Donnersbergkreis: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Wache, Leuchtschild (Foto: Holger Knecht)
Symbolbild (Foto: Holger Knecht)

Donnersbergkreis – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Raubdelikt am Ostermontag

Bad Sobernheim (ots) – In den frühen Morgenstunden des 22.04.2019 zeigte ein 29-jähriger aus Bockenau an, dass er eine halbe Stunde zuvor, also gegen 06.00 Uhr auf dem Parkplatz des Netto in Bad Sobernheim von zwei Männern verprügelt und ausgeraubt worden sei.

Zuerst sei er mit einer Frau zusammen über den Parkplatz gegangen, als zwei Bekannte der Frau hinzukamen und den Anzeiger tätlich angegriffen hätten. Als der 29-jährige wieder zu sich gekommen sei, hätten sein Handy und seine Geldbörse gefehlt. Der Anzeiger war alkoholisiert und seine Angaben waren zum Teil widersprüchlich.

Das Handy konnte in der Folge aufgefunden werden. Im Rahmen der ersten Ermittlungen konnten die 3 Tatverdächtigen benannt werden. Die Wohnungen der Tatverdächtigen wurden nach richterlicher Anordnung durchsucht, jedoch konnte die Geldbörse nicht aufgefunden werden. Etwaige Zeugenhinweise melden Sie bitte der Polizei in Kirn, oder jeden anderen Polizeidienststelle.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Dannenfels (ots) – Am Ostersonntag kam es in Dannenfels zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss. Gegen 18:40 Uhr befuhr ein 51-jähriger PKW-Fahrer die Bastenhauser Straße aus Richtung Ortsmitte kommend in Fahrtrichtung Marienthal. Kurz vor dem Ortsausgang überfuhr er zwei der dortigen Verkehrsinseln, wodurch die Fahrzeugbereifung stark beschädigt wurde.

Durch einen Zeugen konnte der Verkehrsunfall beobachtet und der Unfallverursacher im Anschluss durch eine Streife der Polizei Kirchheimbolanden gestellt werden. Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer mit 0,83 Promille alkoholisiert war. Dem 51-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Täter bei Einbruch auf frischer Tat festgenommen

Bischheim (ots) – Am frühen Morgen des 21.04.2019 beobachtete eine aufmerksame Nachbarin, wie sich zwei Personen mit Taschenlampen durch ein Wohnhaus in der Kirchheimbolander Straße bewegten. Weil die dortigen Bewohner sich bekannter Weise im Urlaub befanden, war davon auszugehen, dass es sich um einen aktuellen Einbruch handeln musste. Durch die kurz darauf am Tatort eingetroffenen Einsatzkräfte konnten die amtsbekannten Täter im Alter von 24 und 36 Jahren auf frischer Tat vorläufig festgenommen werden.

Wie sich herausstellte, wurde eine im rückwärtigen Bereich gelegene Terrassentür mit einem Stein eingeworfen, um in das Objekt zu gelangen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft folgte bei dem zur Tatzeit alkoholisierten 24-Jährigen nach einer Blutentnahme die Vorführung beim zuständigen Amtsgericht. Der 36-Jährige wurde nach den erforderlichen Maßnahmen entlassen.