den Vorfall evtl. aufmerksam wurden und Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/288-0, in Verbindung zu setzen.

Eppelheim: Trickdiebin bestiehlt Seniorin und wird festgenommen – Zeugen gesucht

(ots) – Am Montag kurz vor 10.30 Uhr begab sich eine Seniorin in eine Bankfiliale in Eppelheim und ließ sich am Bankschalter 1.000 Euro in unterschiedlicher Stückelung auszahlen und verstaute dieses in ihrer Handtasche.

Ihre Tasche stellte sie danach in einen Rollator und befestigte diese mit einer Schnur am Handgriff des Rollators. Die Frau ging dann nach Hause und war dabei ihre Wohnungstür aufzuschließen als sie von einer bis dato unbekannten weiblichen Person nach der Uhrzeit gefragt wurde.

Dadurch abgelenkt gelang es der Unbekannten die Schnur zu durchschneiden und die Handtasche zu entwenden. Bei der Wegnahme verletzte sich die Seniorin an ihrer Hand. Die unbekannte Täterin entwendete aus der Handtasche knapp 300,- Euro und warf die Tasche weg.

Nach der Tatausführung wurden einige Passanten auf die Szenerie aufmerksam und gingen der Beschuldigten hinterher.

Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte eine 39-jährige Frau als Tatverdächtige von Polizeibeamten des Polizeireviers Heidelberg-Süd vorläufig festgenommen werden. In ihrer getragenen Unterwäsche konnte die entwendete Bargeldsumme sichergestellt werden.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde die 39-Jährige aufgrund eines bereits bestehenden Vollstreckungshaftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Der Polizeiposten Eppelheim sucht nun nach Zeugen des Vorfalls insbesondere nach den Passanten, die die Frau nach der Tat zeitweise verfolgten. Die mögen sich mit dem Polizeiposten Eppelheim unter 06221/766377 in Verbindung setzen.