Südhessen: Die Polizei-News

Symbolbild, Polizei, Südhessen, Handschellen
Symbolbild Polizei Südhessen

Südhessen – Die Polizei berichtet von Vorfällen aus dem Dienstbezirk. Werden Hinweise gesucht und ihr habt etwas gesehen, dann wendet Euch bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Darmstadt

Darmstadt: Handgreifliche Auseinandersetzung unter Männern

(ots) – Am frühen Sonntagmorgen (14.04.) gerieten vier Männer vor einem Nachtcafé im Carree in einen verbalen Streit, der zuletzt in einer handgreiflichen Auseinandersetzung gipfelte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand schlugen drei Tatverdächtige, im Alter von 21, 22 und 23 Jahren, auf einen 22-jährigen Mann ein und verletzten diesen im Gesicht. Eine ärztliche Versorgung wurde von allen Beteiligten abgelehnt. Für die drei Angreifer endete die Nacht auf dem 1. Polizeirevier in Darmstadt.

Gegen das Trio wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Was schlussendlich zu dieser Auseinandersetzung führte, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die diese Tat beobachtet haben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/969-3610 bei den Beamten der Ermittlungsgruppe City zu melden.

Darmstadt: Einbrecher nehmen Beamer aus Vereinsheim Kranichsteiner Straße mit

(ots) – Ein 1700 Euro teurer Beamer der Marke Epson wurde am Samstag (13.4.) zwischen 3.15 Uhr und 10.15 Uhr aus dem Vereinsheim der DJK SSG in der Kranichsteiner Straße gestohlen. Bei dem Einbruch kletterten die Täter über eine zerstörte Scheibe in die Vereinsgaststätte und nahmen das Gerät mit.

Hinweise zu der Tat bitte an die Ermittler (EDC) beim 1. Polizeirevier melden. Telefon: 06151 / 969-3610.

Darmstadt: Angeschlossenes Pedelec aus Tiefgarage gestohlen

(ots) – Ein am Fahrradständer angeschlossenes graues Pedelec der Marke Flyer, Modell T8 Deluxe, wurde zwischen Freitagabend (12.4.), 18 Uhr und Samstagmorgen (13.4.), 9.15 Uhr, aus der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Straße “Am Busenberg” gestohlen. Die Velo-Besitzerin stellte am Samstagmorgen lediglich Fragmente ihres Faltschlosses fest, welches mit einem Schneidwerkzeug geöffnet wurde. Das 760 Euro teure Rad war weg.

Die Ermittler (EDC) beim 1. Polizeirevier haben die Ermittlungen übernommen und nehmen unter der 06151 / 969-3610 Zeugenhinweise entgegen.

Darmstadt: Rauschgift bei Personenkontrolle sichergestellt

(ots) – Beamte des 1. Polizeireviers haben am Samstagabend (13.04.) einen 21-Jährigen vorläufig festgenommen und Rauschgift sichergestellt.

Gegen 22.20 Uhr kontrollierten die Polizisten den Darmstädter am Ludwigsplatz. Bei der Überprüfung und anschließenden Durchsuchung stießen sie auf 17 abgepackte Tütchen mit insgesamt 15,5 Gramm Haschisch. Neben den Betäubungsmitteln beschlagnahmten die Ordnungshüter auch 195 Euro mutmaßliches Drogengeld. Der 21 Jahre alte Mann muss sich jetzt in einem Verfahren strafrechtlich verantworten.

Darmstadt-Dieburg

Roßdorf/B26: 22-Jähriger nach Unfall schwerverletzt

(ots) – Schwerverletzt wurde ein 22-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 26 bei Roßdorf am Montagmorgen (15.04.). Der junge Mann kam gegen 07:10 Uhr aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit seinem Auto. Dabei wurden einige Verkehrsschilder und eine Notrufsäule beschädigt.

Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten musste die Zufahrt der Bundesstraße 38 auf die Bundesstraße 26 in Richtung Dieburg bis 8:30 Uhr gesperrt werden. Der verletzte Fahrer kam für weitere Untersuchungen ins Klinikum Darmstadt.

Das Auto wurde abgeschleppt. Der entstandene Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Groß-Zimmern/Ober-Ramstadt/Pfungstadt: Einbrecher unterwegs – Zeugen gesucht

(ots) – Aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg wurden über das vergangene Wochenende (12.-15.04.) drei Einbrüche angezeigt.

In Groß-Zimmern gelangten Einbrecher am Freitagabend (12.04.) in der Zeit zwischen 19 Uhr und kurz nach 23 Uhr über die Terrassentür in ein Haus in der Heimstättenstraße. Bei der anschließenden Durchsuchung der Räumlichkeiten erlangten die Täter Bargeld von mehreren Hundert Euro.

Ein weiterer Einbruch ereignete sich am frühen Samstagmorgen (13.04.) in Pfungstadt. In der Mainstraße versuchten Kriminelle, ein Tor zu einem Lagerraum aufzubrechen. Bei diesem Versuch verursachten die Täter nicht nur einen Sachschaden von rund 2000 Euro.

In der Zeit zwischen Freitagmorgen (12.04.) und Montagmorgen (15.04.) kam es zu einem versuchten Einbruch in Ober-Ramstadt. Die Täter versuchten die Stahltür zum Heiz- und Waschraum eines Mehrfamilienhauses in der Darmstädter Straße aufzuhebeln. Die Tür hielt den Bemühungen der Kriminellen stand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

In allen drei Fällen konnten die Täter unerkannt flüchten. Die Kriminalpolizei (K21-22) in Darmstadt prüft derzeit, ob es zwischen den Taten einen Zusammenhang gibt. Für den Fortgang der Ermittlungen suchen die Beamten Zeugen, die diese Taten beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können (06151/969-0).

Ober-Ramstadt: Verkehrsunfall mit Drei Verletzten

(ots) – Drei Verletzte, darunter eine Schwerverletzte, ist die Bilanz nach einem schweren Verkehrsunfall am Montagmorgen (15.04.) auf der Kreisstraße 129 zwischen Ober-Ramstadt und Zeilhard. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet eine, aus Richtung Ober-Ramstadt kommende, 61-jährige Autofahrerin in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Auto einer entgegenkommenden 21-jährigen Fahrerin zusammen.

Ein weiterer 36-jähriger Autofahrer, der sich unmittelbar hinter der 21-Jährigen befand, kollidierte ebenfalls mit den beiden Fahrzeugen. Das Auto der 61-Jährigen kam auf dem Dach zum Erliegen, während das Fahrzeug der 21-Jährigen in einem Graben zum Stehen kam.

Der Mann sowie die 21-jährige Frau wurden nach derzeitigem Ermittlungsstand mit leichten Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die 61-jährige Frau war zwar noch ansprechbar, erlitt jedoch schwere Verletzungen und musste von einem Notarzt versorgt werden. Nach dem Unfall musste der Abschnitt für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Für die Aufräumarbeiten unterstützten unter anderem die freiwillige Feuerwehr sowie das Ordnungsamt der Stadt Ober-Ramstadt. Nach den Aufräumarbeiten konnte die Vollsperrung gegen 11.30 Uhr aufgehoben werden.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 50.000 Euro.

Reinheim: Feuer in zwei Altkleidercontainern

(ots) – Nach einem Feuer in zwei Altkleidercontainern am Freitagabend (12.04.) sucht die Polizei Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen. Gegen 22.45 Uhr verständigten Zeugen Polizei und Rettungsdienst und meldeten die Flammen in den Containern.

Nach ersten Erkenntnissen brannte es in zwei von drei an der Kreisstraße 119 am Ortsausgang Überau aufgestellten Altkleidercontainern. Das Feuer konnte durch die sofort herbeigeeilte Wehr gelöscht werden.

Die genaue Brandursache steht noch nicht fest. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Ober-Ramstadt zu melden (06154/6330-0).

Pfungstadt: Fünf beschädigte Autos

(ots) – Einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro verursachten Kriminelle in der Nacht zum Samstag (12.-13.04.) in Pfungstadt, als sie in der Seeheimer Straße insgesamt vier Autos durch Tritte beschädigten.

Auch in der Darmstädter Innenstadt wurde am Samstagabend (13.04.) ein beschädigtes gelbschwarzes Auto in der Ludwigshöhstraße festgestellt, was bereits eine Woche zuvor (07.-13.04.) dort abgestellt war. Der an dem Fahrzeug verursachte Schaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt. In beiden Fällen konnten die Täter unerkannt flüchten.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die diese Taten beobachten haben oder Hinweise zu den Tätern geben können. Die Beamten der Ermittlungsgruppe in Pfungstadt können unter der Rufnummer 06157/9509-0 erreicht werden. Unter der Rufnummer 06151/969-0 werden Hinweise für den Darmstädter Fall durch das 2. Polizeirevier in Darmstadt entgegengenommen.

Dieburg: Kriminelle machen Beute bei Autoaufbruch

(ots) – Bei einem Autoaufbruch in der Nacht zum Montag (15.04.) haben bislang noch unbekannte Täter das Navigationssystem sowie den Bedienelement im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro entwendet. Gegen 9 Uhr entdeckten Zeugen die eingeschlagene Seitenscheibe an dem 2er BMW. Das Auto war seit 23.30 Uhr am Vorabend in einem Carport in der Alten Mainzer Landstraße geparkt.

Nach derzeitigen Ermittlungen hatten die Kriminellen die Scheibe eingeschlagen, waren in das Innere gelangt und hatten hier Navi und Bedienelement ausgebaut. Mit ihrer Beute sowie zwei hochwertigen Sonnenbrillen aus dem Innenraum suchten sie anschließend unerkannt das Weite. Sie hinterließen einen Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Zeugen, denen in der Nacht Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/969-0 beim Kommissariat 21/22 der Darmstädter Kripo zu melden.

Groß-Zimmern: Unbekannte entwenden Quad – Polizei ermittelt & sucht Zeugen

(ots) – Bislang noch unbekannte Täter hatten es im Laufe des Wochenendes auf ein Quad abgesehen. Zwischen 18 Uhr am Freitag (12.04.) und 15.15 Uhr am Montag (15.04.) entwendeten die Kriminellen die blaue Yamaha mit dem amtlichen Kennzeichen DA-H 156 im Wert von mehreren Tausend Euro. Das Fahrzeug war in der Angelstraße geparkt.

Zeugen mit Hinweisen zu den Tätern oder dem Verbleib des Quads werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06071/9656-0 zu melden.

Dieburg: Totalschaden nach Alleinunfall

(ots) – Eine 20-jährige Autofahrerin verlor am Sonntagmorgen (14.04.) gegen 07:20 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug, als sie in der Abfahrt von der Bundesstraße 26 auf die Bundesstraße 45 in Fahrtrichtung Hanau abbiegen wollte. Hierbei touchierte sie die rechte Leitplanke, geriet ins Schleudern und prallte in die Mittelleitplanke. Im Anschluss kam sie mittig der Fahrbahn zum Stehen. Die junge Fahrerin wurde mit leichten Verletzungen in ein Darmstädter Krankenhaus gebracht.

An dem Auto der Unfallfahrerin entstand ein Totalschaden. Wie hoch letztendlich der Gesamtschaden ausfiel, werden die weiteren Ermittlungen zeigen.

Nach dem Abschleppvorgang und der Reinigung der Fahrbahn durch die freiwillige Feuerwehr aus Dieburg konnte die Vollsperrung der Bundesstraße 26 nach einer Stunde wieder aufgehoben werden.

Wer diesen Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06071/9656-0 bei der Polizei in Dieburg zu melden.

Groß-Gerau

Pfungstadt/Büttelborn/Bergstraße: Autobahnpolizei zieht erneut betrunkene Brummifahrer aus dem Verkehr

(ots) – Beamte der Polizeiautobahnstation Südhessen kontrollierten am Sonntagabend (14.04.) wieder die Fahrtüchtigkeit bei Fahrern von Sattelzügen und sonstigen Lastwagen an Tank- und Rastanlagen an südhessischen Autobahnen.

An den Rastanlagen Pfungstadt West und Ost an der A 67 wurden hierbei insgesamt neun Brummifahrer überprüft.
Ein litauischer Sattelzugfahrer erreichte einen Atemalkoholwert von 1,97 Promille. Die Parkkralle wurde von der Polizei angebracht und so die Weiterfahrt bis Montagnachmittag (15.04.)verhindert.

An der Rastanlage Büttelborn pusteten 12 Fahrer ebenfalls in die Röhrchen. Drei aus Osteuropa stammende Wagenlenker wiesen Werte von 0,9, 1,44 und den unrühmlichen Spitzenwert des Tages von 2,75 Promille auf. Die Abfahrten der Transporte wurden von den Ordnungshütern somit auf Montagvormittag und Montagabend verschoben.

Bei der Überprüfung von weiteren 19 Lkw-Fahrern auf der Rastanlage Bergstraße, zeigte der Test bei einem rumänischen Brummifahrer 1,25 Promille an.
Auch er durfte erst am Montagmittag seine Fahrt antreten.

Rüsselsheim: Mit fast vier Promille durch Rüsselsheim – Polizei sucht Geschädigte

(ots) – Mehrere Zeugen beobachteten am Samstagabend (13.04.) gegen 19.30 Uhr, einen Autofahrer, der in der Bonner Straße, der Lucas-Cranach-Straße und der Adolf-von-Menzel-Straße aufgrund seiner unsicheren Fahrweise Unfälle offenbar nur mit Mühe vermeiden konnte. Weitere Verkehrsteilnehmer versuchten den Wagenlenker sogar auf der Adolf-von-Menzel-Straße “auszubremsen” und an der Weiterfahrt zu hindern. Der Fahrer ließ sich allerdings nicht stoppen und kollidierte anschließend mit einem Stein auf einer Grünfläche.

Die Polizei wurde alarmiert und konnte den Autofahrer dann auf dem Parkplatz eines nahe gelegenen Einkaufsmarktes kontrollieren. Rasch bemerkten die Ordnungshüter, dass der 56 Jahre alte Mann deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest zeigte 3,83 Promille an. Der 56-Jährige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, sein Führerschein und das Fahrzeug wurden von der Polizei sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Am Fahrzeug stellten die Beamten zudem zahlreiche Beschädigungen fest, die von vorherigen Kollisionen mit parkenden Fahrzeugen oder Verkehrsschildern bzw. Laternen im dortigen Bereich herrühren könnten. Die Polizei bittet etwaige Geschädigte sowie weitere Zeugen, sich mit der Polizeistation Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142/6960 in Verbindung zu setzen.

Kreis Bergstraße

Lorsch: Zeugen nach Fahrraddiebstahl gesucht

(ots) – Nach einem Fahrraddiebstahl sucht die Polizei nach Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen. In der Nacht vom 5. April auf den 6. April sind bislang noch unbekannte Täter in eine Tiefgarage in der Lindenstraße eingedrungen und haben daraus ein schwarzes Damenrad der Marke Ortler im Wert von mehreren Hundert Euro entwendet. Auffällig an dem Velo war die hellbraune Satteltasche sowie eine hellbraune Blume am Lenker. Der Diebstahl wurde gegen 8 Uhr am Morgen bemerkt, der Tatzeitraum reicht bis 17 Uhr am Vorabend zurück.

Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe der Polizei in Heppenheim unter der Rufnummer 06252/706-0 entgegen.

Heppenheim: Einbruch auf dem Schrottplatz

(ots) – Offensichtlich haben Einbrecher am Wochenende (13. – 15.4.) auf einem Schrottplatz kein Interesse an dem “Abfall” gefunden. Stattdessen stiegen die Kriminellen über eine aufgebrochene Tür ins Gebäude ein und haben im Anschluss aus den Büros die verschlossenen Schubladen gewaltsam geöffnet. Mit zwei Geldbörsen, die wenig Bargeld als Inhalt hatten, verschwanden die Täter wieder.

Wer verdächtige Beobachtungen am Wochenende in der Kalterer Straße oder in der Umgebung gemacht hat, meldet sich bitte bei den Ermittlern (DEG) in Heppenheim. Telefon: 06252 / 7060.

Bensheim: Grauer Audi A 4 Avant gestohlen – Wer kann Hinweise geben?

(ots) – Für Reparaturen und die anstehende Inspektion, wurde am Sonntagabend (14.4.) 18.30 Uhr ein grauer Audi A 4 Avant auf dem Gelände eines Autohauses in der Robert-Bosch-Straße abgestellt. Am Montagmorgen (15.4.) fiel der Diebstahl des 26.000 Euro teuren Fahrzeugs auf und es wurde Anzeige bei der Polizei erstattet. Nach bisherigen Ermittlungen dürfte der Wagen mit Originalschlüssel gefahren werden. Die Schlüssel waren in einem Briefkasten des Autohauses deponiert.

Wer Hinweise zu dem Audi, der zuletzt die Kennzeichen AZ-C 1205 führte, geben kann, meldet sich bitte bei der Kriminalpolizei (K 21/ 22) in Heppenheim. Telefon: 06252 / 7060.

Lampertheim: BMW fährt auf Frau zu – Polizei sucht Zeugen vor einer Schule

(ots) – Nachdem am letzten Dienstag (9.4.) ein grüner BMW auf dem Parkplatz, vor dem Gelände der Alfred-Delp-Schule, absichtlich auf eine 47 Jahre alte Frau aus Bürstadt zugefahren sein soll, suchen die Ermittler in Lampertheim (DEG) dringend Zeugen, die den Vorfall gegen 13 Uhr beobachtet haben.

Hintergrund der Aktion sind Vorwürfe, die ein namentlich bekanntes Elternpaar aus Lampertheim gegen den 14-jährigen Sohn der Frau aus Bürstadt erheben. Diese Vorwürfe, wie auch die Aktion des Elternpaares gegen die Bürstädterin werden hinsichtlich einer Strafbarkeit von der Polizei geprüft.

Wer den Vorfall vor der Alfred-Delp-Schule am letzten Dienstagmittag beobachtet hat, wird dringend gebeten, sich unter der 06206 / 94400 zu melden.

Bürstadt: Zwei Spardosen aus Verkaufshütten gestohlen

(ots) – In der Wasserwerkstraße haben Kriminelle zwischen Samstagnachmittag (13.4.) und Sonntagmorgen (14.4.) 9.30 Uhr zwei Spardosen eines Vereins mitgehen lassen. Die Täter haben für ihr Vorhaben die Türen und Verkaufsklappen von zwei Ständen aufgebrochen.

Für die Ermittlungen sucht die Polizei auch noch Zeugen, die Hinweise geben können. Unter der Rufnummer 06206 / 94400 werden alle Meldungen entgegengenommen.

Groß-Rohrheim: Goldfarbener Mercedes Kombi mit H-Kennzeichen gestohlen

(ots) – Ein Mercedes 230 TE, Modell 123 T, wurde am Sonntagvormittag (14.4.) vom Hof eines Anwesens in der Wilhelmstraße gestohlen. Das goldfarbene Auto aus dem Jahr 1982 hat die Oldtimer-Zulassung HP-JK 382H. Der Motor des etwa 15.000 Euro teuren Autos wurde gegen 10.40 Uhr im Hof gestartet. Die Besitzer wurden aufgrund des Motorgeräuschs aufmerksam und konnten nur noch erkennen, wie ein dunkel gekleideter Mann von kräftiger Statur das Auto vom Grundstück chauffierte und in Richtung Biblis fuhr.

Die Suche nach dem Oldtimer verlief bislang ergebnislos. Die Kriminalpolizei (K 21/ 22) in Heppenheim sucht dringend Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder wissen, wo der Mercedes abgestellt ist. Der Kombi hat zwei markante schwarze Schriftzüge “Matilde” auf dem Kofferraumdeckel links und auf dem rechten Frontscheinwerfer.

Alle Hinweise zu dem Autodiebstahl nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 06252 / 7060 entgegen.

Zwingenberg: Wohnhausbrand

(ots) – Bei Brandauslösung befanden sich vier erwachsene Personen in dem Einfamilienwohnhaus, welche allesamt das Gebäude unverletzt verlassen konnten. Zwei angrenzende Wohnhäuser wurden geräumt, Gefahr für Personen besteht aktuell nicht.

Die Löscharbeiten dauern zur Zeit noch an, der zu erwartende Sachschaden könnte nach ersten Schätzungen mehrere hunderttausend Euro betragen. Ersten Erkenntnissen zu Folge könnte der Brand aus bisher unbekannter Ursache im Bereich eines Carports entstanden sein.

Odenwaldkreis

Erbach: Ergebnis einer Polizeikontrolle – Wegen Haftbefehl ins Gefängnis Drogenfahrt beendet

(ots) – Bei einer Verkehrskontrolle am Freitag (12.4.) zwischen 22.20 Uhr und 23.20 Uhr in der Neckarstraße, haben Beamte der Polizeistation Erbach einen 32 Jahre alten Mann festgenommen. Zudem wurde die Weiterfahrt eines Porschefahrers beendet, da er unter Verdacht steht, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein.

Der 32-Jährige aus Erbach saß während der Kontrolle im Wagen eines Freundes. Bei der Überprüfung stellten die Ordnungshüter fest, dass die Staatsanwaltschaft Würzburg den Mann wegen einer ausstehenden Geldstrafe in Höhe von 900 Euro mit Haftbefehl sucht. Die Geldstrafe wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis aus dem Jahr 2018 konnte der Kontrollierte nicht bezahlen. Daher wurde er ins Gefängnis gefahren, wo er die nächsten 30 Tage verbringen muss.

Der Urintest des angehaltenen Porschefahrers reagierte auf die Droge Kokain. Die Weiterfahrt war sofort beendet. Zur Feststellung der Konzentration im Körper, wurde für das bevorstehende Strafverfahren Blut des Mannes abgenommen. Darüber hinaus musste der 30-Jährige, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro bezahlen, bevor er abgeholt wurde.